Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
10.01.2015, 23:05

Fußball-Welt trauert um den belgischen Junioren-Nationalspieler

Reaktionen auf den Tod von Junior Malanda

Die Fußballwelt hat mit großer Betroffenheit auf den Tod von Junior Malanda reagiert. Unter anderem drückten Wolfsburgs Manager Klaus Allofs, Belgiens Nationalcoach Marc Wilmots sowie FIFA-Präsident Sepp Blatter ihre Trauer in Worten aus. Auch die Bundesliga nahm Anteil am Schicksal des Belgiers.

Marc Wilmots
Der belgische Nationalcoach Marc Wilmots.
© imago

Marc Wilmots, Nationaltrainer Belgien: "Der belgische Fußball verliert eines seiner größten Talente. Mein tiefstes Mitgefühl gilt der Familie und den Bekannten von Junior Malanda."

Klaus Allofs, Geschäftsführer VfL Wolfsburg: "Wir sind alle zutiefst bestürzt und können unsere Fassungslosigkeit kaum in Worte fassen. Wir alle haben ihn geliebt. Er war der gute Geist unserer Mannschaft und ein lebenslustiger Mensch. Darüber hinaus war Junior ein exzellenter Fußballer, der erst ganz am Anfang seiner Entwicklung stand. Wir können immer noch nicht glauben, dass er nicht mehr bei uns ist. Unsere Gedanken sind in diesen schweren Stunden bei seiner Familie und seinen Angehörigen."

Kevin De Bruyne, Profi VfL Wolfsburg: "Ich habe einen großen Freund verloren. Ruhe in Frieden, Du wirst immer bei uns sein."

Stephan Grühsem, Aufsichtsratsmitglied VfL Wolfsburg: "Wir sind wahnsinnig betroffen, es ist ein ganz furchtbares Unglück."

Joseph Blatter, FIFA-Präsident: "Geschockt und traurig über den tragischen Tod von @VfL_Wolfsburg und @Belgianfootball U21-Spieler Junior Malanda. Der Fußball verliert ein großes Talent. Meine Gedanken sind bei seiner Familie."

Thorgan Hazard, Profi Borussia Mönchengladbach und Nationalspieler Belgien: "Warum??? Ich liebe dich Bruder."

Dirk Dufner, Sportdirektor Hannover 96: "Die Nachricht ist furchtbar. Unser tief empfundenes Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und natürlich allen, die täglich beim @VfL_Wolfsburg mit ihm zusammen waren."

Jörg Schmadtke, Geschäftsführer 1. FC Köln: "Junior Malanda war ein sehr großes Talent, vor allem aber war er ein junger Mensch, der sein Leben noch vor sich hatte. Sein Tod ist tragisch und trifft die Fußballfamilie sehr. Es sind solche Momente, in denen man sich bewusst wird, dass der Fußball, bei allem sportlichen und wirtschaftlichen Druck bei weitem nicht das Wichtigste ist. Wir fühlen mit der Familie und wünschen ihr viel Kraft in dieser schmerzhaften Zeit."

Benedikt Höwedes, Profi FC Schalke 04: "RIP Junior Malanda! In unseren Herzen spielst du weiter. Unser Mitgefühl gilt deiner Familie und deinen Freunden."

Kevin-Prince Boateng, Profi FC Schalke 04: "Leben ist mehr als Fußball und alles Materielle... all meine Anteilnahme an die Familie von Malanda!!"

Eden Hazard, Nationalspieler Belgien: "Traurig die schlechte Nachricht zu hören... Ruhe in Frieden kleiner Bruder..."

Thibaut Courtois, Nationalspieler Belgien: "RIP Junior Malanda!! Wir verlieren ein riesiges Talent und eine große Person!!"

Romelu Lukaku, Nationalspieler Belgien: "Junior warum du mein Bruder... Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr da bist... Tränen fließen seitdem ich die entsetzliche Nachricht erhalten habe."

dpa

20-jähriger Belgier bei Autounfall verstorben
Junior Malanda - Bilder einer jungen Karriere
Gedenkzettel
"Du wirst uns fehlen"

Junior Malanda ist am Samstagnachmittag bei einem Autounfall auf der A2 verstorben. Bilder des Gedenkens - und einer vielversprechenden Karriere, die viel zu früh beendet wurde.
© picture-alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema