Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.12.2015, 16:48

Kölner Stürmer trifft im Hinrundenfinale und alle 181 Minuten

Zoller: "Darauf können wir stolz sein"

Auf seiner Idealposition als zentrale Spitze wird Simon Zoller eher selten eingesetzt. Dennoch ist der Angreifer mit vier Treffern Kölns zweitbester Schütze. Gegen den BVB gelang ihm ein positiver Abschluss einer Hinrunde, die besser verlief als viele erwarteten.

Kölns Simon Zoller zieht sich nach seinem Ausgleichstor gegen Dortmund aus.
Kölns Simon Zoller zieht sich nach seinem Ausgleichstor gegen Dortmund aus.
© imagoZoomansicht

Die großen Ansagen hört man aus seinem Mund nicht mehr. Und dennoch wählte Simon Zoller nach dem leidenschaftlichen Triumph des FC gegen Borussia Dortmund große Worte. "In der zweiten Halbzeit haben wir das Spiel in der Dortmunder Hälfte gespielt. Wenn wir so eine Mannschaft beherrschen, können wir stolz darauf sein", erklärte der Angreifer ohne einen Anflug von Übertreibung. Was der FC Besonders nach dem Seitenwechsel gegen den Tabellenzweiten ablieferte, war in der Tat bemerkenswert.

Dass diese Leistung auch in dem entsprechenden Ergebnis mündete, daran hatte Zoller entscheidenden Anteil. Nach Bürkis Patzer traf er zum Ausgleich, der das Finale furioso erst ermöglichte. "Das tut mir gut und tut der Mannschaft gut", beschrieb der 24-Jährige die Wirkung seines Treffers.

Auf dem Platz hatte sein Tor noch für eine Explosion gesorgt. Zoller feierte seinen vierten Saisontreffer mit nacktem Oberkörper - genauso wie kurz vor Schluss Anthony Modeste es tat, der nach seinem siebten Saisontreffer und 680 Minuten ohne Erfolgserlebnis fast nicht mehr einzufangen war. Für Modeste war es eine Befreiung, für Zoller in kleinerer Form auch. "Ich durfte am ersten Spieltag treffen, ich durfte am letzten Spieltag der Hinrunde treffen. Es ist für ich ein schöner Ausgang von diesem Jahr. Mit dem Bewusstsein, dass es im ersten Jahr nicht so lief. Ich gehe mit einem guten Gefühl in die Winterpause."

Wer ist der beste Partner für Modeste?

Ein Gefühl, das noch besser werden könnte, wenn Zoller, der vor Saison niemand in Köln so wirklich auf der Rechnung hatte, künftig vielleicht öfter im Zentrum neben Modeste stürmen darf anstatt vorwiegend über die Außenpositionen. Die nötigen Knipserqualitäten hat er bei seinen nicht zu üppig ausgefallenen Einsatzzeiten nachgewiesen. Zoller trifft alle 180,5 Minuten in dieser Bundesligasaison. Wie ein Sturmduo mit Modeste (192 Minuten pro Treffer) funktionieren würde, ist eine der interessanten Frage für die Rückrunde.

Eine Bewerbung dafür, die Antwort darauf auf dem Platz zu ergründen, hat er gegen den BVB in jedem Fall nochmal abgegeben.

Stephan von Nocks

1. Bundesliga, 2015/16, 17. Spieltag
1. FC Köln - Borussia Dortmund 2:1
1. FC Köln - Borussia Dortmund 2:1
Harter Schlussakt 2015

Peter Stöger musste seine Kölner Schützlinge auf Dortmund vorbereiten.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
Tabellenrechner 1.Bundesliga
20.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Zoller

Vorname:Simon
Nachname:Zoller
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:26.06.1991

weitere Infos zu Modeste

Vorname:Anthony
Nachname:Modeste
Nation: Frankreich
Verein:1. FC Köln
Geboren am:14.04.1988

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München46:846
 
2Borussia Dortmund47:2338
 
3Hertha BSC26:1832
 
4Bor. Mönchengladbach34:3029
 
5Bayer 04 Leverkusen25:2027
 
6FC Schalke 0423:2327
 
7VfL Wolfsburg26:2126
 
81. FSV Mainz 0523:2324
 
91. FC Köln18:2124
 
10Hamburger SV19:2322
 
11FC Ingolstadt 0411:1820
 
12FC Augsburg21:2619
 
13SV Darmstadt 9817:2618
 
14Eintracht Frankfurt21:2817
 
15VfB Stuttgart22:3715
 
16Werder Bremen17:3215
 
17Hannover 9618:2914
 
18TSG Hoffenheim17:2513

weitere Infos zu Stöger

Vorname:Peter
Nachname:Stöger
Nation: Österreich
Verein:1. FC Köln