Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
25.10.2015, 22:50

Nach Geis' Foul: Gladbacher fällt lange aus

Hinrundenaus für Hahn - mindestens

Borussia Mönchengladbach jubelt unter seinem neuen Trainer Andre Schubert weiter. Das 3:1 gegen den FC Schalke am Sonntagabend war der fünfte Liga-Dreier in Folge. Uneingeschränkt war die Freude bei den Fohlen allerdings nicht - André Hahn wurde von Johannes Geis böse erwischt und musste mit einer Knieverletzung vom Platz getragen werden. Die Diagnose ist bitter.

Nach dem Horrorfoul und einer minutenlangen Behandlung wurde André Hahn mit der Trage vom Feld gebracht.
Nach dem Horrorfoul und einer minutenlangen Behandlung wurde André Hahn mit der Trage vom Feld gebracht.
© picture allianceZoomansicht

Raffael hatte gerade eben erst per kunstvollem Freistoß den 2:1-Führungstreffer für die Borussia erzielt und in einer hochklassigen Phase des Spiels die Weichen auf Sieg gestellt.

In der 74. Minute wechselte Trainer Schubert den Offensivmann Hahn ein, um durch den pfeilschnellen Ex-Augsburger möglicherweise einen Konter zur endgültigen Entscheidung zu nutzen. Doch sechs Minuten später war das Spiel für den 25-Jährigen auch schon wieder beendet. Seine Mitspieler standen mit sorgenvollen Mienen um ihn herum, während Hahn mit Schmerzen am Boden liegend einige Minuten behandelt wurde.

Schienbeinkopfbruch und Außenmeniskusriss

Bei einem Zweikampf im Mittelfeld mit dem Schalker Johannes Geis verletzte sich Hahn am Knie und wurde in der 83. Minute mit einer Trage vom Platz transportiert werden. Ein Foul der übleren Sorte, Geis hatte Hahn mit dem ausgestreckten Bein unterhalb des linken Knies getroffen und das Gelenk nach hinten durchgedrückt. Eine unappetitliche Szene, die möglicherweise schlimme Folgen für Hahn haben könnte. Er wurde mit Spielende zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Die Diagnose folgte am Abend: Lateraler Bruch des Schienbeinkopfes und Riss des Außenmeniskus im linken Knie. Für Hahn ist damit die Hinrunde gelaufen - mindestens. Am Montag wird er bereits operiert.

Ich glaube, dass André lange keinen Fußball mehr spielen kann.Gladbachs Sportdirektor Max Eberl

Entsprechend getrübt war die Stimmung im Borussen-Lager: "Die Situation überschattet alles", sagte Trainer Schubert. "Wir können davon ausgehen, dass es eine sehr, sehr schwere Verletzung ist. Es ist sehr traurig für André (Hahn, Anm. d. Red.), unsere Gedanken sind bei ihm, ich hoffe, dass die Schmerzen nicht zu groß sind", so der VfL-Coach weiter.

Geis "ziemlich fertig"

Auch Sportdirektor Max Eberl zeigte sich tief betroffen: "Das war ein fieses Ding. Ich glaube, dass André lange keinen Fußball mehr spielen kann." Von Seiten der Schalker äußerte sich Sportvorstand Horst Heldt: "Es war eine unglückliche Situation. So wie Johannes (Geis, Anm. d. Red.) es sagt, hat er sich nach dem Ball orientiert und den Gegenspieler nicht gesehen. Zudem ist er mit dem Standbein weggerutscht. Johannes ist ziemlich fertig, es tut ihm leid", so Heldt über den Mittelfeldspieler. Der Schalker Neuzugang war nach dem Spiel auch gleich in der Gladbacher Kabine, doch Hahn traf er da nicht mehr an, weil er bereits auf dem Weg ins Krankenhaus zu eingehenden Untersuchungen war.

Geis-Kollege Ralf Fährmann sagte nur: "So wie ich Johannes kennengelernt habe, war es sicherlich keine Absicht."

