Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.02.2015, 15:02

Nach dem Absturz auf Platz 17

Luhukay entlassen - Dardai "ist jetzt verantwortlich"

Jos Luhukay ist nicht mehr Trainer von Hertha BSC. Der Niederländer wurde am Donnerstag seitens der Berliner freigestellt. Nach dem 0:1 am Mittwochabend gegen Bayer Leverkusen hatte Manager Michael Preetz ein Gespräch mit dem Coach angekündigt und eine Job-Garantie vermieden.

Abgang aus dem Berliner Olympiastadion: Jos Luhukay ist nicht mehr Trainer der Herthaner.
Abgang aus dem Berliner Olympiastadion: Jos Luhukay ist nicht mehr Trainer der Herthaner.
© imagoZoomansicht

Die Vorzeichen waren bereits am Mittwochabend klar, jetzt ist es offiziell: Hertha trennt sich von Trainer Jos Luhukay.

Am Tag nach dem 0:1 gegen Bayer Leverkusen, der dritten Niederlage in Folge ohne eigenes Tor, zog der auf Platz 17 abgestürzte Hauptstadtklub die Reißleine.

Mit Luhukay, der 2012 sein Amt angetreten hatte und einen Vertrag bis 2016 besaß, müssen auch seine Assistenten Markus Gellhaus und Rob Reekers gehen.

Als Interims-Gespann installierte Manager Michael Preetz am Donnerstag Hertha-Rekordspieler Pal Dardai (38) und Rainer Widmayer (47), der in Berlin als Co-Trainer unter Markus Babbel gearbeitet hatte. Bei der Pressekonferenz am Nachmittag sagte Preetz, dass Dardai "jetzt der verantwortliche Trainer" sei.

Vor Luhukay mussten in dieser Saison bereits Mirko Slomka beim Hamburger SV, Jens Keller bei Schalke 04 und Robin Dutt bei Werder Bremen gehen. Armin Veh trat als Cheftrainer des VfB Stuttgart von sich aus zurück.

Dardai war bislang U-15-Trainer bei Hertha, zugleich amtiert er aktuell als ungarischer Nationaltrainer. Beide werden das für 15 Uhr angesetzte, öffentliche Training leiten.

Pal Dardai ist bei den Berlinern eine absoluter Fan-Liebling. In seiner aktiven Zeit bei den Herthanern absolvierte er 286 Bundesligaspiele (17 Tore), elf Zweitligaspiele, 23 Regionalliga-Partien und neun Spiele in der Oberliga. Zudem vertrat er die Hertha insgesamt 42-mal im Europapokal: Sieben Mal lief er in der Champions League auf, 35-mal UEFA-Cup bzw. in der Europa League.

Steffen Rohr

1. Bundesliga, 2014/15, 19. Spieltag
Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen 0:1
Hertha BSC - Bayer 04 Leverkusen 0:1
Augen zu und durch

Schieber legt sich den Ball mit dem Kopf vor, Toprak versucht sein Möglichstes.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

13 Leserkommentare

overbeck
Beitrag melden
05.02.2015 | 16:03

Magath!!!

Ja, Preetz weg... Felix Magath ist doch frei :-)
Trainer, Sportdirektor und Fanbeauftragter in Personaluni[...]
germancheerleader
Beitrag melden
05.02.2015 | 15:14

Neuer Trainer oder Chance für die beiden

Der Verschleiß an Trainern in den letzten Jahren ist desaströs. Das Umfeld war und bleibt schwierig. [...]
sascha.borellduvernay
Beitrag melden
05.02.2015 | 14:29

Schon wieder ne Trainerentlassung

Immer sind die Trainer schuld,wenn es nicht läuft.Vielleicht müßte sich auch mal Herr Preetz hinterfragen.In [...]
Mr.Djordjevic
Beitrag melden
05.02.2015 | 14:28

Leider richtige Entscheidung

Keine Frage Luhukay hat 1 1/2 Jahre richtig gute Arbeit geleistet. Seit einem Jahr ist allerdings kein [...]
Sp1r1tusRector
Beitrag melden
05.02.2015 | 14:19

Vom großen Wurf zum Rauswurf

Die Person Michael Preetz kann man mit einem einzigen Wort umschreiben: treudoof. Hat sich bis zuletzt [...]

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München43:946
 
2VfL Wolfsburg38:1938
 
3Bor. Mönchengladbach27:1633
 
4FC Augsburg26:2233
 
5Bayer 04 Leverkusen29:2032
 
6FC Schalke 0430:2231
 
7TSG Hoffenheim31:3026
 
8Hannover 9622:2825
 
9Eintracht Frankfurt36:3924
 
101. FC Köln19:2323
 
11Werder Bremen30:4023
 
121. FSV Mainz 0525:2422
 
13Hamburger SV12:2120
 
14SC Paderborn 0721:3419
 
15SC Freiburg21:2718
 
16VfB Stuttgart20:3318
 
17Hertha BSC24:3818
 
18Borussia Dortmund18:2716