Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
02.09.2015, 22:00

4:1 nach Leistungssteigerung gegen Fulda

Mainz siegt bei Bussmann-Debüt

Bundesligist 1. FSV Mainz hat am Mittwochabend ein Testspiel beim Hessenligisten Borussia Fulda mit 4:1 gewonnen. Das Team von Trainer Martin Schmidt hatte im ersten Durchgang so seine liebe Mühe, feierte nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang aber noch einen standesgemäßen Sieg. Neuzugang Gaetan Bussmann kam über die gesamte Spielzeit zum Einsatz

Gaetan Bussmann und Martin Schmidt
FSV-Coach Martin Schmidt (re.) war mit dem Debüt von Gaetan Bussmann (li. hier im Training) zufrieden.
© imagoZoomansicht

Beim Test im Stadion im Sportpark Johannisau fehlten die sich auf Länderspielreisen befindlichen Nationalspieler der 05er, zudem verzichtete FSV-Coach Martin Schmidt auf einige Akteure, die entweder leicht erkrankt oder angeschlagen waren.

So kamen etliche Spieler zum Einsatz, die im bisherigen Saisonverlauf noch nicht so richtig zum Zuge gekommen waren. Unterstützung kam zudem aus der eigenen U23. Von den beiden jüngsten Neuzugängen fand sich Bussmann gleich in der Abwehrkette wieder, Mittelstürmer Cordoba dagegen war mit der U23 Kolumbiens unterwegs.

Die Mainzer begannen eigentlich ganz gut, doch nachdem die ersten Chancen nicht genutzt worden waren, riss der Faden. Der Fünftligist fand besser in die Partie und ging sogar in Führung. Sereno leistete sich im eigenen Sechzehner ein Handspiel, den fälligen Strafstoß verwandelte Trägler in der 22. Minute zur Führung Fuldas.

Für Sereno war unmittelbar nach seinem Fauxpas Schluss, der Portugiese wurde gegen Bell ausgewechselt. "Die Kommunikation zwischen uns hat nicht gepasst", begründete Schmidt die Auswechslung: "Vielleicht war es ein Sprachproblem, das werde ich mit ihm noch diskutieren".

Mainz tat sich auch weiterhin sehr schwer, obwohl sich die Hereinnahme von Bell positiv bemerkbar machte. Malli gelang in der 32. Minute immerhin der Ausgleich, weitere Chancen bis zur Pause wurden aber nicht genutzt.

Zur zweiten Hälfte beließ es Schmidt bei einem Wechsel und brachte Klement für Malli. Die Rheinhessen spielten nun aggressiver und druckvoller, als Folge hatten sie deutlich optische Vorteile und auch mehr Ballbesitz. Und auch der Lohn der Bemühungen sollte nicht lange auf sich warten. De Blasis (57.) sorgte mit einem gefühlvollen Lupfer für die Führung des Bundesligisten.

Dieser war nun drückend überlegen, Fulda konnte kaum noch für Entlastung sorgen. Mainz nutzte die Dominanz dann in Person von Klement noch zu zwei Toren aus (66., 87.) und feierte am Ende nach einer Leistungssteigerung noch einen standesgemäßen Sieg.

"Wir kamen nicht so ins Passspiel rein", bemängelte Schmidt nach der Partie, machte dafür aber auch den stumpfen Rasen verantwortlich. Der Mainzer Coach bemängelte die Qualität des Rasens, zollte dem Gegner aber Respekt: "Man muss auch dem Gegner ein Kompliment machen, die haben gut verteidigt", so Schmidt. Mit dem Debüt von Bussmann zeigte er sich zufrieden: "Am Anfang war er etwas nervös, das war sein erstes Spiel für uns. Zunehmend fand er Sicherheit, wurde mutiger, seine Qualitäten nach vorne hat man heute schon gesehen".


1. FSV Mainz 05: Curci - Brosinski, Sereno (24. Bell), Hack, Bussmann - Moritz (Pflücke), Latza (63. Bohl) - Parker (63. Schilk), Malli (46. Klement), De Blasis - Niederlechner.

jer

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Martin
Nachname:Schmidt
Nation: Schweiz
Verein:VfL Wolfsburg

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.500 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine