Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.07.2015, 15:47

Bremen: Eichin will die Elf zusammenhalten

Vestergaard-Verkauf? "Nur wenn es rappelt!"

Weitere Aktivitäten auf dem Transfermarkt sind bei Werder Bremen nicht geplant. Dies bestätigte am Sonntag Geschäftsführer Thomas Eichin bei einem Mediengespräch im Trainingslager in Neuruppin. Der Manager betonte: "Unsere Mannschaft steht. Rein budgettechnisch ist nichts geplant." Auch einen nach der U-21-Europameisterschaft begehrten Spieler wie Jannik Vestergaard will Eichin halten. Um über einen Verkauf des Dänen nachzudenken, "muss es schon ganz schön rappeln."

Werder-Manager Thomas Eichin im Trainingslager in Neuruppin.
Werder-Manager Thomas Eichin im Trainingslager in Neuruppin.
© imagoZoomansicht


Aus dem Bremer Trainingslager in Neuruppin berichtet Hans-Günter Klemm

"Unsere Mannschaft steht", betont Thomas Eichin. "Wenn alle fit bleiben, werden wir nichts mehr machen." Eine klare Ansage des Geschäftsführers von Werder Bremen, der sich am Sonntag im Trainingslager den Journalisten stellte. Angereist war Eichin am Freitag. Rechtzeitig traf er in Neuruppin ein. Als Delegationsleiter nahm er an einer Bootstour auf dem See teil, zu dem Gastgeber Resort Mark Brandenburg und der MSV Neuruppin heimische Sponsoren geladen hatte. Seitdem verfolgt der Manager die Trainingseinheiten, meist an der Seite des Sportdirektors Rouven Schröder. "Wir sind immer aktiv und beobachten den Markt", sagte Eichin.

Doch momentan tut sich nicht viel. "Und rein budgettechnisch ist auch nichts geplant." Keine Verschiebungen im Kader, dies gilt auch für eventuelle Verkäufe. Keine Bewegung bei Eljero Elia und Ludovic Obraniak, die abgegeben werden sollen. Nichts Neues auch bei Luca Caldirola und Mateo Pavlovic, die möglicherweise zu Verkaufsobjekten avancieren könnten. Und auch auf einem anderen Niveau ist nichts projektiert. Es sei nicht das Ziel, begehrte Spieler für teures Geld abzugeben, so Eichin, der als Beispiel eines solchen Transfers den Mainzer Okazaki nannte, der für gut elf Millionen Euro auf die britische Insel gewechselt ist.

Vestergaard soll ein Führungsspieler werden

Ein entsprechender Kandidat in den Reihen Werders wäre gewiss Jannik Vestergaard, der Kapitän der dänischen Junioren-Nationalelf, der bei der EM begeisterte und in die Auswahl des Turniers in Tschechien berufen worden ist. Der im Winter aus Hoffenheim geholte Abwehrspieler sei schon gefragt auf dem internationalen Markt, bestätigte Eichin, um sogleich etwaige Absichten sofort zu verneinen: "Wir setzen auf Vestergaard, wollen ihn halten. Er soll bei uns ein Führungsspieler werden. Wenn wir ihn mal abgeben sollten, dann müsste es schon ganz schön rappeln."

Eine Situation, wie sie sich der Bremer Personalplaner sogar wünscht. Die gute Präsentation des Dänen bei dem kontinentalen Wettbewerb hat Begehrlichkeiten geweckt, die Eichin durchaus als positiv einstuft: "Ich habe lieber gute Spieler, die gefragt sind und irgendwann mal gehen, als schlechte Spieler, die immer bei uns bleiben."

Thomas Eichin (li.) und Rouven Schröder verfolgen fast jede Trainingseinheit zusammen.
Thomas Eichin (li.) und Rouven Schröder verfolgen fast jede Trainingseinheit zusammen.
© imago

Eichin: Ujah kann Publikumsliebling werden

Beruhigt hat Eichin dem ersten Test zugeschaut und mit Wohlwollen registriert, dass einer diesen überstanden hat, der gearde erst angekommen ist. Anthony Ujah, der neue Stürmer, der sogleich drei Tore markiert hat. "An ihm werden wir noch viel Freude haben", sieht er sich bestätigt in der Einschätzung des Ex-Kölners. Ujah sei "mehr als nur ein Ersatz für Davie Selke". Er habe das Zeug dazu, ein Publikumsliebling zu werden. "Durch seine Spielweise und seine offene und sympathische Art kommt er gut bei den Fans an."

Ujahs Premiere hat jedenfalls die Fantasie angeregt: An der Seite des bewährten Toptorjägers Franco di Santo könnte er noch mehr aufblühen. Am Dienstag beim zweiten Test bei Drittligist Hansa Rostock könnte es die Uraufführung mit dem neuen Gespann geben. Eichin ist sich schon vor diesem Debüt sicher: "Ujah ist genau der Typ, den wir gesucht haben." Der Manager ist beruhigt: "Es hat auf Anhieb ge-klappt. Wir alle waren davon überzeugt. Wir können es uns nun mal nicht leisten, einen Topspieler zu holen, der nicht funktioniert."

Seine Zukunft bleibt weiter offen: Franco di Santo.
Seine Zukunft bleibt weiter offen: Franco di Santo.
© imagoZoomansicht

Di Santos Zukunft weiter ungeklärt

Werders neues Traumduo - bisher nur ein Wunschtraum. Di Santos Zukunft bleibt weiter ungeklärt. "Wir arbeiten an diesem Thema", sagt Eichin lediglich. "Wir sind bemüht, Franco es schmackhaft zu machen, bei Werder zu bleiben." Dass der Nord-Klub dabei nicht Gehälter zu zahlen imstande ist wie selbst die Mittelklasseklubs auf dem "überhitzten britischen Markt", versteht sich dabei von selbst. "Daher basteln wir an Konstellationen, die für Franco interessant sind."

Die ominöse "schwarze Null"

Es ist Fakt: Werder sind weiterhin weitgehend aus finanziellen Gründen die Hände gebunden, wie Eichin einmal mehr gestehen musste. Die erzielten Transfereinnahmen, notwendig für das Überleben des einstigen Champions-League-Teilnehmers, können sportlich nicht in Gänze reinvestiert werden. Ob dabei am Ende des Geschäftsjahres das Ziel der erstrebten "schwarzen Null" (Ex-Aufsichtsrat-Boss Wiulli Lemke) erreicht werden kann, bleibt fraglich. Eichin kann das Gerede von dieser ominösen Zahl gar nicht gut ab. Die radikale Methode, wie sie knallharte Sanierer in Wirtschaftsunternehmen vornehmen, scheidet für ihn aus. "Ich kann nur verkaufen und verkaufen, um die so genannte schwarze Null zu erzielen", ereifert er sich. "Doch es bleibt die Frage, ob ich dann auf Dauer noch in der Bundesliga spiele."

Für ihn kommt daher nur der goldene Mittelweg infrage. Soll heißen: Ein Konsolidierungskurs, wie Werder ihn eingeschlagen hat, ein Kurs mit Augenmaß, "um weiterhin eine vernünftige Rolle in der Liga zu spielen."

Tabellenrechner 1.Bundesliga
05.07.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Vestergaard

Vorname:Jannik
Nachname:Vestergaard
Nation: Dänemark
Verein:Werder Bremen
Geboren am:03.08.1992

weitere Infos zu Ujah

Vorname:Anthony
Nachname:Ujah
Nation: Nigeria
Verein:Werder Bremen
Geboren am:14.10.1990

weitere Infos zu di Santo

Vorname:Franco
Nachname:di Santo
Nation: Argentinien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:07.04.1989