Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.01.2015, 19:24

München: Routinier will sich Zeit lassen

Schweinsteiger: "Man soll niemals nie sagen"

Das hat es für Bastian Schweinsteiger länger nicht mehr gegeben: eine Vorbereitungsphase, die er ohne Probleme mitmachen kann. In Doha präsentiert sich der 30-Jährige in einem prächtigen Zustand, auch wenn er hin und wieder noch auf seine einst entzündete Patellasehne Rücksicht nehmen muss.

Fühlt sich gut: Bastian Schweinsteiger.
Fühlt sich gut: Bastian Schweinsteiger.
© Getty ImagesZoomansicht

Entspannt, gelassen und zuversichtlich: So stellte sich Bastian Schweinsteiger am Montag den Fragen der TV-, Radio- und Printjournalisten. "Ich bin gut zurückgekommen, fühle mich gut und freue mich sehr auf die Rückrunde", sagte der 30-Jährige, der zu Beginn der Sommervorbereitung wegen seiner Patellasehnenentzündung lange ausgefallen war und erst Ende November im Spiel gegen Hoffenheim seine Saisonpremiere gefeiert hatte.

"Ich war froh, dass es noch vor der Winterpause für ein Comeback gelangt und bin froh, dass die Geschichte vorbei ist", bekannte er. "Vor allem, dass ich gegen Mainz im letzten Spiel über 90 Minuten absolviert habe, hat mir gut getan." Schon in den Auftritten vor der Winterpause hatte Schweinsteiger gezeigt, wie wichtig er wieder für das Team werden könnte. "Er hat da super gespielt", lobte ihn auch Pep Guardiola. "Ich bin sicher, dass wir in der Rückrunde einen guten Schweinsteiger sehen werden."

Drei, vier Jahre kann ich sicher noch auf diesem Niveau spielen.Bastian Schweinsteiger

In Doha musste der 30-Jährige zwar noch die eine oder andere Einheit früher beenden, weil Guardiola eine erneute Überbelastung seiner Patellasehne unbedingt vermeiden will, doch ansonsten präsentiert sich der neue Kapitän der deutschen Nationalmannschaft wie man ihn kennt: laufstark, willensstark und sehr präsent. "Drei, vier Jahre kann ich sicher noch auf diesem Niveau spielen", erklärte er.

Doch wo? Bis 2016 läuft sein aktueller Vertrag. In der Montagsausgabe hatte der kicker berichtet, dass noch keine Gespräche über eine vorzeitige Vertragsverlängerung stattgefunden haben. In Doha bestätigte Schweinsteiger das, erklärte aber: "Es gibt keine Eile. Da bin ich ganz entspannt. Ich konzentriere mich auf den Fußball, habe keinen Zeitdruck. Der Vertrag geht ja noch anderthalb Jahre."

Doch die Bayern werden ihren "Fußballgott", wie Schweinsteiger von den Fans bejubelt wird, sicher nicht mit einem auslaufenden Vertrag in die neue Saison 2015/16 schicken. In den nächsten Wochen sollen deshalb die ersten Gespräche zwischen Spielerseite und Verein stattfinden, der zuletzt abwarten wollte, dass das Bayern-Urgestein in aller Ruhe an seinem Comeback arbeiten kann. Oder hat Schweinsteiger etwa Pläne, es noch mal ins Ausland zu wagen. "Ich habe gesagt, man soll niemals nie sagen, aber im Moment konzentriere ich mich ganz auf den Fußball hier bei Bayern", entgegnete Schweinsteiger.

Mounir Zitouni

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu B. Schweinsteiger

Vorname:Bastian
Nachname:Schweinsteiger
Nation: Deutschland
Verein:Manchester United
Geboren am:01.08.1984


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun