Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.01.2015, 14:09

Frankfurts Keeper nimmt nach Drüsenfieber das Training auf

Hübner schließt Wiedwald-Verkauf nicht aus

Besser könnte der Start ins neue Jahr für Frankfurts Keeper Felix Wiedwald kaum laufen. Am Dienstag trainiert er erstmals seit seiner Erkrankung auf dem Platz, außerdem will ihn Werder Bremen zurückholen - am liebsten sofort. Die Eintracht spielt jedoch erst einmal auf Zeit.

"Werder ist für ihn eine Herzensangelegenheit": Frankfurts Torhüter Felix Wiedwald.
"Werder ist für ihn eine Herzensangelegenheit": Frankfurts Torhüter Felix Wiedwald.
© picture allianceZoomansicht

Die Aussagen von Bruno Hübner hören sich nach einem Pokerspiel an. Frankfurts Sportdirektor bestätigt zwar das Angebot von Werder Bremen für eine sofortige Verpflichtung von Felix Wiedwald (24). "Im Moment sehen wir in dem Wechsel keinen Sinn. Wenn wir ihn abgeben, brauchen wir eine Alternative und es muss auch wirtschaftlich stimmen", betont Hübner. Im Raum steht ein Ablöseangebot von 350.000 Euro.

Alternativen hat die Eintracht aber bereits in den eigenen Reihen. Kevin Trapp (24) ist nach einem Syndesmoseriss seit einigen Wochen wieder voll im Training, hat in der Winterpause sogar durchtrainiert. Timo Hildebrand (35), der nach Trapps Verletzung kurzfristig verpflichtet worden war, steht ohnehin bis Saisonende unter Vertrag. Und dann ist da auch noch Winterzugang Emil Balayev (20, Neftci Baku), die Nummer 3 der Nationalmannschaft von Aserbaidschan. Die Eintracht verfügt also auch ohne Wiedwald über drei Torleute mit Profierfahrung.

"Es ist kein Geheimnis, dass Felix Wiedwald einen auslaufenden Vertrag hat und gerne spielen würde. Werder ist für ihn eine Herzensangelegenheit. Es besteht natürlich die Gefahr, dass er im Sommer dorthin wechselt", weiß Hübner. "Die Eintracht ist mein erster Ansprechpartner", meint Wiedwald selbst, "wir haben noch keine Gespräche geführt und schauen erst einmal, was sich dabei ergibt."

Wiedwald macht keinen Hehl aus seiner Zuneigung zu Bremen

Gleichzeitig macht der Trapp-Vertreter, der in der Hinrunde auf zehn Einsätze und einen kicker-Notenschnitt von 2,61 kommt, keinen Hehl aus seiner Zuneigung zu jenem Verein, bei dem er bis 2011 zwölf lange Jahre ausgebildet worden war. "Bremen ist meine Heimat, meine Familie wohnt dort, meine Freundin kommt von da. Es ist schön, dort zu spielen, aber die Eintracht ist mein Verein. Und das Wichtigste ist derzeit die Gesundheit", so Wiedwald.

Der Keeper war kurz vor der Winterpause am Pfeiffer-Drüsenfieber erkrankt. Die Blutwerte sind zu 90 Prozent wieder okay, am Dienstag trainierte Wiedwald erstmals wieder auf dem Platz.

Michael Ebert

Tabellenrechner 1.Bundesliga
06.01.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Wiedwald

Vorname:Felix
Nachname:Wiedwald
Nation: Deutschland
Verein:Werder Bremen
Geboren am:15.03.1990

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Frankfurt
Gründungsdatum:08.03.1899
Mitglieder:35.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Schwarz-Weiß
Anschrift:Mörfelder Landstraße 362
60528 Frankfurt/Main
Telefon: 0800 - 7431899
Telefax: (0 69) 95 50 31 10
E-Mail: info@eintrachtfrankfurt.de
Internet:http://www.eintracht.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Werder Bremen
Gründungsdatum:04.02.1899
Mitglieder:36.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Telefon: (04 21) 43 45 90
Telefax: (04 21) 49 35 55
E-Mail: info@werder.de
Internet:http://www.werder.de