Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
06.08.2015, 16:38

Infront steigt bei den Rheinhessen ein

260 Millionen Euro! Geldsegen für Mainz 05

Mainz 05 hat einen Millionendeal unter Dach und Fach gebracht. Die Rheinhessen schließen einen Vermarkter-Vertrag mit der Sportmarketing-Firma "Infront Sports & Media" ab, der ihnen 10 Millionen sofort sichert und weitere 250 Millionen in den nächsten zehn Jahren erbringt.

Christian Heidel
Bestens gelaunt: Mainz-Manager Christian Heidel darf sich über einen Geldsegen freuen.
© imagoZoomansicht

Der 1. FSV Mainz 05 wird seine Werbe-Einnahmen (bisher rund 20 Millionen pro Saison) im Schnitt um jährlich 5 Millionen erhöhen. Der Bundesligist hat mit Infront Sports & Media einen Deal über zehn Jahre abgeschlossen. Dabei ist es nebensächlich, wie viel Infront an Werbung oder ähnlichem vermittelt, die 25 Millionen jährlich wird den Mainzern keiner mehr nehmen können. Akquiriert Infront um den Direktor Günter Netzer über diese Summe hinaus Einnahmen, erhalten die 05er von jedem Vertrag prozentual weitere Zuschläge.

Erlöse des Vereins verfünffacht

Zum Sponsorenpaket zählen das Haupt- und Trikotsponsoring, das Stadion-Namensrecht, Bandenwerbung bei Heimspielen sowie umfassende Hospitality-Leistungen in der Arena. Dementsprechend begeistert zeigte sich auch Mainz-Präsident Harald Strutz: "Wir haben durch die hervorragende Arbeit unseres vereinsinternen Marketing-Teams unter Geschäftsführer Dag Heydecker die Marketing-Erlöse des Vereins in den vergangenen acht Jahren verfünffacht."

Manager Christan Heidel ordnet die Partnerschaft ebenso erfolgsversprechend ein, macht aber Abstriche: "Wir haben in den vergangenen Monaten intensiv an dieser Kooperation gefeilt. Für uns entscheidend war, dass Mainz 05 das Heft des Handelns in der Hand behält und eigenständig bleibt."

las

 

11 Leserkommentare

Zinfandel
Beitrag melden
07.08.2015 | 14:38

Mainzer Werbeeinnahmen

@BesteVomBesten-BVB
die Bayern brauchen halt etwas mehr um Vereine die vor der Insolvenz stehen w[...]
ToKirch
Beitrag melden
07.08.2015 | 14:37

@Demindros

Grundsätzlich richtig, wobei es jedoch zu unterschiedlichen Steuersätzen kommen kann. Insbesondere Fußballvereine [...]
Nexus46
Beitrag melden
07.08.2015 | 07:28

Man nennt RB Leipzig auch das Mainz des Ostens.



(Ist ja gut, ich mach ja nur Spass)
Demindros
Beitrag melden
07.08.2015 | 00:06

Von uns zahlt keiner etwas!

Diese Milchmädchenrechnung ist doch völliger Schwachsinn.
Alles was Audi/Infront/Jederandere für Marketi[...]
Mark888
Beitrag melden
06.08.2015 | 21:54

Infront vermarktet seit einem Jahr auch schon den 1. FC Köln. Da läuft der Vertrag noch 11 Jahre (der [...]

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
29.09.17
Sturm

Der Ex-Bremer bringt jede Menge Erfahrung mit

 
21.09.17
Sturm

Einsatz am Sonntag gegen den HSV möglich

 
20.09.17
Sturm

Stürmer unteschreibt an seinem 18. Geburtstag einen Vertrag

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (11): FC trennt sich von Schmaddtke von: Konopka77 - 23.10.17, 22:44 - 3 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun