Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.02.2015, 15:49

Schalke-Coach di Matteo: "Wir vertrauen ihm"

Wellenreuther im Scheinwerferlicht

Das beherrschende Thema auf Schalke sind dieser Tage wieder mal die Torhüter. Im Trainingslager verletzte sich Ralf Fährmann, für Vertreter Fabian Giefer kam in München (1:1) zur Pause das Aus. So musste es Timon Wellenreuther richten, der auch im Topspiel am Freitag gegen Gladbach (LIVE! ab 20.30 Uhr auf kicker.de) zwischen den Pfosten steht. Trainer Roberto di Matteo bereitet der Einsatz des 19-Jährigen aber keine schlaflosen Nächte. Der Schweizer glaubt eh nicht, dass Wellenreuther viel zu tun bekommt.

Timon Wellenreuther gegen Arjen Robben
"Ich hatte gar nicht so viel Respekt, egal ob Robben vor mir stand oder Lewandowski": Timon Wellenreuther zeigte bei seinem Debüt keine Nerven.
© picture allianceZoomansicht

Was muss man wissen über diesen Timon Wellenreuther? Nicht ganz unproblematisch ist seine für einen Torwart geringe Körpergröße (1,86 Meter). An dessen Veranlagung hegen die Verantwortlichen dennoch keinen Zweifel, auch wenn im Training noch ein Klassenunterschied zwischen ihm und dem Duo Fährmann/Giefer zu erkennen ist. Der Sohn des KSC-Präsidenten Ingo Wellenreuther stand von 2010 bis 2013 bei den Badenern im Tor, kam dort bei diversen Juniorenteams zum Einsatz. Dann ging's zu den A-Junioren des FC Schalke, wo Wellenreuther zu überzeugen wusste. Die Jugendabteilung erreichte mit ihm in der Saison 2013/14 das Halbfinale der Deutschen Meisterschaft, das DFB-Pokalfinale und das Halbfinale der Youth League, ein Titel sprang für die Truppe von Norbert Elgert allerdings nicht heraus.

Timon ist schon sehr stabil und nervenstark.Schalkes Ex-Torwarttrainer Holger Gehrke über Timon Wellenreuther

Seit Mittwoch kennt Wellenreuther (2014/15 16 Regionalliga-Einsätze), auch die Bundesliga - und das gleich mittels einer Feuertaufe auf der großen Bühne Allianz Arena. Er bestand sie, war am Gegentreffer durch Arjen Robben schuldlos (kicker-Note 3). Auch am Freitag steht jede Menge auf dem Spiel, in der Partie gegen Gladbach geht es für Schalke gegen einen direkten Konkurrenten um die Champions-League-Plätze.

Di Matteo erwartet Spiel mit wenig Torchancen

Di Matteo macht sich um die Nerven seines jungen Schützlings trotzdem keine erkennbaren Sorgen. "Der Junge ist einer von uns und wir vertrauen ihm", sagte der Coach, der ohnehin nicht glaubt, dass Wellenreuther besonders viel zu tun bekommt. "Ich erwarte ein Spiel mit wenig Torchancen. Die Borussia ist eine typische Kontermannschaft, die gut verteidigt und dann umschaltet", so di Matteo weiter. Dass Schalke unter seiner Ägide nicht gerade offensiv ausgerichtet ist und auch gegen die Fohlen nicht sein wird, darf man aus di Matteos Worten auch erschließen.

Di Matteo wird sich weiterhin auf den Mannschaftsteil verlassen, der ihm weniger Kopfzerbrechen bereitet. Während in der Abteilung Attacke Schlüsselspieler wie Julian Draxler, Jefferson Farfan (verletzt) sowie Klaas Jan Huntelaar (gesperrt) fehlen und Hinrunden-Senkrechtstarter Eric Maxim Choupo-Moting nach seiner Rückkehr vom Afrika-Cup noch nicht in die Spur gefunden hat (Note 4,5 gegen Hannover, Note 6 gegen Bayern), kann er in der Abwehr beinahe aus dem Vollen schöpfen. In München feierte Joel Matip ein gelungenes Startelf-Comeback in der zentralen Verteidigerposition der Dreierkette. Auch die Defensivspieler Marco Höger und Jan Kirchhoff, die am Dienstag verletzt ausgefallen waren, haben das Gladbach-Spiel noch nicht abgeschrieben. "Wir hoffen, dass sie am Abschlusstraining teilnehmen können", sagte di Matteo.

Wetklo ist nur noch Nummer vier

Das Scheinwerferlicht wird aber natürlich dem Mann hinter der Abwehr gehören - wenn auch wohl nur für 90 Minuten. Auf Schalke besteht die Hoffnung, dass Giefer in einer Woche seine Adduktorenzerrung auskuriert hat und in Frankfurt wieder zur Verfügung steht. Etwas überraschender Verlierer in der Torwartfrage ist übrigens Christian Wetklo. Nicht wenige gaben dem 35-Jährigen gute Chancen, nach Fährmanns Ausfall sogar zur Nummer zwei aufzusteigen. Doch mit Wellenreuthers Beförderung ist der bekennende Schalke-Fan im Ranking sogar auf Platz vier abgerutscht.

las

Video zum Thema
kicker.tv. Hintergrund- 04.02., 19:31 Uhr
Auch ohne den Hunter - S04 mit breiter Brust gegen Gladbach
Ein Punkt beim FC Bayern - das hätte vor der Partie beim deutschen Rekordmeister wohl jeder Schalker unterschrieben. Nach 70 Minuten Überzahl und einem vergebenen Strafstoß wäre aber sogar mehr drin gewesen. Dennoch sorgte das 1:1 bei den Knappen für Optimismus vor dem Duell gegen Borussia Mönchengladbach. Auch ohne Huntelaar, der am Mittwoch zu einer "Bewährungsstrafe" verurteilt wurde, tritt S04 mit breiter Brust gegen den direkten Champions-League-Konkurrenten an.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
05.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wellenreuther

Vorname:Timon
Nachname:Wellenreuther
Nation: Deutschland
Verein:RCD Mallorca
Geboren am:03.12.1995

weitere Infos zu Wetklo

Vorname:Christian
Nachname:Wetklo
Nation: Deutschland
Verein:FC Schalke 04 II
Geboren am:11.01.1980

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München43:946
 
2VfL Wolfsburg38:1938
 
3Bor. Mönchengladbach27:1633
 
4FC Augsburg26:2233
 
5Bayer 04 Leverkusen29:2032
 
6FC Schalke 0430:2231
 
7TSG Hoffenheim31:3026
 
8Hannover 9622:2825
 
9Eintracht Frankfurt36:3924
 
101. FC Köln19:2323
 
11Werder Bremen30:4023
 
121. FSV Mainz 0525:2422
 
13Hamburger SV12:2120
 
14SC Paderborn 0721:3419
 
15SC Freiburg21:2718
 
16VfB Stuttgart20:3318
 
17Hertha BSC24:3818
 
18Borussia Dortmund18:2716