Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.12.2015, 12:51

Hoffenheimer muss laut Stevens "noch dazulernen"

Schär und die Grätschen-Frage

Sein Nebenmann hat es schon hinter sich. Niklas Süle musste Lehrgeld zahlen zu Beginn seiner Profilaufbahn, als der Innenverteidiger auf das Stilmittel der Grätsche auch in Situationen zurückgriff, die dieses letzte Hilfsmittel eines Abwehrspielers gar nicht nötig gehabt hätten. In dieser Beziehung hat Fabian Schär noch Nachholbedarf.

Fabian Schär
Das gibt Gelb: Fabian Schär wurde wegen einer Grätsche gegen Hannovers Allan Saint-Maximin verwarnt.
© imagoZoomansicht

Verwarnungen und gefährliche Standards bis hin zum Strafstoß waren bei Süle nicht selten die unerfreuliche Folge. Er hat seine Lehren daraus gezogen. Der trotz seiner Körperlänge (1,94 m) leichtfüßige und wendige Abwehrrecke bleibt mittlerweile so lange wie irgend möglich auf den Füßen und lässt sich nur noch in absoluten Notfällen zum Sliding Tackling hinreißen.

Schär, der Schweizer Nationalspieler und dreimalige Meister mit dem FC Basel, weist trotz seiner beachtlichen Wettkampferfahrung hingegen in diesem Bereich noch Defizite auf. Beim 1:1 in Ingolstadt etwa brachte seine als Foul gewertete Grätsche Roger erst in diese exzellente Schussposition, 17 Meter mittig vor dem TSG-Tor. Prompt versenkte der Brasilianer den Ball zur Führung für die Schanzer. Sicherlich war Schär klar vor dem Gegner am Ball. Aber in solchen Aktionen läuft er stets Gefahr, neben dem Spielgerät auch den Gegenspieler abzuräumen.

Oder zum Opfer der mittlerweile höchstprofessionellen wie unappetitlichen Theatralik zu werden, die selbst vermeintlich "gefällte" Spieler zur Schau stellen und den Schiedsrichter zu voreiligen Pfiffen verleiten. In besagter Szene jedenfalls wäre das Stellen und Begleiten des Gegners die bessere Lösung gewesen, zumal Schär nicht isoliert, sondern sich abgesichert im geordneten Abwehrverbund befand.

Stevens' Absolution nach Schärs Gelber Karte

Gegen Hannover nun holte sich der Innenverteidiger wegen einer Grätsche gegen Saint-Maximin auf der rechten Seite kurz hinter der Mittellinie die Gelbe Karte ab. In diesem Fall fehlte zwar die Absicherung nach hinten für den auf Strecke nicht eben als Sprinter bekannten Schär. Also erhielt er die Absolution von Trainer Huub Stevens: "Das fand ich nicht so unnötig, weil der Gegner ein freies Feld vor sich hatte." Dennoch hätte man die Szene auch eleganter regeln können. Den Gegner stellen und verlangsamen, zurückweichen und verzögern, um zusätzliche Hilfe anzufordern. "Fabi muss noch dazulernen", weiß auch Stevens. Vor allem in der Grätschen-Frage. Wie für Süle sollte auch für Schär der Grundsatz gelten: Nur, wenn gar nichts anderes mehr geht.

Michael Pfeifer

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schär

Vorname:Fabian
Nachname:Schär
Nation: Schweiz
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:20.12.1991

weitere Infos zu Süle

Vorname:Niklas
Nachname:Süle
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:03.09.1995

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München45:843
 
2Borussia Dortmund46:2138
 
3Hertha BSC24:1829
 
4VfL Wolfsburg25:1826
 
5Bor. Mönchengladbach31:2826
 
6Bayer 04 Leverkusen24:2024
 
71. FSV Mainz 0523:2124
 
8FC Schalke 0422:2324
 
9Hamburger SV19:2222
 
101. FC Köln16:2021
 
11FC Ingolstadt 0411:1720
 
12SV Darmstadt 9815:2318
 
13FC Augsburg20:2616
 
14Werder Bremen16:3015
 
15Eintracht Frankfurt19:2714
 
16Hannover 9618:2814
 
17TSG Hoffenheim17:2413
 
18VfB Stuttgart19:3612