Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.11.2015, 16:58

Kölner Linksverteidiger für das Spiel gegen Mainz fraglich

Hectors doppelte Absage - Gerhardt zurück

Die Reise zum Länderspiel gegen die Niederlande nach Hannover musste Jonas Hector (25) gleich zweimal absagen. Einmal dem Bundestrainer, der auf seinen Linksverteidiger verzichten muss, weil diesen ein Bluterguss am Oberschenkel plagt. Und dann DFB-Manager Oliver Bierhoff, der es gerne gesehen hätte, wenn die fehlenden Spieler gegen Holland auf der Tribüne gesessen hätten.

Jonas Hector
Reist auch nicht als Zuschauer nach Hannover: Kölns Verteidiger Jonas Hector.
© imagoZoomansicht

Die Blessur und die mit ihr verbundene Gefahr, die Partie des 1. FC Köln am kommenden Samstag gegen den FSV Mainz 05 zu verpassen, ließ nichts anderes zu, als dass Hector in Köln intensiv behandelt wird, ein Ausflug wäre womöglich kontraproduktiv.

In Köln hoffen sie nun, Hector rechtzeitig hinzukriegen. "Wir müssen die Zeit nutzen", sagt Trainer Peter Stöger. Als Alternative hinten links stünde der Slowake Dusan Svento zur Verfügung, der allerdings bisher lediglich knapp 60 Minuten Spielpraxis aufweist.

Mittelfeldspieler Yannick Gerhardt ist indes nach seiner Fußprellung am Montag wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt - an dem auch Kazuki Nagasawa (nach Infekt) und Leonardo Bittencourt (nach Prellung) teilnehmen konnten.

Frank Lußem

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hector

Vorname:Jonas
Nachname:Hector
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:27.05.1990

weitere Infos zu Gerhardt

Vorname:Yannick
Nachname:Gerhardt
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:13.03.1994