Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.10.2015, 16:10

Hoffenheim in Wolfsburg - Spielt Vargas von Anfang an?

Polanski fordert: "Größere Gier auf Siege"

Es wurden schon viele Erklärungsversuche bemüht, um die bisher dürftige Punkteausbeute der TSG Hoffenheim zu erklären. Der personelle Umbruch, taktische Mängel, Unkonzentriertheiten oder einfach Pech. Zuletzt wurden gar konditionelle Defizite vermutet. "Es ist sicher eine Mischung aus allem", erklärt Eugen Polanski, weist aber den letzten Kritikpunkt entschieden zurück: "Wir sind konditionell gut drauf, das werden wir auch am Samstag zeigen." Dann tritt 1899 in Wolfsburg an.

Eugen Polanski
"Wir müssen fast um unser Leben verteidigen": Hoffenheims Eugen Polanski vor der Partie in Wolfsburg.
© imagoZoomansicht

Im mentalen Bereich sieht auch Vizekapitän Eugen Polanski noch Steigerungspotenzial. "Wir haben uns die aktuelle Situation selbst eingebrockt. Dreimal gab es Gegentore in der Nachspielzeit, das darf einmal in der Saison passieren, nicht drei Mal in acht Spielen", erklärt der 29-Jährige und fordert: "100 Prozent Hoffenheim bis zum Schluss. Wir müssen 92, 93, 94 Minuten das abliefern, was wir uns unter der Woche erarbeiten."

Noch immer schmerzt die Kraichgauer den in der Schlussphase leichtfertig verspielten Heimsieg gegen den VfB Stuttgart (2:2). Daraus schlussfolgert Polanski: "Es muss einfach eine größere Gier auf Siege da sein. Wir müssen fast um unser Leben verteidigen. Dann können wir auch in Wolfsburg bestehen."

Seine drei Tore in zwei Länderspielen haben gezeigt, auf welchem Level er sich derzeit bewegt.Hoffenheims Trainer Markus Gisdol über Eduardo Vargas

Immerhin spricht der letzte Trend leicht für Hoffenheim, das aus den letzten drei Spielen fünf Punkte holte, der VfL dagegen nur einen. "Wolfsburg ist nicht so gut drauf, wie sie es schon mal waren", hat auch Polanski registriert, "aber das ist im Prinzip egal. Es geht um uns und unsere Leistung. Wenn wir die abrufen, können wir etwas mitnehmen."

Personell ist die Lage entspannt, alle Nationalspieler sind heil von den jeweiligen Länderspielen zurückgekehrt. "Fast alle mit guter Laune, positiven Eindrücken und Erfolgserlebnissen", erklärt Trainer Markus Gisdol, "das sollte uns als Mannschaft auch helfen."

Vargas wohl an der Seite von Volland

Nur Torhüter Oliver Baumann, der schon in der vergangenen Woche nach einer Grippeschutzimpfung kurz pausieren musste, quält noch eine leichte Infektion und trainierte am Donnerstag separat. Und erst am Abend wird Eduardo Vargas aus Chile zurückerwartet, es bleibt abzuwarten, wie der Stürmer die Reise- und Spielbelastungen verkraftet. "Seine drei Tore in zwei Länderspielen haben gezeigt, auf welchem Level er sich derzeit bewegt", lobte Gisdol, ergänzte aber: "wir müssen ihn körperlich noch durchchecken." Es ist jedoch davon auszugehen, dass Vargas auch in Wolfsburg an der Seite von Kevin Volland auflaufen wird.

Michael Pfeifer

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Polanski

Vorname:Eugen
Nachname:Polanski
Nation: Deutschland
  Polen
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:17.03.1986