Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.12.2015, 02:13

Guardiola erneut im Streit mit den Ärzten

Muskelbündelriss: Acht Wochen Pause für Ribery

Franck Ribery wird dem FC Bayern München erneut lange Zeit fehlen. Nach kicker-Informationen handelt es sich bei der in der Champions-League-Partie bei Dinamo Zagreb erlittenen Oberschenkelverletzung um einen Muskelbündelriss. Der Franzose wird deshalb rund zwei Monate pausieren müssen. Sehr zum Ärger von Trainer Pep Guardiola.

Franck Ribery
Erlitt im Spiel in Zagreb einen Muskelbündelriss: Franck Ribery.
© Getty ImagesZoomansicht

Flügelspieler Ribery wird Rekordmeister Bayern München bis weit ins neue Jahr hinein fehlen. Nach kicker-Informatioen erlitte der Franzose im Champions-League-Spiel bei Dinamo Zagreb (2:0) einen Muskelbündelriss und muss sich daher auf eine länger Zwangspause einstellen.

Das Trainingslager in Katar (ab 6. Januar) wird der 32-Jährige bestenfalls zur Regeneration nutzen können. Außerdem stehen noch weitere Untersuchungen an - es muss geklärt werden, ob nicht auch die Sehne Schaden genommen hat. Acht Wochen Pause sind in jedem Fall zu erwarten.

Guardiola beschuldigt Dr. Volker Braun

Trainer Pep Guardiola, dessen Zukunft bei den Bayern ungewiss ist, gefällt das ganz und gar nicht. Es kam sogar zu einem neuerlichen Zerwürfnis mit der medizinischen Abteilung - zu viele Stammspieler fallen schlichtweg aus.

Allein ein Blick auf die Liste der Spieler, die am Samstag (15.30 Uhr) in Hannover fehlen werden, liest sich wie ein "Who is Who" des Weltfußballs - unter anderem muss Guardiola ohne Arjen Robben, Douglas Costa, Medhi Benatia, David Alaba, Philipp Lahm und eben Franck Ribery auskommen.

Der Katalane macht Mannschaftsarzt Dr. Volker Braun für die aktuelle Verletztungsmisere verantwortlich. Dr. Braun sieht das anders und meint, dass Guardiola selbst die Schuld trage, weil er die Spieler viel zu früh eingesetzt habe.

Zwist mit Mannschaftsärzten ist nicht neu für Guardiola: Bekanntlich hatte bereits der langjährige Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt die Bayern nach einem Streit mit Guardiola verlassen.


Welche Fehler Guardiola bei Ribery gemacht hat und warum auch Medhi Benatias Verletzung schwerwiegender ist, als zunächst angenommen, lesen Sie im aktuellen kicker (Donnerstagausgabe)

Karlheinz Wild

 

10 Leserkommentare

Mrheisenberg
Beitrag melden
18.12.2015 | 15:33

Wieso gibt es vom Kicker noch keine Richtigstellung zu dieser offensichtlichen Falschmeldung????

[...]
Mark888
Beitrag melden
18.12.2015 | 08:52

Lange war Pep der Messias. Kaum geht er angeblich, ist er schlecht und der Böse.

Etwas scheinheilig...[...]
hetlu67
Beitrag melden
17.12.2015 | 23:40

Unabhängig davon, was genau die Ursache des Ausfalles von Ribery ist, so hat sich Guardiola in der Vergangenheit [...]
Sonnenloewe
Beitrag melden
17.12.2015 | 16:45

Jaa, der Ribery und der Reuss - ewig veletzt solche Spieler gehören einfach nicht in die Bundesliga
D[...]
Haettbaenga
Beitrag melden
17.12.2015 | 15:44

immer nur der Doc?

sorry Pep, immer nur der Doc....
die Botschaft hör ich wohl, allein, mir fehlt der Glaube daran !!

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu F. Ribery

Vorname:Franck
Nachname:Ribery
Nation: Frankreich
Verein:Bayern München
Geboren am:07.04.1983

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City

Vereinsdaten

Vereinsname:Bayern München
Gründungsdatum:27.02.1900
Mitglieder:277.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10
Telefax: (0 89) 64 41 65
E-Mail: service@fcb.de
Internet:http://www.fcbayern.de