Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.12.2014, 12:10

Senat entscheidet: Keine Zusatzkosten für Polizeieinsatz

Bremen im Glück: 96 ist kein Risikospiel

Glück für Werder Bremen: Der finanzschwache Erstligist wird in der kommenden Woche nicht zur Kasse gebeten. Es fallen keine Kosten für den Polizeieinsatz bei der Bundesliga-Partie gegen Hannover 96 am nächsten Samstag an. Der Grund dafür: Die Bremer Innenbehörde hat diese Begegnung nicht als Risikospiel eingestuft.

Werder-Fans wohnen dem Testspiel zwischen Bremen und Hannover im August bei
Alles ruhig: Das letzte Duell zwischen Bremen und Hannover fand (offiziell) unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.
© imagoZoomansicht

"Die 96-Ultras unterstützen die Mannschaft aus Hannover nicht mehr", begründete Rose Gerdts-Schiffler, die Sprecherin der Behörde, diese Maßnahme. "Dadurch hat sich die Sicherheitslage verändert." Werders Geschäftsführung reagierte erfreut auf diese Nachricht. "Wir sind froh, dass es zu dieser Entwicklung gekommen ist", kommentierte Klaus Filbry, der Vorsitzende der Geschäftsführung, gegenüber kicker online. "Werder setzt weiterhin auf das Thema Prävention."

In einer bundesweit beachteten Entscheidung hatte sich der Bremer Senat vor Wochen dafür ausgesprochen, die zusätzlichen Kosten für Polizeieinsätze bei sogenannten Risikospielen der Deutschen Fußball-Liga in Rechnung zu stellen. Diese würde die Rechnung, die sich auf etwa 350.000 Euro pro Spiel belaufen wird, sofort an den Verein Werder Bremen weiterreichen. Sollte es zu einem solchen Vorgehen kommen, so hat der Klub angekündigt, sich mit der DFL zu beraten und dagegen gegebenenfalls gemeinsam zu klagen.

Der Sinneswandel bei den Politikern der Hansestadt mag auch erfolgt sein, weil es beim letzten Spiel Werder gegen 96 keine Vorfälle gegeben hat. Im August hatten sich die beiden Erstligisten auf Platz 11 im Weserstadion zu einem Testspiel getroffen. Bei diesem Geisterspiel ohne Zuschauerbeteiligung war es ruhig geblieben.

Risikospiel gegen Dortmund?

Ob Werder demnächst dennoch zahlen muss, steht noch nicht fest. Auch das übernächste Heimspiel gegen Borussia Dortmund, für den 20. Dezember terminiert, könnte als Risikospiel eingestuft werden. Eine Entscheidung darüber hat die Innenbehörde der Hansestadt noch nicht getroffen. Beim Nord-Derby gegen den Hamburger SV wird es voraussichtlich im nächsten Jahr zu dieser Konstellation kommen.

Hans-Günter Klemm

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Werder Bremen
Gründungsdatum:04.02.1899
Mitglieder:36.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Weiß
Anschrift:Franz-Böhmert-Straße 1c
28205 Bremen
Telefon: (04 21) 43 45 90
Telefax: (04 21) 49 35 55
E-Mail: info@werder.de
Internet:http://www.werder.de

Vereinsdaten

Vereinsname:Hannover 96
Gründungsdatum:12.04.1896
Mitglieder:20.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß-Grün
Anschrift:Robert-Enke-Straße 1
30169 Hannover
Telefon: (05 11) 96 90 0 96
Telefax: (05 11) 96 90 0 796
E-Mail: info@hannover96.de
Internet:http://www.hannover96.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun