Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.11.2014, 22:12

Baumann gibt seine Fehler zu

Hoffenheim und eine neue Torhüterfrage?

Eines vorneweg: Hoffenheim hat die kleine Talfahrt von drei Niederlagen in Folge (1:3 in Gladbach, 3:4 gegen Köln, 0:4 in München) beendet. Doch in der Defensive bleibt die Sinsheimer enorm anfällig, wenngleich die Offensivleistung der Gisdol-Elf dies diesmal ausbügelte - 4:3. Vor allem Fehler von Torhüter Oliver Baumann machten zu schaffen.

Oliver Baumann
Sah bei zwei Gegentoren gar nicht gut aus: 1899-Keeper Oliver Baumann.
© Getty Images

Pirmin Schwegler mit einem schönen direkten Freistoß und Kevin Volland stellten die Weichen schon früh auf Sieg, dann aber stach kurz vor der Pause überraschend noch der Gast: Das Schiedsrichtergespann um Dr. Felix Brych gewährte 96 fälschlicherweise einen Einwurf, der weit in den Strafraum und dort von Keeper Baumann falsch eingeschätzt wurde. Lars Stindl brauchte nur noch einzunicken. Fehler Nummer eins (43. Minuten). Sein zweiter Fehler folgte nach dem 4:2 in der Schlussphase, als Baumann vollkommen unnötig das Spiel schnell machen wollte und direkt in die Füße von Joker Artur Sobiech warf. Wieder stach im Anschluss Stindl (86.).

Selbstkritik ist angesagt

Zwei fatale Fehler also, die direkt in Gegentore mündeten. Erneut kein guter Auftritt von Baumann, der nach starkem Saisonbeginn zuletzt etwas schwächelt. Auf die eigene Kappe jedenfalls nahm es der 24-Jährige, nachdem schon kurz zuvor Sky-Experte Lothar Matthäus den Schlussmann arg kritisiert hatte: "Da hat er Recht. Zwei Tore schmeiß ich mir selber rein. Vielleicht hab ich ein paar gute Sachen im Spielaufbau gemacht - das war's aber dann."

Auf die Nachfrage, ob nicht mal eine Pause für den leicht verunsichert wirkenden Torhüter angebracht wäre, antwortete Coach Markus Gisdol aber klar und deutlich: "Oli ist unsere Nummer eins. Daran gibt es nichts zu rütteln. Er ist lange genug dabei und kann auch eine schlechte Leistung abschütteln. Er ist in der Lage, in der nächsten Woche bereits wieder eine Top-Leistung zu zeigen." Auch Baumann selbst gab Entwarnung: "Wenn man das gesamte Spiel sieht, war es zwar kein schlechtes, aber die zwei Fehler stechen natürlich raus. Aber das ist kein Problem, das gehört dazu."

Gisdol: "Eine tolle Reaktion"

Markus Gisdol
Weist alle Fragen bezüglich eines Tausches im Tor von sich: 1899-Coach Markus Gisdol.
© Getty ImagesZoomansicht

An den drei Gegentreffern hatte aber sicherlich nicht nur Baumann seine Anteile: Auch der Defensivverbund um Kapitän Andreas Beck wirkte teilweise unsicher. Auf all das wollte Trainer Gisdol aber nicht eingehen, stellte verständlicherweise die positiven Dinge in den Vordergrund: "Die Mannschaft hat nach dem 2:2 eine tolle Reaktion gezeigt. Da hat sie noch einmal richtig Druck aufgebaut und versucht, unser Spiel durchzubringen. Das haben die Spieler gut gemacht."

Auch die Spieler freuten sich lieber und viel mehr über den Dreier. Innenverteidiger Niklas Süle: "Wir waren heiß und wir sind heiß ins Spiel gegangen. Es hätte von mir aus auch 8:7 ausgehen können, wäre mir egal gewesen." Auch Volland stieg mit ein: "Heute sind wir froh, nach drei Niederlagen mal wieder gewonnen zu haben." Und auch Baumann: "Wir waren heute sehr mutig - genau wie in der letzten Woche gegen München auch schon. Wir haben unseren Plan durchgezogen und sind voll auf die Tore gegangen. Da muss ich den Hut vor der Mannschaft ziehen."

Ist Roberto Firmino noch zu halten?

Weil auch Regisseur Roberto Firmino trotz keiner Torbeteiligung wieder eine ordentliche Leistung zeigte, wurden wieder erste Rufe laut, wie der Brasilianer weitere Jahre zu halten sei - schließlich kickt der Ideengeber mittlerweile auch für die Seleçao. Gisdols Antwort: "Das war bereits im letzten Jahr ein Thema. Da haben alle gefragt, was mit Firmino ist, ob er uns verlassen wird. Ich kann nur sagen, dass er sich hier unglaublich wohl fühlt." Auch das bei 1899 praktizierte Spiel sei ein Grund für seine Lust: "Das passt wie die Faust aufs Auge zu seinen Vorstellungen."

mag

1. Bundesliga, 2014/15, 13. Spieltag
TSG Hoffenheim - Hannover 96 4:3
TSG Hoffenheim - Hannover 96 4:3
Nachbarschafts-Duell

Wo soll's hingehen, Herr Gisdol? Hoffenheim empfängt Hannover 96.
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
29.11.14
 

3 Leserkommentare

jan2.lt
Beitrag melden
30.11.2014 | 16:49

Meinungswechsel

Dieser Artikel ist wirklich lächerlich. Vor Wochen noch wurde Baumann in den Himmel gelobt als super [...]
Jerrinho
Beitrag melden
30.11.2014 | 15:54

Schwachsinn

Baumann ist ein super Torwart. Bevor Hoffenheim Grahl oder Casteels ins Tor stellt oder sich einen neuen [...]
sucinum
Beitrag melden
30.11.2014 | 11:39

Maximales Drama?

Was ist das denn für ein einseitiger Artikel? Man könnte meinen, da wird versucht, maximales Drama ins [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Baumann

Vorname:Oliver
Nachname:Baumann
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:02.06.1990

weitere Infos zu Süle

Vorname:Niklas
Nachname:Süle
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim
Geboren am:03.09.1995

weitere Infos zu Volland

Vorname:Kevin
Nachname:Volland
Nation: Deutschland
Verein:Bayer 04 Leverkusen
Geboren am:30.07.1992

weitere Infos zu Gisdol

Vorname:Markus
Nachname:Gisdol
Nation: Deutschland
Verein:TSG Hoffenheim