Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.12.2015, 12:07

Katalane entscheidet sich gegen Verbleib in München

Bestätigt! Ancelotti beerbt Guardiola beim FC Bayern

Im Sommer heißt es "Adéu": Pep Guardiola verlässt den FC Bayern München am Saisonende nach dann drei Jahren. Das hat am Sonntag nun auch der Rekordmeister bestätigt - und gleich den erwarteten Nachfolger benannt: Carlo Ancelotti.

Pep Guardiola
Das intensive Werben war ohne Erfolg: Pep Guardiola verlängert seinen Vertrag beim FC Bayern nicht.
© Getty ImagesZoomansicht

"Guardiola verlässt FCB zum Saisonende": Mit diesem Tweet verkündete der FC Bayern am Sonntag das, was sich in den letzten Tagen bereits angebahnt und worüber der kicker bereits am Donnerstag ausführlich berichtet hatte: Die Ära Guardiola in München endet zum 30. Juni 2016.

"Wir sind Pep Guardiola dankbar für alles, was er unserem Verein seit 2013 gegeben hat", wird Vorstandschef Karlheinz Rummenigge in der offiziellen Pressemitteilung zitiert. "Ich bin überzeugt, dass Pep und unsere Mannschaft jetzt noch intensiver daran arbeiten werden, die großen sportlichen Ziele zu erreichen - gerade, weil nun feststeht, dass Pep den FC Bayern verlassen wird."

Guardiolas Amtszeit erscheint nur dann nicht unvollendet, wenn sie mit dem größten aller Ziele endet: dem Champions-League-Triumph. Es ist - neben dem Supercup - der einzige Titel, den Guardiola mit den Bayern in den bisher zweieinhalb Jahren nicht gewonnen hat. In der Königsklasse erlitt er seine schlimmsten Schlappen, zweimal scheiterte seine Mannschaft krachend im Halbfinale, 2014 an Real Madrid (0:1/0:4), 2015 an Barcelona (0:3/3:2).

Klub-WM und UEFA-Supercup 2013, Meister 2013 und 2014, DFB-Pokalsieger 2013 - diese fünf Titel kann der 44-Jährige, der im Sommer 2013 das schwere Erbe von Triple-Trainer Jupp Heynckes hatte antreten müssen, in München aktuell dennoch vorweisen. Vor allem in der Bundesliga machte er aus den Bayern eine stets variable, stets kreative, stets torhungrige Siegmaschine.

Doch obwohl Guardiola von München ("Die Stadt ist Wahnsinn") und seinem Arbeitgeber ("Ich liebe das Arbeiten mit den Bayern-Mitarbeitern") regelmäßig schwärmte, sucht er zur neuen Saison eine neue Herausforderung. Das intensive Werben der Bayern-Bosse um eine Vertragsverlängerung blieb ohne Erfolg. Er vermittelte beim FCB den Eindruck, er verfolge einen klaren Lebensplan - inklusive drei Jahre in München. Sein viertes Jahr beim FC Barcelona nannte er im Nachhinein einen Fehler.

"Sehr geehrt": Ancelotti erhält einen Vertrag bis 2019

Carlo Ancelotti
Der Champions-League-Experte schlechthin: Carlo Ancelotti.
© imago

Damals entschied er sich danach für eine einjährige Auszeit, diesmal gilt ein Anschluss-Engagement als wahrscheinlich - in der Premier League. Vor allem Manchester City, wo seine alten Barça-Mitstreiter Ferran Soriano als Vorstandschef und Txiki Begiristain als Sportdirektor das Sagen haben, buhlt schon lange um Guardiola, auch wenn Manuel Pellegrini, der derzeitige Trainer, noch bis 2017 gebunden ist und durchaus gute Arbeit leistet.

Die Bayern haben schon jetzt Planungssicherheit: Carlo Ancelotti (56), der erfolgreichste Champions-League-Trainer aller Zeiten, folgt im Sommer auf Guardiola, er erhält einen Vertrag bis 2019. Rummenigge: "Carlo Ancelotti hatte als Trainer überall Erfolg und drei Mal die Champions League gewonnen. Carlo ist ein ruhiger, ausgeglichener Fachmann, der mit Stars umgehen kann und einen variantenreichen Fußball spielen lässt - das haben wir gesucht, das haben wir gefunden. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

Als ich vom Interesse erfuhr, kam für mich kein anderer Klub mehr infrage.Carlo Ancelotti

Ancelotti verkündete: "Ich bin sehr geehrt, dass ich von der kommenden Saison an Trainer des großen FC Bayern sein werde." Als er vom Interesse erfahren habe, teilt er auf seiner eigenen Website mit, "kam für mich kein anderer Klub mehr infrage. Ich wünsche dem FC Bayern München und meinem Freund Pep Guardiola alles erdenklich Gute für den Rest dieser Saison."

Der frühere italienische Nationalspieler arbeitete schon für Juventus Turin, den AC Mailand, den FC Chelsea, Paris St. Germain und Real Madrid - und damit in jeder großen europäischen Liga abgesehen von Deutschland. Seit seinem unrühmlichen Aus in Madrid im Mai ist Ancelotti ohne Job. "Er ist ein super Mensch und ein super Trainer", hatte Guardiola am Freitag gesagt - über seinen Nachfolger, wie seit Sonntag offiziell ist.

jpe

Der neue Trainer des FC Bayern im Profil
Titel, Hunger, Augenbraue: 20 Fakten über Ancelotti
Gentleman, Bauer, Champions-League-Experte

Carlo Ancelotti ist beim FC Bayern München Nachfolger von Pep Guardiola. Was macht den Italiener aus? Gentleman, Bauer, Champions-League-Experte: Wir präsentieren 20 Fakten über einen Trainer, der nicht nur hungrig nach Titeln ist - und schon länger Bayern-Fan.
© imago (4)

vorheriges Bild nächstes Bild
 

25 Leserkommentare

MW_CUX
Beitrag melden
23.12.2015 | 23:27

Bayern ist nun mal in der Pflicht, jedes Jahr Meister und DFB-Pokalsieger zu werden. Warum? Weil die [...]
mainz1905er
Beitrag melden
23.12.2015 | 16:28

Probleme

...was man hier für einen "Mist" lesen kann, unglaublich!!!
JakobIN
Beitrag melden
21.12.2015 | 00:35

Dann kommt halt jetzt der Papa Bär ist doch auch schön, ich freue mich schon auf ihn.
Klein-Assauer
Beitrag melden
20.12.2015 | 22:33

@ sonnenloewe

Guardiola geht, Ancelotti kommt. Für Bayern ein Problem ?

Vielleicht für B[...]
Sciathan
Beitrag melden
20.12.2015 | 21:03

Die üblichen...

Stänkerkommentare mal wieder.
Ich bin sicherlich kein Guardiola-Fan, der ist mir einfach von der A[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:277.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun