Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
11.02.2015, 16:10

Vorsichtsmaßnahmen vor dem Nachbarschaftsduell mit dem VfB

Hoffenheims Coach Gisdol geht kein Risiko ein

Beide sind in die Rückrunde gestolpert, beide suchen den Weg in die Erfolgsspur, beide wollen am Samstag die Wende schaffen. Aber im besten Fall wird das nur einem gelingen. In Reihen der TSG Hoffenheim setzt vor dem Nachbarschaftsduell gegen den VfB Stuttgart logischerweise jeder aufs eigene Team. Trainer Markus Gisdol lässt sich in der Vorbereitung auf kein Risiko ein.

Rudy und Gisdol
Eugen Polanski fehlt gelbgesperrt - Startelf-Chance für Sebastian Rudy, den Markus Gisdol wohl gegen seinen alten Klub einsetzen wird.
© imagoZoomansicht

Am Mittwoch ging es auf dem Trainingsplatz in Zuzenhausen zu wie beim Staffellauf: Spieler kamen, Spieler gingen. Während sich die Anfang der Woche noch angeschlagen pausierenden Steven Zuber (Oberschenkelprellung) und Pirmin Schwegler (Bluterguss im Gesäß) bei der Mannschaft zurückmeldeten, fehlten Roberto Firmino, Sven Schipplock und Tobias Strobl schon zu Beginn. Kurz darauf meldeten sich auch noch David Abraham und Ermin Bicakcic mit kleinen Beschwerden ab. Kein Grund zur Sorge, lässt der Klub vermelden. Bei allen Spielern würde es sich um reine Vorsichtsmaßnahmen handeln.

Polanski zum Zuschauen verurteilt - Rudy in den Startlöchern

Die TSG möchte die schwarze Serie von drei Niederlagen in der englischen Woche zum Start ins neue Fußballjahr schnellstens hinter sich lassen und in Bestbesetzung auflaufen können. Entsprechend sollen alle Spieler am Wochenende wieder voll einsatzfähig sein. Einer könnte und wollte, darf aber nicht mitwirken: Eugen Polanski, der gegen die Schwaben gelbgesperrt fehlt. Der defensive Mittelfeldspieler bekam am Dienstag deswegen sogar noch einen extra Ruhetag verordnet. Kräftesammeln und Wehwehchen auskurieren. Am Mittwoch war er schließlich wieder mitten im Geschehen, in dem auch Sebastian Rudy eine wichtige Rolle spielte. Der frühere Stuttgarter, der zuletzt mit der Reservistenrolle vorliebnehmen musste, dürfte Polanskis Position im Zentrum einnehmen.

Konzentriert und unaufgeregt vollrichten die Hoffenheimer ihr Vorbereitungsprogramm auf das Duell mit dem Konkurrenten aus der Landeshauptstadt. Besonders Zweikämpfe, schnelles Flügelspiel und Abschlüsse stehen dabei auf dem Programm. Dinge, die zuletzt in der Liga nicht wie gewohnt klappten - und die eigentlich zu den Stärken im Spiel der TSG gehören.

George Moissidis

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 31. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
30
12x
 
2.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
25
11x
 
3.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
29
11x
 
4.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
30
10x
 
5.
Zieler, Ron-Robert
Zieler, Ron-Robert
VfB Stuttgart
30
9x
+ 1 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (3): Heynckes von: Meikinho - 21.04.18, 08:15 - 34 mal gelesen
Re (3): Muahahahahaha..... !!! von: Blaubarschbube - 21.04.18, 08:07 - 26 mal gelesen
Re (3): Herzlichen Glückwunsch SGE von: Blaubarschbube - 21.04.18, 08:00 - 19 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine