Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.02.2015, 14:43

Zwei Spiele Sperre nach Rot an Aubameyang

Jankers Debüt: Zwischen Notbremse und Euphorie

Die Freude über den 1:0-Sieg in Dortmund ist beim FC Augsburg riesig. Nur Christoph Janker hatte sich sein Comeback in der Bundesliga wohl anders vorgestellt. Der Neuzugang sah in seinem ersten Spiel nach über zehn Monaten Rot. Mit seiner Notbremse verhinderte aber womöglich den Ausgleich des BVB. Am Donnerstag wurde er dann für zwei Spiele gesperrt.

Fataler Griff in der 63. Minute: Christoph Janker reißt Aubameyang zu Boden.
Fataler Griff in der 63. Minute: Christoph Janker reißt Aubameyang zu Boden.
© imagoZoomansicht

Zehn Monate lang war Janker bei Hertha BSC nicht mehr in der Bundesliga zum Einsatz gekommen, sein letztes Spiel hatte er am 25. März 2014 beim 1:3 gegen den FC Bayern gemacht. Beim FCA rückte der Abwehrspieler bereits fünf Tage nach seiner Verpflichtung in die Startelf, weil Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Pferdekuss) passen musste.

"Es war eine Wundertüte, weil Christoph nach erst zwei Trainingseinheiten wohl nur die Namen seiner Kollegen kannte", sagte Trainer Markus Weinzierl. Doch der 29-Jährige fügte sich gut ein, verteidigte konzentriert und zuverlässig - bis eine Szene alles veränderte. Es lief die 63. Spielminute, und Janker musste in Sekundenbruchteilen eine Entscheidung treffen.

Der pfeilschnelle Pierre-Emerick Aubameyang war dabei, ihn zu überlaufen, der Dortmunder hätte dann freie Bahn zum Augsburger Tor gehabt. Also klammerte sich Janker an seinen Gegenspieler und zog diesen zu Boden. Aubameyang kam zwar noch an den Ball, konnte aber nicht mehr richtig abschließen.

Die bis dahin beste Chance des BVB zum Ausgleich war dahin, weil Janker die Notbremse zog. Dafür sah er von Schiedsrichter Marco Fritz zu Recht die Rote Karte. Ein unglückliches Debüt beim neuen Klub, aber der Ärger über den Platzverweis mischte sich bei Janker mit der Freude darüber, dass seine Aktion für den FCA an diesem Abend keine negativen Folgen hatte.

Wir sind in einem Flow, das spürt man bei jedem einzelnen.Alexander Manninger

Denn auch in Unterzahl und mit dem eingewechselten Mittelfeldspieler Dominik Kohr in der Abwehrkette verteidigte Augsburg eine knappe halbe Stunde lang diszipliniert und hatte in der Schlussphase das nötige Glück, um den Vorsprung über die Zeit zu retten. So leicht bringt den FCA zurzeit nichts aus dem Konzept. Im achten Spiel gegen den BVB gelang der erste Sieg, was die Spieler zumindest für einen Abend in Euphorie versetzte. "Überragend", fand es Torschütze Raul Bobadilla. "Wahnsinn", staunte Ragnar Klavan. "Wir sind in einem Flow, das spürt man bei jedem einzelnen", sagte Keeper Alexander Manninger.

Augsburg steht mit 33 Punkten auf Platz vier, der am Saisonende zur Champions-League-Qualifikation berechtigt. Das Polster auf Rang sieben beträgt schon sieben Zähler. In dieser Verfassung ist der FCA nicht so leicht aus den internationalen Rängen zu verdrängen. "Die Geschichte, die die Mannschaft derzeit schreibt, ist eigentlich unbeschreiblich", freute sich Trainer Weinzierl nach der Partie in Dortmund. "Sie hat ein dickes Ausrufezeichen in Deutschland gesetzt." Der Platzverweis für Janker war in dieser Geschichte nur noch eine Randnotiz.

Eine Randnotiz mit Auswirkungen natürlich. Denn am Donnerstag wurde Janker wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt. Der FCA hat dem Urteil zugestimmt, damit fehlt Janker gegen Frankfurt und Bremen. Weinzierl hofft nun darauf, dass Stammkraft Callsen-Bracker am Sonntag wieder zur Verfügung steht.

David Bernreuther

1. Bundesliga, 2014/15, 19. Spieltag
Borussia Dortmund - FC Augsburg 0:1
Borussia Dortmund - FC Augsburg 0:1
Anteilnahme

Vor der Partie gedachten die Akteure dem kürzlich verstorbenen Udo Lattek.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
05.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Janker

Vorname:Christoph
Nachname:Janker
Nation: Deutschland
Verein:FC Augsburg
Geboren am:14.02.1985

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München43:946
 
2VfL Wolfsburg38:1938
 
3Bor. Mönchengladbach27:1633
 
4FC Augsburg26:2233
 
5Bayer 04 Leverkusen29:2032
 
6FC Schalke 0430:2231
 
7TSG Hoffenheim31:3026
 
8Hannover 9622:2825
 
9Eintracht Frankfurt36:3924
 
101. FC Köln19:2323
 
11Werder Bremen30:4023
 
121. FSV Mainz 0525:2422
 
13Hamburger SV12:2120
 
14SC Paderborn 0721:3419
 
15SC Freiburg21:2718
 
16VfB Stuttgart20:3318
 
17Hertha BSC24:3818
 
18Borussia Dortmund18:2716