Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.04.2015, 16:42

Gladbach vor dem Duell mit dem BVB

"Dortmund soll uns nur nicht zu viele Spieler wegkaufen"

Borussia gegen Borussia, Dritter gegen Vizemeister, Tradition pur - doch all das ließ Lucien Favre am Freitag ziemlich kalt. Auch gegen Dortmund gebe es für Gladbach nur drei Punkte, sagte er auf der gerade mal siebenminütigen Pressekonferenz, "Punkt!" Ein Duo fällt aus.

Lucien Favre und Jürgen Klopp
Wiedersehen am Samstag in Mönchengladbach: Die Borussen-Trainer Lucien Favre und Jürgen Klopp (r.).
© imagoZoomansicht

Martin Stranzl (Ödem am Knie) und Christoph Kramer (5. Gelbe Karte) sind die einzigen Ausfälle für die Gladbacher am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Für Kramer wird Havard Nordtveit auflaufen, darauf legte sich Favre am Freitag öffentlich fest. Über die Besetzung der Viererkette habe er dagegen noch nicht abschließend entschieden. Auch Julian Korb darf sich also noch Startelfchancen ausrechnen.

Im Borussia-Park, der zum fünften Mal in dieser Saison mit 54.010 Zuschauern ausverkauft sein wird, feierten die "Fohlen" sechs Siege in Folge, nun soll der BVB die Heimstärke zu spüren bekommen. Schon jetzt liegt die Gladbacher satte 17 Punkte vor der Dortmunder Borussia in der Tabelle.

Bahnt sich da mittelfristig eine Wachablösung an? "Von den Möglichkeiten, die sich Dortmund in den letzten eineinhalb Jahrzehnten erarbeitet hat, sind wir doch noch etwas weiter entfernt", bremst Sportdirektor Max Eberl. "Wir gehen unseren Weg. Der Weg der Dortmunder ist deren Weg." Sein Wunsch: "Sie sollen nur nicht zu viele Spieler von uns wegkaufen." Umgekehrt wird es dazu vorerst nicht kommen können.

jpe

Bilder der Saison 1977/78
12:0 - Gladbach überrollt den BVB
Gladbach überrollt Dortmund
Klares Ergebnis, knappe Meisterschaft

12:0 - Rekordergebnis am letzten Spieltag der Saison 1977/78. Gladbach hatte Dortmund im Düsseldorfer Rheinstadion überrollt. Für das Team vom Bökelberg ging es noch um die Meisterschaft, am 33. Spieltag war der Vorjahresmeister punktgleich mit Tabellenführer 1. FC Köln. Doch die Geißböcke hatten die um zehn Treffer bessere Tordifferenz. Also verwandelte sich das Team von Udo Lattek in eine Tormaschine - der BVB musste dran glauben.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nordtveit

Vorname:Havard
Nachname:Nordtveit
Nation: Norwegen
Verein:West Ham United
Geboren am:21.06.1990

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München74:1370
 
2VfL Wolfsburg62:3060
 
3Bor. Mönchengladbach44:2253
 
4Bayer 04 Leverkusen52:3151
 
5FC Schalke 0437:3141
 
6FC Augsburg34:3639
 
7TSG Hoffenheim43:4537
 
8Eintracht Frankfurt51:5735
 
9Werder Bremen43:5735
 
10Borussia Dortmund35:3733
 
111. FC Köln29:3533
 
12Hertha BSC34:4533
 
131. FSV Mainz 0537:3931
 
14SC Freiburg27:3629
 
15Hannover 9632:4529
 
16SC Paderborn 0725:5327
 
17VfB Stuttgart31:5126
 
18Hamburger SV16:4325

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun