Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.05.2015, 14:05

Bremen: Der Gegner taugt den Hanseaten als Vorbild

Skripnik über Gladbach: "Die beste Elf in Deutschland"

Der Wirbel um di Santo hat sich gelegt. Dass sein Wechsel nach Gladbach perfekt sei, entpuppte sich als Zeitungsente. Inzwischen hat auch der Argentinier dementiert, auf dessen Tore Werder Bremen beim Kampf um die Europa League hofft. Das erste Finale für die Hanseaten findet gegen die Gladbacher statt, über die Trainer Viktor Skripnik ins Schwärmen gerät: "Die aktuell beste Mannschaft in Deutschland."

Hochachtung vor Gladbach: Bremens Trainer Viktor Skripnik.
Hochachtung vor Gladbach: Bremens Trainer Viktor Skripnik.
© picture allianceZoomansicht

Die erste Frage bei der turnusmäßigen Pressekonferenz am Freitag in Bremen galt natürlich dem Spieler, um den es in der Woche großen Wirbel gegeben hatte. Die Erkundigung zielte auf die Auswirkungen, die die flugs dementierte Meldung einer Zeitung, Franco di Santo wechsle zum kommenden Gegner Mönchengladbach, ausgelöst haben könnte. "Damit müssen wir leben", kommentierte Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin diese Ente. Das Thema sei schnell erledigt gewesen. Was zutrifft, zumal auch der Stürmer selbst wie zuvor schon die Bosse in Bremen inzwischen dementiert hat.

Bei Werder hoffen sie, dass der Argentinier von der medialen Aufregung nicht negativ beeinflusst worden ist. Eichin äußerte die Hoffnungen, "dass sich Franco auf die letzten beide Spiele konzentriert, seine Person nicht so wichtig nimmt und mithilft, damit das Team funktioniert."

Sein Elfmeter-Schuss im Derby gegen den Hamburger SV glückte, doch ansonsten hat der Torjäger (13 Saisontreffer) in den letzten sieben Spielen kein Feldtor erzielt. Werder hofft auf Tore durch di Santo beim ersten Finale um einen Platz in der Europa League.

Fritz, Caldirola und Wolf müssen passen

"Das richtige Finale um den siebten Rang" erwartet Viktor Skripnik ohnehin erst am letzten Spieltag gegen Dortmund. Gegen Gladbach wollen die Norddeutschen jedoch die gute Ausgangslage nicht verspielen. Der Coach bedauert, dass beim letzten Heimspiel der Spielzeit sein Kapitän fehlt. Die Wade zwickt bei Clemens Fritz, der passen muss. "Fritz hat zuletzt gute Leistung gezeigt und war als Spielführer auch in der Kabine sehr wichtig", meinte Skriphnik, der wieder auf Felix Kroos (nach Rippenprellung) zurückgreifen kann, auf Luca Caldirola ("er ist noch nicht topfit") indes weiterhin verzichten wird. Auch Raphael Wolf fällt aus - der Torwart brach das Abschlusstraining mit Hüftproblemen ab.

Abschied von Casteels, Selke und Prödl

Vor mit 42.000 Zuschauern ausverkauftem Haus werden vor dem Anpfiff drei Profis verabschiedet, die den Klub verlassen werden. Neben Torwart Koen Casteels und Davie Selke auch Sebastian Prödl, der seinen Weggang in dieser Woche kommuniziert hat. Möglicherweise, so deutete Skripnik an, werde er dem Österreicher zwei Abschiedsgeschenke bereiten, indem er ihn wie in den letzten Partien in die Startelf beruft.

Mit Hochachtung sprach der Ukrainer vom Gegner am Samstag. "Gladbach ist aktuell die beste Mannschaft in Deutschland", schwärmte der 45-Jährige. Die Elf spiele einen präzisen Fußball und besitze in Lucien Favre einen sehr guten Trainer. "Jeder weiß, wie sie Fußball spielen, doch kaum ein Gegner kann dies verhindern."

Werder zeigt die neuen Heimtrikots

In den neuen grün-weißen Heimtrikots der nächsten Saison, die den Fans präsentiert werden, wollen die Bremer einen Versuch starten, die Truppe vom Niederrhein zu bezwingen, die nicht nur Skripnik als "Vorbild für Werder" einstufte. Auch Eichin bezeichnete die Borussen so und betrachtet den Erfolgsweg des Klubs als ein Lehrstück, dem sie an der Weser nacheifern möchten: "Es ist ein Weg, an dem wir uns orientieren können. Mit ähnlichen Geldmitteln, wie sie uns zur Verfügung stehen, haben die Gladbacher einen Erfolgskurs eingeschlagen. Sie haben richtige Entscheidungen getroffen und sind immer ruhig geblieben."

Hans-Günter Klemm

15.05.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fritz

Vorname:Clemens
Nachname:Fritz
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:07.12.1980

weitere Infos zu di Santo

Vorname:Franco
Nachname:di Santo
Nation: Argentinien
Verein:FC Schalke 04
Geboren am:07.04.1989

weitere Infos zu Casteels

Vorname:Koen
Nachname:Casteels
Nation: Belgien
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:25.06.1992

weitere Infos zu Selke

Vorname:Davie
Nachname:Selke
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:20.01.1995

weitere Infos zu Prödl

Vorname:Sebastian
Nachname:Prödl
Nation: Österreich
Verein:FC Watford
Geboren am:21.06.1987

weitere Infos zu Wolf

Vorname:Raphael
Nachname:Wolf
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:06.06.1988

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München78:1876
 
2VfL Wolfsburg70:3668
 
3Bor. Mönchengladbach52:2366
 
4Bayer 04 Leverkusen61:3561
 
5FC Schalke 0442:3848
 
6FC Augsburg40:4246
 
7Borussia Dortmund44:4043
 
8Werder Bremen48:6243
 
9TSG Hoffenheim47:5441
 
101. FSV Mainz 0545:4540
 
11Eintracht Frankfurt54:6140
 
121. FC Köln32:3839
 
13Hertha BSC35:5035
 
14SC Freiburg35:4534
 
15Hannover 9638:5534
 
16VfB Stuttgart40:5933
 
17Hamburger SV23:5032
 
18SC Paderborn 0730:6331

weitere Infos zu Skripnik

Vorname:Viktor
Nachname:Skripnik
Nation: Ukraine
Verein:Werder Bremen