Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.12.2015, 15:57

Frontzeck will sich vor den Bayern nicht eingraben

Hannover hat Fossum und Yamaguchi im Auge

Hannover 96 droht mit dem Abschluss der Hinrunde erneut auf einen Abstiegsplatz abzurutschen. Allerdings werde man das Spiel am Samstag gegen Bayern München (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) keineswegs abschenken, verspricht Coach Michael Frontzeck. Derweil geht der Blick auch schon voraus, die Niedersachsen haben gleich mehrere Neuzugänge im Auge. Iver Fossum und Hotaru Yamaguchi sind dabei Kandidaten.

Iver Fossum
Er soll Kiyotake ersetzen: Der junge Norweger Iver Fossum.
© picture allianceZoomansicht

"Wir schenken das Spiel gegen Bayern nicht ab", hatte Michael Frontzeck in der vergangenen Woche betont. Was soll der Trainer von Hannover 96 auch anderes sagen? Obwohl er natürlich weiß, dass die Chancen auf einen Punktgewinn gegen den deutschen Rekordmeister denkbar gering sind - egal, wie lang die Verletztenliste der Bayern aktuell auch sein mag.

"Wir wissen, dass wir nicht Favorit sind, wollen aber an unser letztes gutes Heimspiel gegen Ingolstadt anknüpfen", verkündet Frontzeck, der betonte, dass es ihm keinesfalls in den Sinn kommt, am Samstag nur Beton anrühren zu wollen: "Wir werden uns nicht am eigenen Strafraum eingraben, müssen gegen den Ball 110 Prozent bringen und werden alles tun, um die Punkte hier zu behalten", sagte der Chefcoach. "Das A und O wird sein, wie wir in der Lage sind, den Bayern weh zu tun", prognostiziert der 51-Jährige, der die Münchner als "ungewöhnliche Mannschaft" bezeichnete. Eine Analyse über die Stärken des Rekordmeisters sprenge den Rahmen erzählte Frontzeck - gemacht hat er sie natürlich trotzdem.

96 möchte im Winter personell nachlegen

Im Normalfall - also bei einer Niederlage gegen Bayern - muss 96 mit mageren 14 Punkten in die Winterpause gehen. Im schlechtesten Fall rutschen die Niedersachsen noch vom Relegations- auf einen Abstiegsplatz. Um den Tabellenkeller in der Rückrunde möglichst schnell zu verlassen, will der Klub in der Winterpause gleich mehrere Neuzugänge präsentieren.

Osaka-Sportdirektor will Yamaguchi nicht aufhalten

Der erste Neue soll der Norweger Iver Fossum (19) sein, den die Niedersachsen als Ersatz für den verletzten Spielmacher Hiroshi Kiyotake (Haarriss im Fuß) verpflichten wollen. Fossum gilt als großes Talent, spielt für den norwegischen Erstligisten Strömsgodset IF. Auch der der japanische Nationalspieler Hotaru Yamaguchi (25) von Cerezo Osaka soll auf der Wunschliste von 96 stehen. Der Mittelfeldspieler von Zweitligist Cerezo Osaka soll sich nach japanischen Medienberichten bereits auf den Weg nach Deutschland gemacht haben. Osakas Sportdirektor Kiyoshi Okuma bestätigte den Eingang eines offiziellen Angebots. "Wir hätten gerne, dass er bleibt, aber wir werden ihn nicht aufhalten, wenn die Bedingungen erfüllt sind", sagte er der Nachrichtenagentur Jiji.

Gunnar Meggers

Verbale Highlights von Asamoah bis Zorniger
"Leider viel Blödsinn dabei": Die Sprüche der Hinrunde
Gewollt und ungewollt Witziges

Zum Glück haben sich nicht alle von ihrer Kompetenz beirren lassen: Auch in dieser Saison gaben Spieler und Verantwortliche wieder gewollt und ungewollt Witziges von sich. Weisheiten von Thomas Müller, Quatsch aus Istanbul, "Shit-Chat" in Ingolstadt - die Sprüche der Hinrunde.

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fossum

Vorname:Iver
Nachname:Fossum
Nation: Norwegen
Verein:Hannover 96
Geboren am:15.07.1996

weitere Infos zu Yamaguchi

Vorname:Hotaru
Nachname:Yamaguchi
Nation: Japan
Verein:Cerezo Osaka
Geboren am:06.10.1990