Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
01.12.2014, 16:26

Frankfurts Stürmer spricht über seinen speziellen Torjubel

DFB wird nicht gegen Seferovic ermitteln

Mit seinem Tor gegen Borussia Dortmund schoss Haris Seferovic den BVB ans Tabellenende der Bundesliga - und sich selbst in die Herzen vieler Fans: Dass er mit seinem Jubel der Studentin Tugce A. gedachte, erregte viel Aufmerksamkeit. Am Montag erklärte der Stürmer von Eintracht Frankfurt seine Aktion und erhielt eine gute Nachricht vom DFB: Er muss keine Strafe fürchten.

Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt)
Torjubel mit Botschaft: Haris Seferovic gedenkt gegen Dortmund der verstorbenen Tugce A.
© picture allianceZoomansicht

"Tugce - Zivilcourage, Engel, Mut, Respekt", stand Schwarz auf Weiß auf dem T-Shirt, das Haris Seferovic nach seinem Tor zum 2:0-Endstand gegen Dortmund am Sonntag unter seinem Trikot zum Vorschein brachte. Tugce A., eine 23-jährige Studentin, war am 15. November in Offenbach von einem 18-Jährigen niedergeschlagen worden und daraufhin ins Koma gefallen, nachdem sie zwei belästigten Mädchen zur Hilfe geeilt war. Vergangene Woche verstarb sie in der Klinik.

"Es ist so traurig, was da passiert ist", sagte Seferovic am Montag. "Ich finde, man sollte Anerkennung dafür zeigen, dass Tugce dazwischen gegangen ist. Sie hat viel Mut und Zivilcourage bewiesen. Daran soll man sich ein Beispiel nehmen."

Für seinen speziellen Jubel erntete der Schweizer Nationalstürmer, der eine ähnliche Situation nach eigener Aussage noch nicht erlebt hat, viel Anerkennung. "Ich habe von mehreren Freunden gehört, dass meine Aktion durch die Decke ging. Damit habe ich nicht gerechnet, aber ich freue mich, dass ich damit auf Tugces Zivilcourage aufmerksam machen konnte. Das war meine Absicht."

Nach DFB-Richtlinien allerdings tat Seferovic etwas Verbotenes, T-Shirt-Botschaften sind nicht erlaubt. Doch diesmal zeigte das Sportgericht Nachsicht: "Wegen der Besonderheit dieses Einzelfalles" verzichtet es auf Ermittlungen. Eine Entscheidung, die DFB-Mediendirektor Ralf Köttker "ausdrücklich" begrüßt, "weil sie einem besonderen Menschen Rechnung trägt, der Zivilcourage gezeigt und dafür sein Leben gelassen hat".

jpe

Bundesliga, 2014/15, 13. Spieltag
Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 2:0
Eintracht Frankfurt - Borussia Dortmund 2:0
Abschluss des Spieltags

Die Commerzbank-Arena putzt sich für das Spiel gegen Dortmund heraus.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 

2 Leserkommentare

Merkel
Beitrag melden
01.12.2014 | 23:31

Großartige Geste?..

Na ja, alles andere wäre eine Frechheit gewesen. Nicht wie ein Elefant im Porzellanladen aufzutreten, [...]
Zecce93
Beitrag melden
01.12.2014 | 20:28

Großartige Geste

Tolle Geste des DFB, damit beweist er sicherlich nötiges Fingerspitzengefühl.

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Seferovic

Vorname:Haris
Nachname:Seferovic
Nation: Schweiz
Verein:Benfica Lissabon
Geboren am:22.02.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine