Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.12.2014, 19:44

Preetz reagiert auf das Meckern des Stürmers

Kalou: "Das war nicht gut, das bedauere ich"

Friede, Freude, Eierkuchen sieht anders aus: Salomon Kalou ist an die Öffentlichkeit gegangen und hat sich unzufrieden mit seiner Rolle bei der Berliner Hertha gezeigt. "Ich denke, man sollte einen Spieler wie mich besser behandeln", sagte der 29-jährige Stürmer.

Die Jokerrolle befriedigt ihn nicht: Salomon Kalou, der hier für Änis Ben-Hatira (re.) aufs Feld darf.
Die Jokerrolle befriedigt ihn nicht: Salomon Kalou, der hier für Änis Ben-Hatira (re.) aufs Feld darf.
© imagoZoomansicht

"Das ist meine bescheidene Meinung", fügte der Stareinkauf in der "BZ" hinzu. Kalou, der in zwölf Saisoneinsätzen fünf Treffer für die Luhukay-Elf erzielte, saß zuletzt meist auf der Ersatzbank. Das entspricht nicht den nicht ganz so bescheidenen Erwartungen des einstigen Chelsea-Stars, der im August aus Lille an die Spree gewechselt war: "Ich denke, wenn man einen großen Spieler in sein Team holt, dann sollte man sein Team um ihn herum bauen."

Kalou beklagte desweiteren, dass Coach Jos Luhukay "nicht mit mir geredet" habe. "Ich kann ja nicht sagen: Heute spiele ich. Ich entscheide nicht." Luhukay setzte seit dem 0:2 zu Hause gegen Hannover am 11. Spieltag, als Kalou vorne in der Spitze agierte (kicker-Note 5), nicht mehr auf den Ivorer als Startelfmitglied. Zuletzt durfte Julian Schieber an vorderster Front beginnen, der in den vergangenen drei Partien auch jeweils ins Tor traf und inzwischen sechs Erfolge auf seinem Konto hat.

Hertha-Manager Michael Preetz reagierte am Freitag auf die Aussagen Kalous. "Zu jedem einzelnen Spieler gibt es eine Geschichte, warum er momentan nicht in der ersten Elf steht. Was wir jetzt in dieser Situation brauchen, sind Spieler, die hundertprozentig fit und bereit sind", erklärte Preetz gegenüber dem TV-Sender Sky und warf schon einen Blick über den Jahreswechsel hinaus: "Salomon ist im Januar komplett weg zum Afrika-Cup. Und wenn er bis zum Schluss im Turnier sein wird, dann verpasst er die ersten drei Bundesligaspiele. Das ist keine optimale Situation, aber das wussten wir ja, als wir Salomon im Sommer verpflichtet haben."

Tut mir leid, das war nicht gut, das bedauere ich.Salomon Kalou

Am Freitagabend erfolgte dann auch eine weitere Reaktion Kalous, der Offensivspieler ruderte zurück. "Ich habe den Fehler gemacht, aus der Emotion, aus dem Frust heraus, unbedacht zu antworten. Da sagt man Dinge, über die man am anderen Tag schon wieder ganz anders denkt. Tut mir leid, das war nicht gut, das bedauere ich", wurde er auf der Internetseite der Herthaner zitiert.

aho/bru

Alle Transfers der Bundesliga
 

16 Leserkommentare

kkjohannes
Beitrag melden
20.12.2014 | 14:10

...

Wenn jemand sagt, dass er spielen will, ist mir das wurst, dafür muss er sich auch nicht nachträglich [...]
experte_
Beitrag melden
20.12.2014 | 14:07

Luhukay wird es schon richtig machen

ich gebe den Beiden Vorrednern recht, dies wäre eine Option. Es stimmt, die Abwehr hat öfters mal Blackouts. [...]
HerthaMitch86
Beitrag melden
20.12.2014 | 12:56

Geduld

Wenn ich hier lese, was so mancher von euch vorschlägt, bin ich als HerthaFan froh, dass nicht ihr, [...]
Jommabaan
Beitrag melden
20.12.2014 | 12:16

Reaktion die logische Konsequenz

Ich bin seit Jahren Hertha Fan und sehe bei Kalou parallelen zu einigen anderen Spielern bei Hertha [...]
experte_
Beitrag melden
20.12.2014 | 11:39

Kalou

Leute, meckert Ihr nicht auch mal über Euren Arbeitgeber? Wenn man aber das Hertha Spiel richtig verfolgt [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kalou

Vorname:Salomon
Nachname:Kalou
Nation: Elfenbeinküste
Verein:Hertha BSC
Geboren am:05.08.1985