Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.02.2015, 09:01

Schlechtestes Team seit dem 9. Spieltag

Hjulmand: Der schleichende Abgang droht

Die Luft für Kasper Hjulmand in Mainz wird dünner. Das 2:4 in Dortmund am Freitagabend war zwar keineswegs so desolat wie das 0:2 gegen die Hertha am 20. Spieltag, doch unter dem Strich steht: Der Trend spricht gegen den dänischen Coach der Rheinhessen.

Der Mainzer Coach Kasper Hjulmand.
Die Luft wird dünner: der Mainzer Coach Kasper Hjulmand.
© imagoZoomansicht

Die Saison in der Bundesliga unter dem Nachfolger von Thomas Tuchel begann beachtlich, fast schon euphorisch. Denn nachdem die Nullfünfer in der Qualifikation zur Europa League kläglich an Asteras Tripolis und auch im DFB-Pokal an Drittligist Chemnitzer FC gescheitert waren, lieferte der FSV acht Spiele ohne Niederlage ab. Mainz stand auf Platz drei und es sah alles danach aus, dass der Übergang von Thomas Tuchel zu Hjulmand bereits geglückt wäre.

Doch dann setzte der Sinkflug ein. In den folgenden 13 Partien gelangen lediglich ein Sieg (5:0 gegen Paderborn) sowie fünf Remis. Seit dem 9. Spieltag holte kein Bundesligist weniger Punkte.

Die Entlassung des Trainers vor dem Duell mit Eintracht Frankfurt am Samstag ist keineswegs ausgeschlossen. Die Gründe für die Negativentwicklung sind vielschichtig und nicht immer liegen sie in der Verantwortung Hjulmands.

Für Verletzungen von Leistungsträgern (Hofmann, Baumgartlinger, Bungert, Moritz) kann der Däne ebenso wenig wie für die Tatsache, dass Torjäger Shinji Okazaki nach einem strapaziösen Jahr mit WM- und Asien-Cup-Teilnahme derzeit überspielt wirkt. Bei der Zusammenstellung des Kaders hat Hjulmand sicher eine Teilverantwortung, denn von den Einkäufen schlug nur Jonas Hofmann voll ein, Pierre Bengtsson deutete seine Klasse an, der Rest schwankt zwischen ordentlich und unbefriedigend.

Dass die Mainzer aber gerade in Duellen mit Mannschaften auf Augenhöhe Punkte trotz Vorsprungs herschenkten (Bremen, Hertha, Hamburg, Stuttgart), scheint die Verantwortlichen ins Grübeln zu bringen. Zuletzt ließ Manager Christian Heidel verlauten, dass man "mit einem Kader dieser Qualität nicht absteigen darf". Mainz, das nur noch einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge hat, muss schnellstens punkten. Mit Hjulmand?

Am Wochenende blieb in der Aufarbeitung der Lage nach der Pleite in Dortmund der große Knall noch aus. Doch einiges deutet auf den schleichenden Abgang des Trainers hin. Mit Fastnachts-Trainerwechseln haben die Mainzer Erfahrung: 2001 war Eckhard Krautzun nach einer Zweitliga-Niederlage in Fürth am Fastnachts-Sonntag noch Trainer - beim Nachholspiel gegen den MSV Duisburg am Aschermittwoch saß Jürgen Klopp auf der Bank.

Ein potenzieller Nachfolger für Hjulmand stünde mit U-23-Trainer Martin Schmidt bereit. Für den Schweizer spricht: Er arbeitete in den vergangenen Jahren sehr eng mit Tuchel zusammen und verkörpert wie kaum ein Zweiter dessen Herangehensweise.

bst/Benni Hofmann

1. Bundesliga, 2014/15, 21. Spieltag
Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 4:2
Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 4:2
Artistischer Rettungsversuch

Schmelzer will den Einschlag von Sotos Bogenlampe verhindern, kommt aber zu spät.
© getty images

vorheriges Bild nächstes Bild
16.02.15
 

8 Leserkommentare

MickyBS
Beitrag melden
16.02.2015 | 23:35

@ nobbi3201

Totte bleibt Blau-Gelb^^ (Zitat: "Ich habe mit der Eintracht noch was vor")
[...]
Lilien4ever
Beitrag melden
16.02.2015 | 15:52

@Nobby2301

... als absoluter Mainz Sympathisant wünsche ich mir sehr, dass der Klassenerhalt gelingt und drücke [...]
Nobby2301
Beitrag melden
16.02.2015 | 13:08

Fehlbesetzung korrigieren!

Wenn man Trainer Hjulmand nicht entlässt ist der Abstieg wegen des Trainers vorprogrammiert. Trainer [...]
Cpt.Z
Beitrag melden
16.02.2015 | 11:37

Zeit wird es

Ich kann überhaupt nicht verstehen, dass der Hjulmand überhaupt noch da ist. Aber so sind wir halt hier [...]
Tonylicious89
Beitrag melden
16.02.2015 | 10:56

@Lilien4ever

Was nützt mir Qualität im Kader wenn das System nicht zum Spielermaterial passt? Bestes Beispiel in [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hjulmand

Vorname:Kasper
Nachname:Hjulmand
Nation: Dänemark
Verein:1. FSV Mainz 05

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.034 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de