Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.12.2015, 16:02

Mainzer Kaderpläne

Heidel: "Nedelev muss den nächsten Schritt gehen"

Gerade zum Ausklang der Hinrunde hatte Martin Schmidt die Qual der Wahl bei der Bestellung des 18er Kaders. Gut möglich, dass der ein oder andere Akteur den 1. FSV Mainz 05 im Winter verlässt.

Todor Nedelev
Soll durch eine Ausleihe Spielpraxis sammeln: Todor Nedelev.
© imagoZoomansicht

Nahezu alle Mann sind gesund. Einzig Elkin Soto ist nach seinem Knieschaden noch nicht in der Lage, mit der Mannschaft zu trainieren. "Ich war überrascht", sagt Schmidt dennoch über den raschen Genesungsprozess des Kolumbianers, der schon seit einigen Wochen wieder läuft. Noch sei aber nicht abzusehen, wann der Publikumsliebling zurückkehrt. Schnelle Stop-and-go-Bewegungen, Drehungen auf dem Standbein. All das seien Belastungen, die erst noch auf das im April fast komplett zerstörte Knie des 35-Jährigen zukommen. Nichtsdestotrotz: Die Freude über die ersten Einheiten Sotos im Herbst nach der schweren Verletzung war greifbar, sowohl im Klub-Umfeld als auch bei den handelnden Personen.

Brügge zeigt Interesse an Zimling

Deutliche Signale in Sachen Zukunft gibt es beispielsweise bei Niki Zimling. "Bei ihm ist die Sachlage völlig klar", sagt Christian Heidel über den Dänen, der seit seiner Rückkehr im Sommer von einer Leihe zu Ajax Amsterdam nur ein einziges Mal im Pflichtspielkader stand. "Er ist ein guter Spieler, doch wir sind auf der Position gut besetzt." Der FC Brügge zeigt Interesse am 30-Jährigen, dessen Vertrag bis 2017 läuft.

Genauso lange ist Henrique Sereno an die Rheinhessen gebunden. Der Portugiese, als Innenverteidiger Nummer vier gekommen, hatte viel Verletzungspech. "Bei ihm ist der Fall dadurch ein bisschen anders gelagert", erklärt Heidel. Durch die Entwicklung von Alexander Hack ist der 30-Jährige im Ranking noch einmal nach hinten gerutscht. "Allerdings ist Henrique auch nicht geholt worden, um jedes Bundesligaspiel zu machen", sagt Heidel.

Das Modell Mainz 05 sieht vor: Die Durchlässigkeit aus der eigenen U 23 und U 19 zu erhöhen und sich dabei für den Risikofall auch mit erfahrenen Profis abzusichern. Das Konzept geht in der laufenden Saison hervorragend auf, neben Hack sind Suat Serdar und Philipp Klement näher an die Bundesliga gerückt. Die Talente, zu denen auch Devante Parker oder Patrick Pflücke gehören, haben zudem die Möglichkeit, sich in der 3. Liga zu beweisen. Das wird 2016 auch für weitere Youngster gelten.

Nedelev vor Ausleihe?

"Es gibt noch zwei, drei in der U 19, die wir im Frühjahr näher an die U 23 und an uns heranbringen wollen", sagt Trainer Schmidt und nimmt dabei Bezug auf Gespräche mit Stefan Hofmann und Volker Kersting, den Leitern des 05-Nachwuchsleistungszentrums. Das heißt aber auch, dass stagnierende Talente wie Todor Nedelev (22) sich verändern müssen, um für potenzielle Durchstarter Platz zu machen."Er ist ein Spieler, wo wir der Meinung sind, dass er jetzt den nächsten Schritt gehen muss. Für oben reicht es noch nicht und 3. Liga bringt ihm nichts", erklärt Heidel. Der 52-Jährige peilt eine Ausleihe an, bevorzugt zu einem Zweitligisten.

Mainz beobachtet den Markt

Es deutet also vieles darauf hin, dass Mainz 05 seinen Kader im Januar etwas ausdünnen wird. Für Verstärkungen ist Heidel indes immer offen: "Wir schauen uns den Markt an und da gibt es zwei Modelle. Wenn uns einer auf einer Position sofort besser macht und es wäre wirtschaftlich stemmbar, dann denken wir darüber nach." Die andere Option wäre, einen Perspektivspieler zu holen, von dem man nicht sofort erwarte, dass er zur Stammkraft aufsteigt, den man aber bis zum Sommer durch intensive Trainingsarbeit zu einer echten Verstärkung machen könnte. Der Manager gibt sich salomonisch: "Sollte es Veränderungen im eigenen Kader geben, muss man reagieren. Es könnte aber auch sein, dass es eine Transferperiode gibt, in der wir keinen dazunehmen."

Benni Hofmann

Verbale Highlights von Asamoah bis Zorniger
"Leider viel Blödsinn dabei": Die Sprüche der Hinrunde
Gewollt und ungewollt Witziges

Zum Glück haben sich nicht alle von ihrer Kompetenz beirren lassen: Auch in dieser Saison gaben Spieler und Verantwortliche wieder gewollt und ungewollt Witziges von sich. Weisheiten von Thomas Müller, Quatsch aus Istanbul, "Shit-Chat" in Ingolstadt - die Sprüche der Hinrunde.

vorheriges Bild nächstes Bild
28.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Soto

Vorname:Elkin
Nachname:Soto
Nation: Kolumbien
Verein:Once Caldas Manizales
Geboren am:04.08.1980

weitere Infos zu Zimling

Vorname:Niki
Nachname:Zimling
Nation: Dänemark
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:19.04.1985

weitere Infos zu Sereno

Vorname:Henrique
Nachname:Sereno
Nation: Portugal
Verein:1. FSV Mainz 05
Geboren am:18.05.1985

weitere Infos zu Nedelev

Vorname:Todor
Nachname:Nedelev
Nation: Bulgarien
Verein:Botev Plovdiv
Geboren am:07.02.1993

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.034 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de