Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.01.2015, 12:20

Köln: Poker um Wunschspieler geht weiter

Schmadtke sucht Zoller-Ersatz - Eduardo-Deal stockt

Der 1. FC Köln will nach dem kurzfristigen Abgang von Simon Zoller zum 1. FC Kaiserslautern auch im Sturm nachlegen. Das bestätigte FC-Manager Jörg Schmadtke auf Anfrage des kicker: "Da wir Simon haben ziehen lassen, müssen wir darauf reagieren." Zugleich erklärte Schmadtke, dass die angedachte Verpflichtung eines Stürmers keine Auswirkungen auf den (möglichen) Transfer von Carlos Eduardo habe. Doch ist eine Lösung nicht in Sicht.

Jörg Schmadtke
Hat nur noch wenige Tage Zeit, um alle Transfers einzutüten: FC-Manager Jörg Schmadtke.
© imagoZoomansicht

Der Brasilianer ist der Wunschkandidat des Bundesliga-Rückkehrers, um die Probleme im Spiel nach vorne zu lösen. Schmadtke verhandelt mit Rubin Kasan, dem Arbeitgeber des früheren Hoffenheimers, um die Höhe der Ablöse. Angeblich hat Kasan ein FC-Angebot über drei Millionen Euro abgelehnt und seinerseits angekündigt, den bis 2016 laufenden Vertrag mit dem 27-Jährigen zu verlängern. Dem widerspricht allerdings Roger Wittmann. "Er (Carlos Eduardo, Anm. d. Red.) will weiter zum FC kommen. Aber die Russen wollen mehr Geld", wird der Berater des Spielers vom Kölner Stadt-Anzeiger zitiert.

Kasan, für das Carlos Eduardo in dieser Saison elf Spiele absolvierte (zehnmal in der Startformation) und drei Tore erzielte, hatte für ihn vor fünf Jahren noch 20 Millionen Euro Ablöse an Hoffenheim gezahlt.

Der Spieler, der sich zwischenzeitlich bei seinem Berater in Deutschland aufgehalten haben soll, ist inzwischen wieder mit Kasan im Trainingslager in der Türkei angekommen. Dort sagte er dem Kölner Express: "Ich würde gerne in die Bundesliga zurückkommen, aber Rubin macht große Probleme. Ich weiß nicht, ob sie mich gehen lassen."

Für das Auswärtsspiel des FC zum Rückrunden-Auftakt am Samstag beim Hamburger SV (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) wäre Carlos Eduardo ohnehin keine Option, auch wenn der Transfer doch noch zeitnah über die Bühne ginge. "Sollte er kurzfristig kommen, ist er dennoch keine Alternative für das Spiel in Hamburg", hatte FC-Trainer Peter Stöger bereits am Donnerstag erklärt.

Nur wenige Stunden nach der Spieltags-Pressekonferenz war bekannt geworden, dass Zoller auf Leihbasis für ein halbes Jahr nach Kaiserslautern zurückkehrt. Der 23-Jährige war erst vor einem halben Jahr für eine Ablöse in Höhe von drei Millionen Euro aus der Pfalz an den Rhein gewechselt, konnte sich aber bei den "Geißböcken" bislang noch nicht durchsetzen. In der Hinrunde kam der Stürmer auf nur neun Einsätze (ein Tor) und überzeugte dabei nicht (kicker-Notenschnitt 4,43).

Jan Reinold

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Carlos Eduardo

Vorname:Carlos Eduardo
Nachname:Marques
Nation: Brasilien
Verein:Atletico Mineiro
Geboren am:18.07.1987


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun