Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.01.2015, 18:10

Keine Operation, aber auch kein Ultimatum für Kölner Stürmer

Helmes: Therapie statt Trainingsauftakt

An diesem Montag sollte Patrick Helmes zum Start der Vorbereitung beim 1. FC Köln an den Leistungstests teilnehmen. Doch daraus wurde nichts. Der Torjäger, der an einem Knorpelschaden in der Hüfte leidet muss weiter konservativ behandelt werden. Unabhängig vom ungewissen Genesungsverlauf des früheren Nationalspielers wird der FC auf dem Wintertransfermarkt aktiv.

Patrick Helmes
Kölns Patrick Helmes wird auch weiterhin im Stadion lediglich zivile Kleidung tragen können.
© picture allianceZoomansicht

Als seine Kollegen am Vormittag in zwei Gruppen den Laktattest an der Kölner Ostkampfbahn absolvierten, fehlte Patrick Helmes. Die Hoffnung, dass der Angreifer schnell ins Training zurückkehren könnte, haben sich zerschlagen. "Patrick Helmes wird weiter konservativ behandelt, eine Operation ist nicht vorgesehen. Die Belastung soll im Zuge der Therapie gesteigert werden und man wird sehen, wie Patricks Körper darauf reagiert. Eine Prognose zum Heilungsverlauf können wir nicht abgeben, weil bei dieser Form der Verletzung jeder Fall sehr individuell ist", erklärte FC-Mannschaftsarzt Dr. Peter Schäferhoff. Ein Statement, der auf alles andere als einen baldigen Einstieg des 30-Jährigen schließen lässt.

Noch am Sonntag hatte Kölns Geschäftsführer Jörg Schmadtke gegenüber dem kicker erklärt, dass Helmes "einer gewissen Belastung standhalten und draufpacken können" muss. "Spätestens nach drei Wochen müssen wir eine Tendenz haben, wohin die Reise geht". Die Richtung steht nun aber offenbar fest, statt Rückkehr ins Training steht für Helmes weiterhin Therapie auf dem Programm.

Gänzlich abgeschrieben haben die FC-Verantwortlichen ein Comeback des Angreifers in dieser Saison zumindest offiziell noch nicht. "Wir hatten ein gutes Gespräch und geben Patrick die Zeit, die er braucht. Es gibt keine feste Zeitplanung und kein Ultimatum für ihn", betont Schmadtke. Allerdings dürfte der Klub neben den bereits weit vorangeschrittenen Bemühungen um einen kreativen Offensivspieler nun auch die Verpflichtung eines zusätzlichen Angreifers forcieren. Auf eine Helmes-Rückkehr verlassen, das war ohnehin klar, können sich Schmadtke und der FC nicht. "Unsere Personalplanung für die Rückrunde ist unabhängig davon, ob und wann Patrick Helmes wieder zur Verfügung steht", erklärt der FC-Manager, "das gilt auch für die Frage, ob wir in der Winter-Transferperiode einen Stürmer verpflichten werden oder nicht."

In der Klub-Mitteilung wurde Helmes selbst zitiert mit den Worten: "Ich werde alles tun, um gesund zu werden und wieder für den 1. FC Köln in der Bundesliga zu spielen." Gesund werden, Belastung im Zuge der Therapie steigern - mit einem schnellen Comeback rechnet in Köln kaum noch jemand. Selbst, dass Helmes in dieser Rückrunde dem FC noch eine echte Hilfe werden kann, wäre angesichts der nun fünfmonatigen Zwangspause eine große Überraschung. Heißt es doch, dass man nach einer langen Verletzungspause in etwa nochmal die gleiche Zeit benötigt, um wieder in die alte Form zu kommen.

Stephan von Nocks

So bereiten sich die Erstligisten auf die Rückrunde vor
Von Belek bis Doha: Winterfahrplan der Bundesligisten
Aspire Academy
FC Bayern München

Trainingsauftakt: 7. Januar. Trainingslager: 9. bis 18.1. in Doha (Katar). Testspiele: Katar Stars (13.1., 18.05 Uhr MEZ); Riad (17.1. Saudi Arabien); beim VfL Bochum (23.1., 18 Uhr).
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 

1 Leserkommentare

WilhelmWolff
Beitrag melden
06.01.2015 | 09:37

Clemens?

Natürlich gibt es kein Ultimatum, was soll das auch bringen? Entweder du fängst jetzt an zu trainieren [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Helmes

Vorname:Patrick
Nachname:Helmes
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:01.03.1984

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Köln
Gründungsdatum:13.02.1948
Mitglieder:79.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:1. FC Köln
Geißbockheim
Rhein-Energie-Sportpark
Franz-Kremer-Allee 1-3
50937 Köln
Telefon: (02 21) 71 61 63 00
Telefax: (02 21) 71 61 63 99
E-Mail: service@fc-koeln.de
Internet:http://www.fc-koeln.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun