Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.01.2015, 13:37

Bayern-Trainer Guardiola warnt seine Schützlinge

"Was Dortmund passiert ist, kann uns auch passieren"

Pep Guardiola kann's noch. Im Internet kursiert ein Video, in dem der Bayern-Coach Ersatzkeeper Leopold Zingerle beim Training in Doha zu einem Elfmeterduell herausfordert. Ergebnis: 4:0 für Pep! Es geht heiter zu in der Wüste. Doch Guardiola fand am Freitag auch ein paar ernste Worte - und formulierte eine bemerkenswerte Warnung.

Boateng und Zidane
Anschauungsunterricht: Bayern-Trainer Pep Guardiola führt Jerome Boateng hier offenbar den Zidane-Kopfstoß vor.
© imagoZoomansicht

Generell gibt es für den Spanier wenig auszusetzen an der Arbeit seiner Schützlinge. "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung der Spieler und ihrer Konzentration und war selten sauer. Die Jungs geben Vollgas", lobte Guardiola. Eine Tatsache, die kürzlich Thomas Müller in eine provokante Aussage verpackte, die nicht überall auf Gegenliebe stieß. "Wir haben auch ein sehr hohes Niveau im Training", erklärte der Weltmeister. "Die verteidigende Mannschaft ist ein Teil des FC Bayern, und es ist oftmals schwieriger, gegen unsere Trainingsmannschaft zu gewinnen als jetzt vielleicht gegen eine Mannschaft in der Bundesliga, weil eben das taktische Niveau da natürlich völlig gleich ist, jeder hat das gleiche Verständnis."

Guardiola sieht das ein bisschen anders. "Bundesliga-Spiele sind immer schwieriger als Trainingsspiele", erklärte der Spanier, der am Sonntag seinen 44. Geburtstag feiert. "Ich bin hier, um die Qualität der Spieler zu verbessern. Unser Niveau ist hoch, aber wir können noch besser werden." Vor allem das Ligaspiel zum Rückrundenauftakt hat es schließlich in sich - für die Bayern geht es zum Tabellenzweiten VfL Wolfsburg. Bis zum Showdown in Niedersachsen werde er nun überwiegend unter Ausschluss der Öffentlichkeit in die Detailarbeit gehen. "Dann haben wir weniger Leute, die weniger analysieren können", sagte Guardiola.

Fünffacher Vater Reina reist aus Trainingslager ab

Um so mehr Leute stehen inzwischen wieder auf dem Trainingsplatz. Verteidiger Medhi Benatia (Rückenprobleme) trainierte zwar nur individuell. David Alaba (Guardiola: "Mit ihm sind wir eine bessere Mannschaft") stieg hingegen nach seiner Innenbandverletzung planmäßig wieder ins Mannschaftstraining ein, Holger Badstuber kam nach seinem im September erlittenen Muskelsehnenriss sogar bereits im Testspiel gegen die Katar AllStars (4:1) zum Einsatz. Auch Javi Martínez (nach Kreuzbandriss) spulte sein Pensum wie erhofft ab. Die zwischenzeitlichen Erkrankungen von Juan Bernat und Mario Götze hatten für Guardiola keine wesentlichen Auswirkungen. Auch die Abreise von Pepe Reina - der Ersatzkeeper wurde zum fünften Mal Vater - dürfte er verschmerzen können.

Früher oder später kommt Dortmund zurück nach oben. Sure!Pep Guardiola

Dass die Bayern selbst bei einer Niederlage in Wolfsburg den Meistertitel schon in der Tasche haben, daran zweifelt kaum einer. Es müsste schon ein Tief ausbrechen, wie es Borussia Dortmund in der Hinrunde erlebte, um noch vom Thron gestoßen zu werden. Für Guardiola übrigens kein Ding der Unmöglichkeit, wie er überraschend erklärte: "Was Dortmund passiert ist, kann uns auch passieren. Im Fußball kannst Du nicht relaxen. Es kann immer alles passieren", sagte er. Doch von allzu langer Dauer wäre dieser Zustand wohl nicht - auch nicht beim BVB, so der Bayern-Trainer. "Früher oder später kommt Dortmund zurück nach oben. Sure!"

las

Spitzenleistungen und Schicksalsschläge
Udo Lattek - eine bewegte Karriere
Udo Lattek 2012
Leben und Wirken von Udo Lattek

Einer der ganz großen Trainer im deutschen Fußball hat die Bühne verlassen: Udo Lattek verstarb im Alter von 80 Jahren. Der Name Lattek steht für Erfolge und Titel wie kaum ein anderer - harte Schicksalsschläge prägten aber auch das Leben der Trainerlegende. Udo Latteks bewegte Karriere in Bildern und Anekdoten.
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 

1 Leserkommentare

KSCitizen
Beitrag melden
17.01.2015 | 10:01

Ein freundlicher Mann...

... der Herr Guardiola.

Aber dass der FCB auf Platz 17 abstürzen wird ist genauso unwahrschei[...]

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München42:845
 
2VfL Wolfsburg37:1837
 
3Bor. Mönchengladbach26:1630
 
4FC Schalke 0429:2130
 
5FC Augsburg25:2230
 
6Bayer 04 Leverkusen28:2029
 
7TSG Hoffenheim30:2826
 
8Hannover 9621:2724
 
9Eintracht Frankfurt35:3823
 
101. FC Köln19:2322
 
111. FSV Mainz 0524:2321
 
12Werder Bremen28:3920
 
13SC Paderborn 0721:3119
 
14SC Freiburg21:2618
 
15Hertha BSC24:3718
 
16Hamburger SV9:2117
 
17VfB Stuttgart20:3317
 
18Borussia Dortmund18:2616

weitere Infos zu Guardiola

Vorname:Josep
Nachname:Guardiola
Nation: Spanien
Verein:Manchester City