Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.12.2015, 16:48

Kommentar von kicker-Redakteur Michael Richter

Schaaf und Hannover - die große Chance

Welch eine Zäsur im Zeitraum von gerade einmal einem halben Jahr! Mitten im Strom hat Hannover 96 nunmehr komplett die Pferde gewechselt. Nach dem ersten Umbruch, den Manager Dirk Dufner und Trainer Michael Frontzeck im Sommer gerade mit über einem halben Dutzend Zu- und Abgängen eingeleitet hatten, stellt sich der Vorletzte nun mit Martin Bader, Thomas Schaaf und einigen zu erwartenden Wintereinkäufen nochmals weitgehend neu auf.

Thomas Schaaf
Hat eine Mammutaufgabe vor sich: 96-Coach Thomas Schaaf.
© picture allianceZoomansicht

Auf den Trainer wartet ein Haufen Arbeit. In 26 Tagen steht mit dem Heimspiel gegen Darmstadt 98 schon eine richtungweisende Begegnung an. Bis dahin muss sich Thomas Schaaf selbst in seiner neuen Umgebung zurechtfinden und dabei helfen, Spieler zu verpflichten, aus denen er gemeinsam mit dem vorhandenen Personal eine Einheit formt, die wiederum zügig seine Strategie für den Klassenerhalt verinnerlicht und umsetzt.

Eine Mammutaufgabe, aber auch eine große Chance. Eine Chance, die die sehr enge Konstellation am Tabellenende in diesem Jahr bietet und in die in der Geschichte der Bundesliga nicht jeder Klub erhielt, der zum Hinrundenschluss mit gerade einmal 14 Punkten dastand. Für den Ex-Bremer Schaaf selbst ist es die Chance, zurückzukehren und seine beeindruckende Trainerkarriere nach dem unrühmlichen Abschied bei Eintracht Frankfurt angemessen fortzusetzen - und das im heimatnahen Niedersachsen in einem gediegeneren Umfeld, das seinem Naturell mutmaßlich besser entspricht als es die hessische Metropole tun konnte.

Bader setzt Ausrufezeichen

Schon im März reist Thomas Schaaf mit seinem neuen Team an seine alte Wirkungsstätte Bremen und auch nach Frankfurt, um dort direkte Konkurrenten im Abstiegskampf zu treffen. Die Chance, ihn zu bestehen und sich dann vielleicht endlich wieder nachhaltig zu entwickeln, ist für 96 mit der Verpflichtung des erfahrenen, ausgewiesenen Fußball-Kenners sicher nicht kleiner geworden. Geschäftsführer Bader hat mit dem akribisch vorbereiteten Coup zweifellos ein Ausrufezeichen gesetzt und vor dem zweiten Saisonteil eine Ausgangslage geschaffen, mit der in Hannover erstmals seit langem wieder Hoffnung aufkeimt. Diese aber muss nun auch erst einmal erfüllt werden - mit Treffern auf dem Winter-Transfermarkt, anschließend vor allem aber mit ausreichend Punkten aus den verbleibenden 17 Spielen.

Michael Richter
kicker-Redakteur Michael Richter
© kicker
 

Bis jetzt gibt es noch keine Kommentare zu diesem Beitrag.
Seien Sie der Erste und kommentieren Sie jetzt!

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München48:949
 
2Borussia Dortmund50:2441
 
3Hertha BSC26:1833
 
4Bor. Mönchengladbach35:3329
 
5Bayer 04 Leverkusen26:2128
 
6FC Schalke 0424:2627
 
7VfL Wolfsburg28:2426
 
81. FSV Mainz 0523:2424
 
91. FC Köln19:2424
 
10FC Ingolstadt 0412:1823
 
11Hamburger SV20:2522
 
12SV Darmstadt 9819:2721
 
13FC Augsburg21:2620
 
14Eintracht Frankfurt24:3020
 
15VfB Stuttgart25:3818
 
16Werder Bremen20:3318
 
17TSG Hoffenheim18:2614
 
18Hannover 9619:3114

weitere Infos zu Schaaf

Vorname:Thomas
Nachname:Schaaf
Nation: Deutschland
Verein:Hannover 96