Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
18.02.2015, 16:27

BVB bereitet sich auf schlechten Platz in Stuttgart vor

Klopp: "Wir wollen ausschließlich in dieser Liga bleiben"

"Wir werden mit voller Kapelle in Stuttgart auflaufen" - Jürgen Klopp verschwendet keinen Gedanken daran, Spieler für die anstehende Champions-League-Partie bei Juventus Turin zu schonen. Die Grippewelle bei Borussia Dortmund und der schlechte Rasen beim VfB bereiten dem BVB-Coach aber ein paar kleinere Sorgen. Gleichzeitig fordert Klopp die volle Konzentration auf den Abstiegskampf - denn nichts anderes zählt: "Der Abstand nach vorne interessiert mich überhaupt nicht", so Klopp.

Die Grippe grassiert weiterhin

Mats Hummels
Einer der Kranken und nicht im Training: Kapitän Mats Hummels.
© Getty ImagesZoomansicht

Die Grippe dünnt Klopps Kader weiterhin aus, auch in Stuttgart werden aller Voraussicht nach wichtige Akteure fehlen. "Es geht die Grippewelle um. Erik Durm ist mittlerweile zwei Wochen krank. Immobile war auch krank. Mats Hummels ist am Freitag aufgewacht und hat sich nicht gut gefühlt und ist bisher auch nicht beim Training erschienen", ließ Klopp auf der Pressekonferenz vor dem Stuttgart-Spiel (Freitag, 20.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) wissen und fügte an: "Wann einer zurückkommt, ist bisher nicht absehbar." Zumindest im Mittelfeld dürften sich dem BVB-Trainer Alternativen anbieten, denn: "Sven Bender und Sebastian Kehl haben normal trainiert. Sie sind auf einem sehr guten Weg."

Erkenntnisse des Mainz-Spiels

Auf einem guten Weg raus aus dem Keller befindet sich sein Team ebenalls, das sieht auch Klopp so. Der Sieg gegen Mainz war aus mehrerer Sicht wichtig. "Die 22 Punkte waren dringend notwendig, um am Klassenerhalt teilnehmen zu können. Die Mannschaft hat bis hierhin einen guten Weg eingeschlagen", so der 47-Jährige, der den hart erkämpften 4:2-Erfolg nach Rückstand für eine wichtige Lehre hält. "Wie wir mit einem Rückstand umgegangen sind, war gegen Mainz deutlich besser. Mit dem 0:1 und dem Ausgleich gut umzugehen und nicht die Nerven zu verlieren ist in unserer Situation eine wichtige Erkenntnis."

Der Druck auf uns ist nach wie vor riesengroß.Jürgen Klopp

"Der Druck auf uns ist nach wie vor riesengroß": Jürgen Klopp fordert daher volle Konzentration in Stuttgart.
BVB-Coach Jürgen Klopp ließ extra auf einem schlechten Rasen trainieren.
© ImagoZoomansicht

Die Situation nennt Klopp klar beim Namen. Beim VfB erwartet er "richtigen Abstiegskampf". Erleichterung ob der zwei Siege in Folge dürfe seine Mannschaft nicht verspüren, denn es gelte, die Konzentration weiter aufrecht zu erhalten. "Wir müssen jetzt nicht so tun, dass wir nach jedem Tor und nach jedem Sieg die maximale Erleichterung spüren. In der Erleichterung verharrt man", warnt der Chefcoach, weshalb seine Akteure dieses Gefühl nicht auf dem Platz, sondern am ehesten nach der Partie ausleben sollen. Die Spannung müsse hochgehalten werden, denn, so Klopp: "Der Druck auf uns ist nach wie vor riesengroß."

Vorbereitung auf schlechtem Geläuf

Um diesen Druck etwas zu lindern, wäre ein weiterer Sieg natürlich hilfreich. "Es ist in Stuttgart nicht leicht, aber es ist auf jeden Fall was möglich für uns", weiß Klopp. Doch die Stevens-Elf hat in ihrer prekären Lage natürlich ebenso den Dreier im Visier. "Wir fahren nach Stuttgart, und da wartet ein Gegner auf uns, der das gleiche vorhat wie wir. Stuttgart ist generell immer intensiv, sehr aggressiv", resümiert der BVB-Fußballlehrer. Vor allem rechne er mit einem schlechten Geläuf in der Mercedes-Benz-Arena. "Das wird super intensiv, auf einem schlechten Platz." Daher sei im Training die Rasenpflege nach den Einheiten vernachlässigt worden. "Wir haben bewusst diese Woche bei uns auf einem schlechten Platz trainiert. Klopp gehe es "nur darum, dass man darauf eingestellt ist und nicht davon überrascht ist".

Der Rasen in der Mercedes-Benz-Arena soll sich laut BVB-Trainer Jürgen Klopp in schlechtem Zustand befinden.
Der Rasen in der Mercedes-Benz-Arena soll sich laut BVB-Trainer Jürgen Klopp in schlechtem Zustand befinden.
© Getty Images

An Schonung für das Champions-League-Spiel bei Juventus Turin verschwendet er hingegen keinen Gedanken. "Wir werden mit voller Kapelle in Stuttgart auflaufen. Wir rotieren wenn, dann aufgrund der Belastung, und nicht aufgrund der Wettbewerbe." Schließlich dürfe sich seine Mannschaft keinen Zentimeter zurücklehnen. Genau das sei die Gefahr, ebenso wie wieder nach oben in der Tabelle zu blicken. "Der Abstand nach vorne interessiert mich überhaupt nicht. Wir können nicht hin- und hergerissen werden zwischen Situationen, die sich mal verbessern und mal verschlechtern", bescheinigt Klopp glaubhaft und fügt hinzu: "Wir wollen ausschließlich in dieser Liga bleiben. Über andere Sachen denke ich nicht nach."

atr

18.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Klopp

Vorname:Jürgen
Nachname:Klopp
Nation: Deutschland
Verein:FC Liverpool

Vereinsdaten

Vereinsname:Borussia Dortmund
Gründungsdatum:19.12.1909
Mitglieder:139.088 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Gelb
Anschrift:Rheinlanddamm 207-209
44137 Dortmund
Telefon: (02 31) 90 20 0
Telefax: (02 31) 90 20 105
E-Mail: info@bvb.de
Internet:http://www.bvb.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Juventus Turin
Gründungsdatum:01.11.1897
Vereinsfarben:Weiß-Schwarz
Anschrift:Juventus Football Club
Corso Galileo Ferraris, 32
10128 Torino
Telefon: 00 39 - 899 99 98 97
Telefax: 00 39 - 115 - 11 92 14
E-Mail: customercare@juventus.com
Internet:http://www.juventus.com/

Vereinsdaten

Vereinsname:VfB Stuttgart
Gründungsdatum:09.09.1893
Mitglieder:46.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Weiß-Rot
Anschrift:Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart
Telefon: 01 80 6 - 991893
Telefax: (07 11) 55 00 71 96
E-Mail: service@vfb-stuttgart.de
Internet:http://www.vfb.de