Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
01.11.2015, 11:43

Dortmund entdeckt die eigene Klasse wieder

Bescheidener Reus rollt wieder

Im Bremer Atlantic Grand Hotel bei der Sky-Übertragung zu sehen, wie sich die sieggewohnten Fußballer von Bayern München vergeblich an der Abwehrmauer von Eintracht Frankfurt abarbeiteten, dürfte den Profis von Borussia Dortmund mehr Vergnügen bereitet haben als den Zuschauern am Fernseher. Dass das 0:0 der Bayern aber ein "vorgezogenes Weihnachtsgeschenk" gewesen sei, wollte Marco Reus nur als Scherz verstanden wissen.

Marco Reus.
"Wir haben momentan viel Selbstvertrauen und sind sehr fokussiert": Marco Reus.
© imagoZoomansicht

Es vernebelt in Dortmund niemand die Sinne, dass der Rückstand auf die Münchener Übermannschaft nur noch fünf Punkte beträgt. "Wenn wir auf die Tabelle schauen, dann schauen wir auf uns", sagt Trainer Thomas Tuchel. Dabei sieht er fast durchweg hoch attraktiven, modernen Fußball und einen extremen Erfolgshunger, der seinen Ausdruck zuletzt in fünf Pflichtsiegen hintereinander mit 20:4 (!) Toren fand. "Wie wir spielen und was wir spielen, ist alles andere als selbstverständlich", lobt Tuchel, dafür spendierte er seinen Spielern neben zwei freien Tagen ein "dickes, dickes Kompliment". Nach der deftigen Watschn in München (1:5) geht wieder eine Dortmunder Druckwelle durchs Land. Was Reus betont zurückhaltend einen "kleinen Lauf" nennt, ist in Wirklichkeit die schrittweise Wiederentdeckung der eigenen Klasse.

Mit dem 3:1 in Bremen, wo allein die Nachlässigkeit des bisher so zuverlässigen Pierre-Emerick Aubameyang (vergab drei Großchancen) einen noch deutlicheren Sieg verhinderte, hat die Borussia den nächsten Pflock eingeschlagen. 42000 Zuschauer erlebten einen jener Nachmittage, an denen es fast unmöglich ist, die BVB-Mannschaft wieder einzufangen. Und doch verliert sie sich nicht in spontan Überlegungen, ob das eigentliche Saisonziel (Direkt-Zulassung zur Champions League) revidiert werden müsste, weil Bayern München irgendwann wieder in Schlagdistanz sein könnte.

Weigl: "Wir gucken nur wenig auf die Bayern"

Sie träumen nicht von der Meisterschaft in Dortmund (zumindest in der Öffentlichkeit lassen sie das), und sie tun gut daran. Obwohl die Borussia nahezu jedes Verteidigungsbollwerk zum Einsturz bringt, unterdrücken die Spieler den Impuls, marktschreierische Parolen zu schwingen. Das ist und bleibt im Herbst 2015 eine Utopie. "Wir gucken nur wenig auf die Bayern", versichert Julian Weigl, die Passmaschine im Mittelfeld, "wichtig ist, dass wir unsere Hausaufgaben machen".

Die Indizien, dass Dortmund unter Thomas Tuchel zu alter Stärke zurückgefunden hat, sind dennoch erdrückend. 16 der 20 Pflichtspiele wurden zum Teil auf spektakuläre Weise gewonnen, der zwischenzeitliche (kleine) "Hänger" mit den drei Unentschieden gegen Hoffenheim, Darmstadt, Saloniki und dem fiesen Ausrutscher in München gehört der Vergangenheit an. "Wir haben momentan viel Selbstvertrauen und sind sehr fokussiert", sagt Reus. Er ist mit zuletzt fünf Liga-Treffen in drei Begegnungen vom Sorgenkind wieder zum Sieggaranten aufgestiegen.

Reus rollt wieder. Und mit ihm der ganze BVB.

Thomas Hennecke

1. Bundesliga, 2015/16, 11. Spieltag
Werder Bremen - Borussia Dortmund 1:3
Werder Bremen - Borussia Dortmund 1:3
Schwierige Aufgabe

Werder Bremen um Trainer Viktor Skripnik hatte am 11. Spieltag die offensivgewaltige Borussia aus Dortmund vor der Brust.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
01.11.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Reus

Vorname:Marco
Nachname:Reus
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:31.05.1989

weitere Infos zu Aubameyang

Vorname:Pierre-Emerick
Nachname:Aubameyang
Nation: Frankreich
  Gabun
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:18.06.1989

weitere Infos zu Weigl

Vorname:Julian
Nachname:Weigl
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:08.09.1995

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München33:431
 
2Borussia Dortmund32:1326
 
3VfL Wolfsburg17:1321
 
4FC Schalke 0414:1320
 
5Bor. Mönchengladbach23:1818
 
6Hertha BSC14:1417
 
7Bayer 04 Leverkusen13:1417
 
8FC Ingolstadt 047:915
 
91. FC Köln13:1715
 
10Hamburger SV10:1514
 
11Eintracht Frankfurt16:1713
 
121. FSV Mainz 0516:1913
 
13SV Darmstadt 9812:1513
 
14Hannover 9611:1911
 
15VfB Stuttgart17:2310
 
16Werder Bremen11:1810
 
17TSG Hoffenheim12:197
 
18FC Augsburg12:236

weitere Infos zu Tuchel

Vorname:Thomas
Nachname:Tuchel
Nation: Deutschland
Verein:Borussia Dortmund

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de