Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.12.2015, 11:15

Ancelottis Lehrmeister über den neuen Bayern-Coach

Sacchi lobt Ancelotti: "Gewinnt auch mit elf Torhütern"

Mit der Wahl von Carlo Ancelotti als Nachfolger des im kommenden Sommer scheidenden Trainers Pep Guardiola hat der FC Bayern München nach Meinung von Ariggo Sacchi genau die richtige Entscheidung getroffen. "Es ist schwierig, einen besseren Trainer zu finden", sagte die ehemalige Trainer-Legende. Sacchi, Lehrmeister und enger Vertrauter Ancelottis, geht davon aus, dass sein ehemaliger Schüler beim deutschen Rekordmeister große Erfolge feiern wird.

Carlo Ancelotti und Arrigo Sacchi
Der neue Bayern-Coach Carlo Ancelotti (li.) und sein Mentor Arrigo Sacchi bei der Aufnahme Ancelottis in die italienische "Hall of Fame".
© Getty ImagesZoomansicht

Sacchi kennt Ancelotti seit den gemeinsamen Jahren beim AC Mailand. Zwischen 1987 und 1991 spielte Ancelotti unter dem Trainer Sacchi. Sacchi galt seinerseits als ausgewiesener Taktikfuchs, der die traditionelle defensive Denkweise in Italiens Fußball - Stichwort: "Catenaccio" - revolutionierte, und einem modernen, offensiven Stil den Weg bahnte. Ancelotti gehörte jenem Milan-Team unter Sacchi an, das in den Jahren 1989 und 1990 insgesamt sechs Titel gewann, davon zweimal in Folge den Europapokal der Landesmeister, und das als Vorbild für andere europäische Topvereine diente.

Auch seine ersten Schritte als Trainer absolvierte Ancelotti unter Sacchi. Drei Jahre lange assistierte er von 1992 bis 1995 Sacchi bei der italienischen Nationalelf, ehe er anschließend erstmals als Cheftrainer anheuerte. Aus der langjährigen Zusammenarbeit erwuchs eine Freundschaft, die bis heute anhält. So holt Ancelotti vor wichtigen Spielen regelmäßig den taktischen Rat von seinem Mentor ein - so soll es auch vor dem Champions-League-Halbfinale mit Real Madrid gegen die Bayern 2014 (1:0/4:0) gewesen sein.

"Ich kenne Carlo sehr gut, denn ich habe ihn vier Jahre lang trainiert. Drei Jahre lang war er mein Mitarbeiter in der italienischen Nationalmannschaft. Er besitzt die Ausgewogenheit und die Ruhe, die typisch für Personen aus Familien sind, die das Land bearbeiten. Er ist ironisch und selbstironisch", beschrieb Sacchi seinen ehemaligen Schüler.

Ancelotti kennt keine Schwierigkeiten. Man könnte ihm elf Torhüter als Spieler geben, und er würde mit ihnen gewinnen.Arrigo Sacchi über Carlo Ancelotti

Laut Sacchi gehen die Bayern und Ancelotti nicht mehr und nicht weniger als eine "Traum-Partnerschaft" ein. "Er selbst hat mir anvertraut, dass er die große Hoffnung hatte, von Bayern München berufen zu werden", sagte Sacchi. Aber auch die Bayern können sich freuen. Mit seiner "Sensibilität, Fantasie und riesigen Kenntnisse im Fußball-Bereich" werde Ancelotti den Münchnern helfen: "Er ist nicht nur intelligent und sehr menschlich. Er stellt sich voll in den Dienst des Klubs und prägt eine Mannschaft zutiefst. Wie wenige andere Trainer hat er ein Talent als Psychologe, was ihm erlaubt, bestens mit den Spielern umzugehen", sagte der frühere italienische Fußball-Nationaltrainer: "Ancelotti kennt keine Schwierigkeiten. Man könnte ihm elf Torhüter als Spieler geben, und er würde mit ihnen gewinnen."

Und dass Ancelotti Mannschaften zu Titeln führen kann, hat er bereits hinlänglich bewiesen. Dreimal gewann er die Champions League (2003 und 2007 mit dem AC Mailand, 2014 mit Real Madrid) sowie zweimal die FIFA-Klubweltmeisterschaft (2007, 2014). Ancelotti führte zudem die von ihm betreuten Teams in Italien, England, Frankreich und Spanien zu Meister- und Pokalehren.

jer

Der neue Trainer des FC Bayern im Profil
Titel, Hunger, Augenbraue: 20 Fakten über Ancelotti
Gentleman, Bauer, Champions-League-Experte

Carlo Ancelotti ist beim FC Bayern München Nachfolger von Pep Guardiola. Was macht den Italiener aus? Gentleman, Bauer, Champions-League-Experte: Wir präsentieren 20 Fakten über einen Trainer, der nicht nur hungrig nach Titeln ist - und schon länger Bayern-Fan.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
23.12.15
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter