Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
03.05.2015, 18:34

Starke Reaktion des FSV-Managers

Sotos "Komplettschaden" im Knie - Heidel bietet neuen Vertrag an

Der FSV Mainz begann die Heimpartie gegen den abstiegsbedrohten Hamburger SV gut, die Rheinhessen drängten den Bundesliga-Dinosaurier hinten rein. Doch mit dem 0:1 und vor allem der schweren Verletzung von Mittelfeldmann Elkin Soto riss bei der Schmidt-Elf der Faden. Der Kolumbianer musste mit einer Trage vom Platz befördert werden.

Ganz bitterer Moment: Der Mainzer Elkin Soto wird verletzt vom Platz getragen.
Ganz bitterer Moment: Der Mainzer Elkin Soto wird verletzt vom Platz getragen.
© imagoZoomansicht

Vereinssprecherin Silke Bannick sprach von einem "Komplettschaden" im linken Knie. Bei dem 34-Jährigen, der nach der laufenden Saison in seine Heimat zurückkehren will, wurde am Sonntagabend eine "vollständige Ausrenkung des Kniegelenks" diagnostiziert. Dabei riss das vordere Kreuzband und das Innenband. Auch der Meniskus wurde in Mitleidenschaft gezogen. Soto muss vorerst im Krankenhaus bleiben. Auch um sicher zu gehen, dass die Gefäße nicht verletzt wurden.

Der 26-malige kolumbianische Nationalspieler hätte aufgrund der schweren Verletzung nicht mehr für die Mainzer auflaufen können, seine Bundesliga-Karriere wäre angesichts des auslaufenden Vertrages wohl beendet. Doch direkt nach dem Spiel reagierte der Mainzer Manager Christian Heidel: "Wenn er möchte, kann er sofort einen neuen Vertrag bei uns unterschreiben."

Soto war bei einem Schussversuch nach einer halben Stunde mit HSV-Kapitän Rafael van der Vaart zusammengestoßen und blieb liegen. Den Niederländer traf bei der Aktion, als Sotos Bein durch van der Vaarts Beine nach dem Ball schlug, keine große Schuld. "Mir tut es sehr leid", sagte der Mittelfeldspieler des Hamburger SV.

Der Mittelfeldspieler wurde nach einigen Minuten der Behandlung vom Platz getragen, Yunus Malli wurde an seiner Stelle eingewechselt. Der Kolumbianer spielt seit 2007 bei den Rheinhessen und gilt als Publikumsliebling.

bst

1. Bundesliga, 2014/15, 31. Spieltag
1. FSV Mainz 05 - Hamburger SV 1:2
1. FSV Mainz 05 - Hamburger SV 1:2
Im Tunnel

Hamburgs Trainer Bruno Labbadia sagt vor dem Spiel in Mainz, er konzentriere sich nur auf Mainz, er sei "im Tunnel".
© picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
03.05.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Soto

Vorname:Elkin
Nachname:Soto
Nation: Kolumbien
Verein:Once Caldas Manizales
Geboren am:04.08.1980

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München77:1576
 
2VfL Wolfsburg65:3462
 
3Bor. Mönchengladbach47:2360
 
4Bayer 04 Leverkusen59:3258
 
5FC Schalke 0441:3645
 
6FC Augsburg38:4043
 
7Werder Bremen47:5942
 
8TSG Hoffenheim46:4941
 
9Borussia Dortmund41:3840
 
101. FSV Mainz 0543:4337
 
111. FC Köln30:3636
 
12Eintracht Frankfurt51:6036
 
13Hertha BSC35:4834
 
14Hamburger SV21:4731
 
15SC Paderborn 0729:5931
 
16SC Freiburg32:4330
 
17Hannover 9635:5330
 
18VfB Stuttgart36:5827