Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
28.08.2015, 18:45

Stuttgart bleibt beim Mittelfeldmann bisher standhaft

Allofs hat Didavi im Visier

Die offizielle Verkündung des Transfers von Kevin De Bruyne vom VfL Wolfsburg zu Manchester City steht bevor, längst beschäftigen sich die Niedersachsen mit der Zeit nach dem Belgier. Ein Kandidat für das Mittelfeld ist dabei nach kicker-Informationen Stuttgarts Daniel Didavi. Allerdings sind die Schwaben bislang nicht gewillt, den 25-Jährigen abzugeben.

Daniel Didavi
Heiß begehrt: Stuttgarts Daniel Didavi steht bei mehreren Vereinen auf dem Zettel.
© imagoZoomansicht

Die Macher des VfL Wolfsburg spielen mit dem Feuer. Wenige Tage vor Ende der Transferperiode arbeitet der Vizemeister daran, neben Topstar Kevin De Bruyne mit Ivan Perisic einen weiteren Leistungsträger ziehen zu lassen. Der Kroate drängt auf einen Wechsel zu Inter Mailand und steht wie De Bruyne nicht im VfL-Kader für das heutige Spiel gegen Schalke 04. Wie bei dem Belgier geht es bei Perisic nach kicker-Informationen nur noch um formale Details, bis der Wechsel über die Bühne geht.

Wolfsburgs Manager Klaus Allofs ist längst dabei, den Markt nach neuen Kräften zu durchforsten. Unabhängig von dieser Transferperiode hat er Daniel Didavi ins Visier genommen. Der Stuttgarter, um den zuletzt auch Bayer Leverkusen warb, passt perfekt ins Beuteschema der Niedersachsen. Didavi kennt die Bundesliga - spielte einst in Nürnberg bereits unter VfL-Trainer Dieter Hecking -, ist mit 25 Jahren noch entwicklungsfähig und prädestiniert für das Wolfsburger Pressingspiel. Das große Fragezeichen bei Didavi: Wegen anhaltender Knieprobleme war er lange Zeit außer Gefecht, aktuell ist er jedoch beschwerdefrei.

Didavis Vertrag läuft aus - Dutt drängt auf Entscheidung

Die vermeintliche Chance für den VfL: Didavis Vertrag in Stuttgart läuft in einem Jahr aus, der variable Offensivmann könnte den Klub 2016 ablösefrei verlassen. Sollte der VfL noch in der am Montag endenden Transferperiode aktiv werden und die Schwaben entgegen der bisherigen Äußerungen von Sportchef Robin Dutt doch eine Schmerzgrenze haben, könnte Wolfsburg diese locker erreichen. Alleine De Bruynes Wechsel nach England spült 75 Millionen Euro in die Kassen der Niedersachsen.

Bislang aber blieb Dutt standhaft, ein Leverkusener Angebot von rund fünf Millionen Euro hatte er zuletzt abgelehnt. Bei Didavi, mit dem er nur zu gerne den auslaufenden Vertrag verlängern würde, drängt der Manager auf eine baldige Entscheidung. Bis Ende September soll sich der Spieler positionieren. Gut möglich, dass dieser spätestens in einem Jahr beim VfL Wolfsburg landet.

Thomas Hiete

 

10 Leserkommentare

Sonnenloewe
Beitrag melden
29.08.2015 | 09:50

Lieber @ SIFer, auf deine Frage: "Was lieber @Sonnenloewe hat den Marktwirtschaft damit zu tun, dass [...]
Auswahl
Beitrag melden
29.08.2015 | 00:50

Zu vers. Kommentaren

1. "Die Kohle macht die Liga kaputt"
Falsch, wer gut arbeitet wird auch mit dieser Situation umgeh[...]
Lordon74
Beitrag melden
29.08.2015 | 00:50

ja und?

Ich halte diese seltsamen Diskussionen teilweise für scheinheilig. Viele Vereine sind darauf angewiesen [...]
Pizzabude
Beitrag melden
28.08.2015 | 22:49

Isso

Einerseits ist das Gestöhne groß, dass die Engländer Geld im Überfluss haben. Andererseits nehmen die [...]
holland_dozier_holland
Beitrag melden
28.08.2015 | 21:47

Ach Leute...

Wenn die ernsthaft Didavi wollen, wäre das ziemlich dumm für die Bundesliga. Mit der jet[...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Didavi

Vorname:Daniel
Nachname:Didavi
Nation: Deutschland
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:21.02.1990

weitere Infos zu De Bruyne

Vorname:Kevin
Nachname:De Bruyne
Nation: Belgien
Verein:Manchester City
Geboren am:28.06.1991

weitere Infos zu Perisic

Vorname:Ivan
Nachname:Perisic
Nation: Kroatien
Verein:Inter Mailand
Geboren am:02.02.1989

Vereinsdaten

Vereinsname:VfB Stuttgart
Gründungsdatum:09.09.1893
Mitglieder:56.000 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Telefon: 01 80 6 - 991893
Telefax: (07 11) 55 00 71 96
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de
Internet:http://www.vfb.de

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Wolfsburg
Gründungsdatum:12.09.1945
Mitglieder:21.500 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon: (0 53 61) 8 90 39 03
Telefax: (0 53 61) 89 03 15 0
E-Mail: service@vfl-wolfsburg.de
Internet:http://www.vfl-wolfsburg.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine