Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.12.2015, 16:24

Der VfL-Torwart über die schwere Situation beim Vizemeister

Benaglios Appell

Mit einer 1:3-Niederlage in Stuttgart und mieser Stimmung haben sich die Profis des VfL Wolfsburg in den Weihnachtsurlaub verabschiedet. Mit Blick auf die Rückrunde appelliert Kapitän Diego Benaglio an seine Mitspieler.

Alle sollen sich in den Dienst der Mannschaft stellen: Diego Benaglio.
Alle sollen sich in den Dienst der Mannschaft stellen: Diego Benaglio.
© Getty ImagesZoomansicht

"Ich kann es nicht erklären", sagt Diego Benaglio. Der peinliche Auftritt seiner Mannschaft beim Hinrundenfinale in Stuttgart ließ den Torwart, der sein Team vor einer noch höheren Niederlage bewahrte, rätselnd zurück. "Es darf nicht passieren, dass wir völlig den Faden verlieren."

Es passierte in der Hinserie jedoch zu häufig, dass sich der Vizemeister nicht so präsentierte, wie es sich Trainer Dieter Hecking und Manager Klaus Allofs wünschen. Es fehlt die Konstanz, dafür mangelt es nicht an Kritik am teuren Kader. "Bei uns ist das Leistungsgefälle zwischen den einzelnen Spielen zu groß", sagt Allofs. "Ein Mindestmaß an Qualität muss häufiger abgerufen werden."

Ein weiterer Punkt, der der sportlichen Leitung missfällt: Spieler stellen ihre persönlichen Interessen über die der Mannschaft. Das muss sich ändern, findet auch der Kapitän: "Gewisse Dinge im Mannschaftssport müssen hintenangestellt werden", fordert Benaglio. Spieler, die murren, wenn sie auf der Bank sitzen und dann die die Leistung vermissen lassen, wenn sie gefordert sind, stellen derzeit keine Ausnahme dar. "Eine gewisse Enttäuschung ist normal, wenn man draußen sitzt", so der Torwart. "Im Mannschaftssport gehört es aber dazu, dass man die Dinge, auch wenn sie unangenehm sind, schluckt und sich in den Dienst der Mannschaft stellt."

Benaglios Appell ans Team. Ob's fruchtet? "Ich mache mir noch keine Sorgen, aber wir müssen alle bemerkt haben, dass es ein hartes Stück Arbeit ist. Wir sind alle gewarnt." Die Kritik der Bosse sei "ein Zeichen für uns Spieler, uns zu hinterfragen und es in der Rückrunde anders zu gestalten". Noch sind 17 Spiele Zeit, um es in der Bundesliga besser zu machen.

Thomas Hiete

Bilder des Spieltages
1. Bundesliga, 2015/16, 17. Spieltag
1. Bundesliga, 2015/16, 17. Spieltag
Grün ist die Hoffnung

Ob Gladbachs Coach Andre Schubert deshalb in Grün gekleidet war?
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
23.08.16
Abwehr

Österreichischer Nationalspieler unterschreibt bis 2021

 
23.08.16
Mittelfeld

Bremen holt Abwehrtalent aus Ingolstadt

 
23.08.16
Mittelfeld

Offensivmann kann variabel eingesetzt werden

 
22.08.16
Abwehr

Wolfsburg lässt seinen Innenverteidiger ziehen

 
22.08.16
Mittelfeld

Offensivspieler unterschreibt bei den Lilien

 
1 von 54

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Glückwunsch Gladbach von: losty - 25.08.16, 01:18 - 24 mal gelesen
Re: Glückwunsch Rostov von: alemao82 - 25.08.16, 00:45 - 32 mal gelesen
Re (5): Champions League Auslosung von: jekimov - 25.08.16, 00:26 - 33 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter