Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.05.2015, 18:45

Gladbacher erläutert die Gründe für seinen Wechsel

Kruse: "Sehe Wolfsburg einen Schritt vor Gladbach"

Es war am Dienstag das erste Training nach der Bekanntgabe des Wechsels von Max Kruse zum VfL Wolfsburg. Und natürlich war der Stürmer als Gesprächspartner gefragt. Warum es ihn weg von den Fohlen zieht, welche Gründe für Wolfsburg sprechen. Die sportliche Perspektive sei ausschlaggebend gewesen, Kruse sieht in den "nächsten Jahre Wolfsburg noch einen Schritt vor Gladbach".

Max Kruse
Gladbachs Max Kruse sieht in Wolfsburg bessere Perspektiven für sportliche Höhenflüge.
© imagoZoomansicht

Kruse, der einen Vertrag bis 2019 bei den Wölfen erhält, stellte nach der Vormittagseinheit klar, dass er in Wolfsburg die besseren Perspektiven sieht, dauerhaft Champions League zu spielen. "Es gibt natürlich immer verschiedene Faktoren, die man berücksichtigen muss und die man einbezieht. Darüber habe ich mir genug Gedanken machen können. Und ich glaube einfach, dass mit Blick auf die nächsten Jahre Wolfsburg noch einen Schritt vor Gladbach ist", sagte der Nationalspieler.

2013 kam Kruse für 2,5 Millionen Euro vom SC Freiburg zur Borussia. Nach zwei Jahren, in denen der Edeltechniker Top-Leistungen ablieferte, zieht er im Sommer weiter, Gladbach kassiert eine Ablöse in Höhe von zwölf Millionen Euro. "Der Schritt, nach Gladbach zu gehen, war auf jeden Fall der richtige. Ich habe diese Entscheidung nie bereut", unterstrich Kruse.

Wenn es rein ums Geld gegangen wäre, wäre ich wahrscheinlich nach England gegangen.Max Kruse

Er werde in den restlichen zwei Spielen alles dafür tun, um sich mit dem größtmöglichen Erfolg zu verabschieden, so Kruse weiter, "bis zum Ende der Saison bin ich voll und ganz Gladbacher." Auch die Borussia hätte hinsichtlich seiner persönlichen Zukunftsplanung stets Chancen gehabt, "weil auch hier die Perspektive sehr, sehr gut ist", sagte er weiter - doch letztlich machte dann der aktuelle Tabellenzweite das Rennen.

Dass der Angreifer in Niedersachsen ein deutlich höheres Gehalt beziehen wird, steht außer Frage. Doch alleine des Geldes wegen sei die Entscheidung keinesfalls pro Wolfsburg ausgefallen, versicherte Kruse. "Natürlich spielt Geld in meinem Alter eine Rolle, ist doch klar. Aber wenn es rein ums Geld gegangen wäre, wäre ich wahrscheinlich nach England gegangen. Ich wollte aber ganz gerne in Deutschland bleiben." Unter anderem Tottenham hatte den 27-jährigen gelockt.

Kruse dementiert erneut angeblich angespanntes Verhältnis zu Favre

Wie im kicker-Interview am vergangenen Donnerstag räumte Kruse zudem erneut mit dem Gerücht auf, sein Verhältnis zu Trainer Lucien Favre sei angespannt. "Dass es ein gestörtes Verhältnis zwischen dem Trainer und mir gibt, ist Quatsch. Man hat nicht immer dieselbe Meinung, aber dafür sind wir erwachsene Menschen, dass wir das auf einem respektvollen Weg klären können. Und das haben wir immer getan", so Kruse.

Jan Lustig

 

30 Leserkommentare

Eilathaniak
Beitrag melden
15.05.2015 | 07:20

Danke Max

Max Kruse ist für mich der typische Söldner, der zu aller erst mal schaut, dass er selbst nicht zu kurz [...]
shinoda21
Beitrag melden
14.05.2015 | 15:29

Kalkül

Max Kruse ist sowohl auf als neben dem Platz abgezockt, das gilt es aber zu respektieren. Er ist ein [...]
Schorschi22
Beitrag melden
14.05.2015 | 09:12

Kruse hat sich das mit Sicherheit schon gut überlegt. Ich denke jeder Spieler möchte a) möglichst viel [...]
Nichts_Da
Beitrag melden
13.05.2015 | 23:58

klarstellung gegen die lügner hier

Lächerlich was hier mal wieder geschrieben wird. Als Kruse damals von freiburg nach gladbach wechselte [...]
spike5234
Beitrag melden
13.05.2015 | 15:57

Hin und her

Und was mir noch so sehr auf den Geist geht, ist dieses wochen- oder monatelange Hin und her dieser [...]

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 5. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Neuer, Manuel
Neuer, Manuel
Bayern München
5
4x
 
2.
Casteels, Koen
Casteels, Koen
VfL Wolfsburg
5
3x
 
3.
Horn, Timo
Horn, Timo
1. FC Köln
4
2x
 
4.
Hitz, Marwin
Hitz, Marwin
FC Augsburg
5
2x
 
Hradecky, Lukas
Hradecky, Lukas
Eintracht Frankfurt
5
2x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
14.09.16
Mittelfeld

VfL nimmt Vorgriff auf die Zukunft vor

 
02.09.16
Mittelfeld

17-Jähriger kommt vom FC Zürich

 
 
31.08.16
Abwehr

23-Jähriger kommt von Red Bull Salzburg

 
Ronny
31.08.16
Mittelfeld

Hertha: Abschied des Brasilianers nach sechs Jahren

 
1 von 62

Livescores Live

Schlagzeilen

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Hecking und das Armutszeugnis von: Txomin_Gurrutxaga - 28.09.16, 13:27 - 31 mal gelesen
Re (2): ??? von: Txomin_Gurrutxaga - 28.09.16, 13:21 - 23 mal gelesen
Re (2): Schild, Schwert, Arschgeigen von: Txomin_Gurrutxaga - 28.09.16, 13:17 - 25 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Der neue tägliche kicker Newsletter