Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
24.03.2015, 12:16

Leverkusener gegen Andorra mit dabei

Spahic doch wieder zum Nationalteam - aber nur für ein Spiel

Da ist er dann - der Rücktritt vom Rücktritt nach dem Rücktritt. Emir Spahic, seit Wochen zuverlässiger Innenverteidiger von Bayer Leverkusen und als "aggressive leader" des Bundesliga-Vierten Anführer der Abwehr, die seit fünf Spielen kein Tor mehr geschluckt hat, ist nun doch wieder bei der Nationalmannschaft seines Heimatlandes Bosnien-Herzegowina.

Gegen Andorra mit von der Partie: Leverkusens Emir Spahic.
Gegen Andorra mit von der Partie: Leverkusens Emir Spahic.
© imagoZoomansicht

Zunächst war "Spaha" nach der WM 2014 zurückgetreten, wurde dann aber im Herbst vom damaligen Nationaltrainer Safet Susic wieder eingeladen und leistete dem Ruf folge. Dies allerdings ohne sportlichen Nachhall: Der in die Krise geratene WM-Teilnehmer unterlag in Israel mit 0:3, die Felle in der EM-Qualifikation schwimmen langsam, aber sicher davon. Susic bekam dies als Erster zu spüren und wurde entlassen. Spahic erklärte daraufhin seinen erneuten Rücktritt.

Der Haken an der Sache: Susic-Nachfolger Mehmed Bazdarevic berief den Leverkusener nun wieder für die Länderspiele im März. Bosnien-Herzegowina trifft am Samstag im Qualifikationsspiel auf Andorra, reist dann am Dienstag nach Wien, zum Test gegen Österreich. Nach Informationen des kicker wird Spahic aber lediglich das Pflichtspiel absolvieren, die Partie in Wien findet ohne den Routinier statt, der sich so eine Woche in normalen Mannschaftstraining vorbereiten kann.

Frank Lußem

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Spahic

Vorname:Emir
Nachname:Spahic
Nation: Bosnien-Herzegowina
Verein:Hamburger SV
Geboren am:18.08.1980


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine