Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.01.2015, 15:06

Hübner plant mit vier Torhütern im Trainingslager

Eintrachts Teststürmer Suzuki ist abgereist

Am Freitagabend trug er sich beim 2:0-Erfolg über Drittligist Wehen Wiesbaden noch in die Torjägerliste ein, einen Tag später war beim Frankfurt-Cup von Musashi Suzuki jedoch weit und breit nichts zu sehen. Der 20-jährige Stürmer des japanischen Erstligisten Albirex Niigata trainierte seit Montag mit, konnte sich für eine Verpflichtung zunächst aber nicht empfehlen.

Die Eintracht hat ihn weiter im Blick: Musashi Suzuki, hier gegen Wiesbadens Thomas Geyer (re.).
Die Eintracht hat ihn weiter im Blick: Musashi Suzuki, hier gegen Wiesbadens Thomas Geyer (re.).
© imagoZoomansicht

"Er hat keinen schlechten Eindruck hinterlassen. Wir beobachten ihn weiter", erklärte Sportdirektor Bruno Hübner. Ob Suzuki mittelfristig noch einmal nach Frankfurt zurückkehrt, ist offen. Trainer Thomas Schaaf fasste seine Eindrücke aus dem Test gegen Wehen Wiesbaden so zusammen: "Er hat zwar einige Bälle verloren, war aber überall dabei und hat auch viele Bälle gehabt. Außerdem hat er seine Chance genutzt und ein Tor erzielt." Im Sturm der Eintracht wäre die Konkurrenz aktuell jedoch zu groß. Top-Torjäger Alex Meier und Haris Seferovic sind gesetzt. Da Suzuki als Nicht-EU-Ausländer keine Einsatzberechtigung für die U-19-Junioren der Eintracht erhalten würde, stünden die Chancen auf Spielzeiten schlecht. Zumal nicht einmal Angreifer Vaclav Kadlec in der Hinrunde über eine Reservistenrolle hinauskam.

Der Tscheche, der vor einer Woche beim Hallenturnier-Sieg in Mannheim neunmal traf (!), fehlte am Samstag beim Frankfurt-Cup angeschlagen. Eine genaue Diagnose steht noch aus. "Wir gehen erstmal davon aus, dass er am Dienstag mit ins Trainingslager nach Abu Dhabi fliegen kann", ist Schaaf jedoch zuversichtlich. Im Wüstenstaat will sich Kadlec für mehr Einsatzzeiten in der Rückrunde empfehlen. Da Takashi Inui wegen des Asiencups den Auftakt in Freiburg verpasst, könnte sich eine Chance eröffnen, auf dem Flügel in die Mannschaft zu rücken. Schafft es der 22-Jährge nicht, näher an die erste Elf heranzukommen, könnte es noch in dieser Transferperiode zu einem Wechsel kommen. Kadlec will seinen Einsatz bei der U-21-EM, die im Juni in seinem Heimatland ausgetragen wird, nicht gefährden.

Laut Hübner werden auch alle vier Torhüter (Trapp, Wiedwald, Hildebrand, Balayev) am Dienstag in den Flieger steigen. Der Sportdirektor betonte am Rande des Hallenturniers in Frankfurt, dass man Wiedwald nicht in dieser Transferperiode ziehen lassen wolle. Zuletzt hatte Werder Bremen Interesse angemeldet, den im Sommer ablösefreien Torhüter schon jetzt an die Weser zurückholen zu wollen.

Julian Franzke

Alle Transfers der Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Suzuki

Vorname:Musashi
Nachname:Suzuki
Nation: Japan
Verein:Albirex Niigata
Geboren am:11.02.1994

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:35.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun