Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.09.2015, 00:28

Hertha BSC: Dardai lobt seinen Stürmer

20 Monate Leidenszeit vorbei: Ibisevic strahlt wieder

Rund 20 Monate oder 600 Tage Durststrecke sind vorbei: Vedad Ibisevic erzielte beim verdienten 2:0 von Hertha BSC gegen den 1. FC Köln nach einer schier endlosen Zeit mal wieder ein Bundesligator. Und weil es so schön war, machte er in den Nachspielzeit mit seinem zweiten Tor auch noch den Deckel drauf. Verständlicherweise fiel vom Bosnier nach der Partie einiges ab.

Zwei Finger für zwei Tore: Matchwinner Vedad Ibisevic nach dem Erfolg über Köln.
Zwei Finger für zwei Tore: Matchwinner Vedad Ibisevic nach dem Erfolg über Köln.
© ImagoZoomansicht

"Das ist eine große Erleichterung", sprach Vedad Ibisevic nach seinem Doppelpack erleichtert in die Mikrofone: "Die Mannschaft hat mich toll unterstützt." Erst auf den letzten Drücker war der Angreifer im Sommer vom VfB Stuttgart zu Hertha gewechselt, nun ist er endgültig angekommen.

Am 29. Januar 2014 (!) hatte er im Dress des VfB Stuttgart gegen Bayern München zuletzt ins Schwarze getroffen. Lange 20 Monate hat es also gedauert, ehe der Bosnier wieder ein Tor erzielte. Das 1:0 markierte er per Kopf, beim 2:0 blieb er vor Keeper Timo Horn per Flachschuss eiskalt. Nach dem Führungstreffer sprang er jubilierend über die Werbebande, die Erleichterung war ihm anzusehen. "Es war eine große Freude, das Tor zu schießen auf der Seite, wo unsere Fans stehen", sagte Ibisevic, der zuvor in 25 Bundesligaspielen nicht mehr getroffen hatte, hernach. "Ich habe immer gesagt, dass wir wissen, was er kann", erklärte Hertha-Coach Pal Dardai bei Sky: "Er hat unsere ganze Offensive tierisch verbessert."

Dardai lobt "tolle Leistung"

Ibisevic veredelte ein überlegen geführtes Spiel der Berliner, wie auch Dardai befand: "Wir sollten nächstes Mal das zweite Tor vielleicht früher machen. Aber trotzdem: Es war eine tolle Leistung gegen einen guten Gegner." In der Tat war Hertha feldüberlegen, hatte mehr Ballbesitz und Torschüsse, lief mehr Kilometer und spielte mehr Pässe. Obwohl der Hauptstadtklub auf Verteidiger Sebastian Langkamp (Außenbandriss) und Torhüter Thomas Kraft (Schulterprellung) auskommen musste und so die Verletzten Nummer sechs und sieben zu beklagen hatte, strahlte die Dardai-Elf Dominanz und Überlegenheit gegen oftmals zu passive Kölner aus.

Durch den Dreier löste die Hertha die mit zehn Zählern punktgleichen Kölner als Tabellen-Fünfter ab - dank Ibisevic. "Auf dem Platz fühle ich mich wohl", sagte der 31-Jährige in seinem dritten Spiel für die Hauptstädter, in dem ihm endlich der Durchbruch gelang. "Jeder Stürmer braucht Selbstvertrauen. Am Samstag geht es weiter", schloss Ibisevic also, ohne groß über seine unheimliche Tormisere nachzudenken.

atr

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ibisevic

Vorname:Vedad
Nachname:Ibisevic
Nation: USA
  Bosnien-Herzegowina
Verein:Hertha BSC
Geboren am:06.08.1984

Vereinsdaten

Vereinsname:Hertha BSC
Gründungsdatum:25.07.1892
Mitglieder:34.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2
14053 Berlin
Telefon: (0 30) 30 09 28 0
Telefax: (0 30) 30 09 28 94
E-Mail: info@herthabsc.de
Internet:http://www.herthabsc.de