Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.01.2015, 21:42

Leverkusen: Jedvaj zurück in die "Werkstatt"

Castro freut sich auf "Besuch"

Für Rudi Völler hat Bayer Leverkusen im Trainingslager in Orlando (Florida, USA) "ideale Bedingungen", um sich auf die Rückrunde der Bundesliga vorzubereiten. Doch nicht alle Profis können an Bord sein, so trat Tin Jedvaj bereits die Heimreise an. Gonzalo Castro indes ist wieder fit - und freut sich auf "Besuch".


Aus Leverkusens Trainingslager in Orlando berichtet Frank Lußem

Trainingsgelände in Orlando
Vogelperspektive: Bayer Leverkusens Trainingsgelände in Orlando.
© KSMediaZoomansicht

Ein nerviger englischer Landregen erwartete die Bayer-Profis zum Sonntag-Training in Orlando. Doch es ist tatsächlich nur das Wetter, das überrascht in der Vorbereitung. Ansonsten läuft alles nach Plan im "Omni"-Resort, das bezeichnenderweise für "Vizekusen" zwischen "Championsgate"- und "Masters"-Boulevard liegt, eingebettet in jede Menge Grün, wobei ein Spaziergang über den Golfplatz hin zu einer Trainingsanlage mit acht Fußballplätzen führt.

Beendet ist der Trip ab Montag bereits für Tin Jedvaj. Der Kroate - der sich am Samstag kurz vor Ende der allerersten Einheit einen Muskelfaserriss im linken hinteren Oberschenkel zuzog - reist zurück nach Leverkusen, wird dort in der "Werkstatt", Bayers hochmoderner Physio-Einrichtung im Stadion, individuell behandelt.

Seine ersten Einheiten mit der Mannschaft nach überstandener Muskelverletzung absolvierte Gonzalo Castro. "Ich habe keine Beschwerden, alles klar", signalisierte der Mittelfeldspieler, der in Kürze "Besuch" erwartet. Renato Augusto, Ex-Bayer-Profi und guter Freund von Castro, heuerte nach seinem Weggang aus Leverkusen bei Corinthians Sao Paulo an.

Der brasilianische Traditionsverein nimmt ebenfalls am Florida-Cup teil, bekam von den Veranstaltern das gleiche Hotel wie Bayer zugewiesen und trifft am kommenden Samstag (19 Uhr MEZ) auf den Bundesligisten, "da werden wir uns sicher einige Male auf dem Platz begegnen. Ich freue mich", sagt Castro.

11.01.15
 
Seite versenden
zum Thema