Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.03.2015, 14:43

Der Wolfsburger spielt erstmals für die Niederlande

Debütant Dost zwischen Frust und Freude

Seit Samstag hat der VfL Wolfsburg einen Nationalspieler mehr in seinen Reihen: Bas Dost, mit 13 Treffern der Toptorschütze der Niedersachsen, feierte beim EM-Qualifikationsspiel gegen die Türkei sein Debüt im Trikot der Niederlande. Ein Traum für den 25-Jährigen ist in Erfüllung gegangen, rundum glücklich war Dost dennoch nicht. Das Ergebnis störte.

Bas Dost wird für Nigel de Jong (li.) eingewechselt.
Glücksmoment: Bas Dost wird für Nigel de Jong (li.) eingewechselt.
© imagoZoomansicht

Nur 1:1 gegen die Türken, nichts wurde es mit dem dringend benötigten Heimsieg für die Elftal. Deswegen sind die Gefühle bei Debütant Dost gemischt. "Ich hätte es vorgezogen, wenn wir gewonnen hätten", sagt der Stürmer, der in der 63. Minute für den Ex-Hamburger Nigel de Jong ins Spiel kam.

Immerhin: Mit einer Kopfballmöglichkeit machte der Wolfsburger auf sich aufmerksam, bereitete zudem eine weitere Chance für Schalkes Klass-Jan Huntelaar vor, der schließlich in der Nachspielzeit noch den einen Zähler rettete. "Wir können froh sein, noch 1:1 gespielt zu haben", resümierte Dost, "aber glücklich sind wir nicht wirklich."

Dennoch: Dost ist nun Nationalspieler, konnte nach dem Spiel im Kreise seiner Freunde und Verwandten auch schon wieder strahlen. Nach zehn U-21-Länderspielen ist er in der Oranje-Elite angekommen. Wie lange Dost dabeibleiben kann, wird in erster Linie von seinen Leistungen beim VfL abhängen. Dort allerdings wartet der Angreifer nach seinem furiosen Start in die Rückrunde nun schon seit fünf Pflichtspielen auf einen Treffer.

Thomas Hiete

29.03.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Dost

Vorname:Bas
Nachname:Dost
Nation: Niederlande
Verein:VfL Wolfsburg
Geboren am:31.05.1989