Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.01.2015, 17:20

Hertha: Preetz sucht nach internen Lösungen

Luhukay will Ronny zum stabilen Faktor machen

Hertha BSC wird voraussichtlich im Winter-Transferfenster keinen neuen Spieler mehr verpflichten. Berlins Manager Michael Preetz und Trainer Jos Luhukay setzen darauf, das in der Hinrunde vorhandene Defizit an fußballerischer Kreativität mit Spielern aus dem aktuellen Kader zu beheben.


Aus dem Hertha-Trainingslager in Belek berichtet Andreas Hunzinger

"Ausnahmespieler", aber noch nicht konstant: Herthas Trainer Jos Luhukay arbeitet mit Ronny.
"Ausnahmespieler", aber noch nicht konstant: Herthas Trainer Jos Luhukay arbeitet mit Ronny.
© Getty ImagesZoomansicht

Seit Hertha am Sonntag in Belek angekommen ist, beobachtet Preetz die Einheiten von Jos Luhukay meist stehend am Spielfeldrand des Cornelia Sports Center. Der Hertha-Manager schaut sich die Spieler und deren Verfassung genau an, auch um zu sehen, ob er bis zum 2. Februar noch einmal auf dem Transfermarkt tätig werden muss.

Denn nachdem Alexander Baumjohann (Kreuzbandriss) in dieser Saison wohl keine Rolle mehr spielen wird und der Zeitpunkt der Rückkehr von Tolga Cigerci (hartnäckige Zehenverletzung) auf den Platz ebenfalls noch nicht absehbar ist, sucht Hertha noch nach dem Steuermann im Mittelfeld, der das Spiel lenkt und die Offensive durchschlagskräftiger macht.

Bei dieser Suche besitzt für Preetz ein Neuzugang keine Priorität. "Wir beschäftigen uns mehr mit anderen Fragen", sagt der Manager, "weniger damit, ob wir jetzt noch jemanden dazu holen." Preetz räumt ein, dass die erste Saisonhälfte für Hertha nicht gut gelaufen ist, "aber wir haben trotz der nicht optimalen Hinrunde 18 Punkte geholt. Wir müssen uns, gemessen daran, wo wir hinwollen, nicht grämen."

Tabellenrechner 1.Bundesliga

Die Überlegungen bei Hertha gehen eher dahin, "ob wir die Problemstellen, die wir haben, mit Spielern aus den eigenen Reihen auffangen können. Wir wollen uns primär damit befassen: Was haben wir an Qualität in unserem Kader? Und wie kriegen wir diese auf den Platz? Ich glaube, dass wir die Möglichkeiten haben", so Preetz.

Ruft "Ausnahmespieler" Ronny sein Potenzial künftig konstant ab?

Unter anderem bauen der Manager und auch Luhukay auf Ronny, den schussgewaltigen, aber auch inkonstanten Edeltechniker. Luhukay nennt ihn in seinem Kader "einen Ausnahmespieler". In punkto technischer Qualität und Kreativität sei der Brasilianer in seinem Team einzigartig, so der Coach. "Wir wollen spielerisch zulegen", sagt Luhukay, "und der beste Spieler, den wir in dieser Hinsicht haben, muss eigentlich auf dem Platz stehen." Intensiv arbeitet der Niederländer deshalb daran, seine Nummer 12 dahin zu bekommen, dass er ein stabiler Faktor wird.

Das heißt nicht, dass die Sportliche Leitung den Markt nicht beobachtet. "Aber bei einem Wintertransfer muss alles passen", erläutert Preetz, "es ist kein Geheimnis, dass es im Winter schwieriger ist, eine passende Lösung zu finden, als im Sommer."

Beerens ist zurück

Der Manager baut auch auf die fortgeschrittene Integration der im Sommer neu verpflichteten Spieler, von denen bislang nur Julian Schieber (11 Einsätze, 6 Tore, 1 Vorlage) und Roy Beerens (16 Einsätze, 2 Tore, 1 Vorlage) die Erwartungen erfüllt haben. Am Donnerstagvormittag war Beerens wie erhofft wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Platz. Bei der Einheit am Nachmittag fehlte der 27-Jährige dann wieder. Allerdings nicht, weil er nach überstandener Sprunggelenksverletzung (Außenbandanriss und Knochenmarksödem) einen Rückschlag erlitten hätte. Der niederländische Flügelspieler wurde planmäßig geschont, um ihn behutsam an die Vollbelastung heranzuführen. Bei der Einheit um 16.30 Uhr auf dem Platz des Cornelia Sports Center fehlten auch Mittelfeldakteur Per Skjelbred (blauer Zehennagel) und Ersatztorwart Rune Jarstein (Achillessehnenprobleme). Aber auch die Blessuren der beiden Norweger sind nach Klubangaben Lappalien. Skjelbred und Jarstein sollen wie Beerens am Freitagmorgen wieder trainieren.

Preetz setzt desweiteren darauf, dass Änis Ben-Hatira (Zehprobleme) und Cigerci demnächst zurückkehren. Bei Letzterem hofft er, dass der so schmerzlich vermisste Mittelfeldakteur eventuell in der nächsten Woche das Lauftraining aufnehmen kann.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ronny

Vorname:Ronny Heberson Furtado
Nachname:de Araujo
Nation: Brasilien
Verein:Hertha BSC
Geboren am:11.05.1986

weitere Infos zu Baumjohann

Vorname:Alexander
Nachname:Baumjohann
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:23.01.1987

weitere Infos zu Cigerci

Vorname:Tolga
Nachname:Cigerci
Nation: Deutschland
Verein:Galatasaray Istanbul
Geboren am:23.03.1992

weitere Infos zu Beerens

Vorname:Roy
Nachname:Beerens
Nation: Niederlande
Verein:FC Reading
Geboren am:22.12.1987

weitere Infos zu Schieber

Vorname:Julian
Nachname:Schieber
Nation: Deutschland
Verein:Hertha BSC
Geboren am:13.02.1989

weitere Infos zu Luhukay

Vorname:Jos
Nachname:Luhukay
Nation: Niederlande
Verein:VfB Stuttgart