Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
03.07.2015, 13:46

DFL führt neues System für Spielerwechsel ein

Abschied von der Transferliste

Seit 1966 gehörte sie zur Pflichtlektüre für jeden Fußball-Journalisten, für Spielerberater und auch viele Fans. Auch im kicker-sportmagazin hatte sie über viele Jahre ihren festen Platz: die Transferliste. Auf ihr wurden alle Spieler, die ihren Klub wechseln wollten (oder mussten) aufgelistet. Nach Vertragsunterzeichnung bei einem neuen Verein wurden sie dann wieder gestrichen, auch dies wurde vermerkt. Nun kommt nach fast einem halben Jahrhundert das Aus.

Zu Günter Netzers Zeiten noch in gedruckter Form: Die Transferliste aus dem kicker-sportmagazin Nr. 53/1973.
Zu Günter Netzers Zeiten noch in gedruckter Form: Die Transferliste aus dem kicker-sportmagazin Nr. 53/1973.
© kickerZoomansicht

Wer versucht, auf der Website des DFL die Transferliste aufzurufen, erhält die Meldung "Diese Seite existiert derzeit nicht." Die Auflösung erfolgte am Freitag: Die DFL gab bekannt, dass es keine Transferliste mehr geben wird. Die Digitalisierung hält nun auch im Transfergeschäft Einzug: Künftig muss sich nur noch der aufnehmende Verein bei der DFL melden und alle Daten des neuen Spielers digital melden. Nach erfolgreicher Prüfung durch die Liga erfolgt umgehend die Freigabe. "Transfer-Online-Registrierungssystem" (TOR) nennt sich das neue Verfahren. Spielerwechsel werden der DFL somit zwar weiterhin gemeldet, sie werden jedoch nicht mehr gesondert auf einer Liste veröffentlicht.

"TOR vereinfacht und optimiert die Abläufe bei Spielertransfers, indem sämtliche Registrierungen von Spielern, Anträge auf Erteilung der Spielberechtigung sowie Transfers nun über dieses System stattfinden", teilte die DFL mit. Sämtliche Vertragsunterlagen seien künftig in einer zentralen Datenbank erfasst und seien für den jeweiligen Klub jederzeit abrufbar.

Bis zum Juni 2001 wurde die Transferliste vom DFB geführt, anschließend von der DFL. Spieler, die in die 1. oder 2. Bundesliga transferiert werden wollten, mussten auf dieser Liste stehen. Wer bei Transferschluss bis 12 Uhr keine Aufnahme gefunden hatte, musste die nächste Transferperiode abwarten. Am Tag des Transferschlusses konnten dann noch bis 18 Uhr die erforderlichen Unterlagen bei der DFL eingereicht werden, dann erfolgte die Erteilung der Spielerlaubnis. Die 12-Uhr-Frist ist mit dem neuen Verfahren nun also hinfällig geworden, aber auch der neugierige Blick ("Wer steht denn da noch alles drauf?") entfällt.

sam

 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Frage der Woche präsentiert von der wgv

Frage der Woche präsentiert von der wgv
Ist Eintracht Frankfurt schon reif für die Champions League?
Zur Umfrage

Livescores

  Heim   Gast Erg.
21.11. 01:00 - -:- (-:-)
 
21.11. 01:15 - -:- (-:-)
 
21.11. 01:30 - -:- (-:-)
 
21.11. 02:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
21.11. 12:30 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
21.11. 14:00 - -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 
- -:- (-:-)
 

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
warum eigentlich nicht.... von: Jugendtrainer07 - 21.11.18, 00:05 - 24 mal gelesen
Re (4): OT: Inländerkriminalität von: Eckfahnenfan - 21.11.18, 00:01 - 16 mal gelesen
Re (3): Deutschland :Niederlande von: Jugendtrainer07 - 20.11.18, 23:59 - 6 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine