Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.12.2015, 14:25

Bremen: Junuzovic muss nicht operiert werden

Eichin zum Heimkomplex: "Das ist Unsinn"

Sechsmal in Folge haben die Bremer im Weserstadion verloren. Nun kommt mit Köln ein Gegner, den die Skripnik-Elf im Pokal schon geschlagen hat. Werder strebt endlich wieder mal einen Erfolg im letzten Heimspiel der Hinrunde an. Eine erfreuliche Nachricht gibt es von Zlatko Junuzovic: Der Österreicher muss nicht an der Schulter operiert werden.

Viktor Skripnik und Thomas Eichin (r.) am Donnerstag auf der Bremer Pressekonferenz
Zuversichtlich vor dem Wiedersehen mit Köln: Viktor Skripnik und Thomas Eichin (r.).
© imagoZoomansicht

Die Fakten lassen sich nicht wegdiskutieren: Werder schwächelt in der guten Stube. Einst eine Macht im Weserstadion, haben die Bremer diese Qualität in dieser Spielzeit eingebüßt. Nur ein Sieg in der Liga, gegen die damals arg strauchelnden Gladbacher, dafür zuletzt sechs Niederlage am Stück.

Anzeichen für einen Heimkomplex, doch Thomas Eichin will sich diese "Krankheit" nicht einreden lassen. "Das ist Unsinn", sagt der Geschäftsführer Sport und verweist wieder mal auf die hochkarätigen Gegner, an denen die Mannschaft in den eigenen vier Wänden gescheitert ist. "Wir können sowohl auswärts als auch zuhause gewinnen."

Im letzten Heimspiel des Kalenderjahres kommt nun ein Kontrahent, den die Norddeutschen schon mal besiegt haben: Köln, mit 0:1 im Pokalspiel unterlegen an der Weser. Alle bei Werder nehmen dies als gutes Omen. Erst recht Viktor Skripnik, der in der Ansprache an seine Mannen auf den erfreulichen Tatbestand verweist: "Männer, wir haben diese Mannschaft schon geschlagen!"

Dies mache Mut, sagt der Coach, der den zweiten Heimsieg in der Meisterschaft anstrebt, um gegen Ende der Hinrunde das bislang dürftig gefüllte Punktekonto noch ein wenig aufzustocken. Skripnik will den Fans einen Dreier zu Weihnachten schenken und gibt sich in jeder Hinsicht trotz des erwarteten "engen Spiels" zuversichtlich: "Wenn wir über das Limit gehen, ist ein Sieg möglich und machbar."

Junuzovic fällt sechs bis acht Wochen aus - Positives von Johannsson

Optimismus und positives Denken herrschen also vor in Bremen, wo der Ausfall von Zlatko Junuzovic verkraftet werden muss. "Bitter und traurig", kommentierte Skripnik den Verlust dieser zentralen Figur, von der er wenigstens eine positive Nachricht verkünden durfte: Die Mediziner haben entscheiden, dass der an der Schulter lädierte Österreicher nicht operiert werden muss. Möglicherweise verkürzt sich dadurch seine Zwangspause. Sechs bis acht Wochen soll die Ausfallzeit betragen, sodass Skripnik hofft, den Standardspezialisten beim Rückrunden-Auftakt in Schalke wieder dabei zu haben.

Ähnlich positiv gestimmt ist die sportliche Leitung des Nord-Klubs in Sachen Aron Johannsson, der nach der Hüftoperation immer noch nicht trainieren kann. Der US-Angreifer mit isländischen Wurzeln, so die Hoffnung, könnte zum Start im neuen Jahr wieder einsatzfähig sein.

Diaz? Rudy? Eichin hält sich noch bedeckt

Sollte sich abzeichnen, dass der Stürmer Nummer zwei nach Anthony Ujah doch länger auszufallen droht, so könnte unter Umständen auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt werden. Aus finanziellen Gründen seien Zugänge im Winter zwar nicht geplant, zumal sie vom aktuellen Aufgebot überzeugt seien, wiederholt Manager Eichin, gibt sich jedoch nicht so rigoros wie noch vor Tagen. "Nach dem Frankfurt-Spiel setzen wir uns zusammen und analysieren die Lage", meinte Eichin und ließ dabei offen, ob es noch Aktivitäten im Transfergeschäft gebe.

Keinen Kommentar gab er derweil zu den Spielern ab, die zu Wochenmitte mit Werder in Verbindung gebracht wurden: "Zu diesen Spekulationen äußere ich mich nicht." Laut einem Onlineportal aus Chile soll Werder Interesse an Marcelo Diaz vom Hamburger SV haben, der indes auch bei Newcastle und Flamengo Rio de Janeiro auf der Wunschliste steht. Zudem soll den Hanseaten der in Hoffenheim zuletzt nicht mehr berücksichtigte Nationalspieler Sebastian Rudy angeboten worden sein.

Hans-Günter Klemm

Tabellenrechner 1.Bundesliga
10.12.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Junuzovic

Vorname:Zlatko
Nachname:Junuzovic
Nation: Österreich
Verein:Werder Bremen
Geboren am:26.09.1987

weitere Infos zu Johannsson

Vorname:Aron
Nachname:Johannsson
Nation: Island
  USA
Verein:Werder Bremen
Geboren am:10.11.1990

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München45:843
 
2Borussia Dortmund46:2138
 
3Hertha BSC24:1829
 
4VfL Wolfsburg25:1826
 
5Bor. Mönchengladbach31:2826
 
6Bayer 04 Leverkusen24:2024
 
71. FSV Mainz 0523:2124
 
8FC Schalke 0422:2324
 
9Hamburger SV19:2222
 
101. FC Köln16:2021
 
11FC Ingolstadt 0411:1720
 
12SV Darmstadt 9815:2318
 
13FC Augsburg20:2616
 
14Werder Bremen16:3015
 
15Eintracht Frankfurt19:2714
 
16Hannover 9618:2814
 
17TSG Hoffenheim17:2413
 
18VfB Stuttgart19:3612