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 26.10., 10:19 Uhr
Betroffenheit nach Hahn-Verletzung: Geis' Reaktion
Borussia Mönchengladbach siegt weiter - doch André Hahns schwere Verletzung legte einen dunklen Schatten über das 3:1 gegen Schalke 04. Mit betretenen Mienen kommentierten Gladbachs Trainer Andre Schubert und sein S04-Pendant André Breitenreiter das Foul und die schlimmen Folgen. Johannes Geis entschuldigte sich unmittelbar nach dem Spiel und erklärte via Faceboook für das auch in seinen Augen schlimme Foul.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Geis entschuldigt sich und hofft

Am späteren Abend meldete sich Geis via Facebook selbst zu Wort: "Ich kann gar nicht in Worte fassen, was heute passiert ist. Mir tut das schlimme Foul an André sehr Leid und ich entschuldige mich bei ihm, seiner Familie, dem Verein und allen Fans. Ich habe ihn in der Situation nicht richtig gesehen und habe seine Bewegungen falsch eingeschätzt. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein fairer Sportsmann bin. Ich habe mich, als ich die Bilder im TV sah, sofort an meinen alten Mannschaftskollegen Elkin Soto erinnert und wünsche mir sehr, dass André sich nicht ernsthaft verletzt hat! Ich habe mich bereits persönlich bei André Hahn entschuldigt und werde auch in den nächsten Tagen mit ihm in Kontakt bleiben."

Zudem bat der Schalker Profi bei allem Verständnis für die Aufgeregtheiten um den "nötigen Anstand" in den sozialen Netzwerken.

atr/bst

Bundesliga, 2015/16, 10. Spieltag
Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04 3:1
Bor. Mönchengladbach - FC Schalke 04 3:1
Feixende Coaches

Andre Schubert und André Breitenreiter haben vor dem Spiel gut lachen.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

65 Leserkommentare

MikeeleMakelele
Beitrag melden
27.10.2015 | 12:48

Im Vergleich zu Ibisevic...

... eine Frechheit, die Sperre so kurz anzusetzen.

Natürlich sind beide Fouls mit Rot zu ahnden[...]
Josmatilda2
Beitrag melden
26.10.2015 | 23:31

Sperrenlänge nicht der Verletzungsdauer anpassen

Oft wurde hier gefordert, die Länge der Sperre der Verletzungsdauer des Gefoulten anzupassen. Dieser [...]
SGEforever12
Beitrag melden
26.10.2015 | 22:51

Huntelaar

Schaut euch das Foul von Huntelaar an Igniovsky auf YouTube nochmal an, dass da nicht alles kaputt war [...]
SGEforever12
Beitrag melden
26.10.2015 | 19:47

@Klein-Assauer

Die Fair-Play Tabelle hat keine Aussagekraft über besonders üble Fouls,daher ist Ihre Argumentation [...]
naked_truth
Beitrag melden
26.10.2015 | 16:30

@ Harry BG

"Brutale" Fouls sind für mich die klassische "Blutgrätsche" auf Knöchelhöhe und Fouls "von hinten", [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hahn

Vorname:André
Nachname:Hahn
Nation: Deutschland
Verein:FC Augsburg
Geboren am:13.08.1990

weitere Infos zu Geis

Vorname:Johannes
Nachname:Geis
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:17.08.1993

Vereinsdaten

Vereinsname:Bor. Mönchengladbach
Gründungsdatum:01.08.1900
Mitglieder:84.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Hennes-Weisweiler-Allee 1
41179 Mönchengladbach
Telefon: 01806-181900
Telefax: (0 21 61) 92 93 10 09
E-Mail: info@borussia.de
Internet:http://www.borussia.de

Vereinsdaten

Vereinsname:FC Schalke 04
Gründungsdatum:04.05.1904
Mitglieder:155.000 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Ernst-Kuzorra-Weg 1
45891 Gelsenkirchen
Telefon: (02 09) 36 18 0
Telefax: (02 09) 36 18 109
E-Mail: post@schalke04.de
Internet:http://www.schalke04.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine