Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.11.2014, 10:09

Champions League ist für Dortmund eine wahre Goldgrube

BVB hat über 30 Millionen Euro sicher

Nur mit Mühe rettete sich Borussia Dortmund in der Bundesliga auf Rang 15, zwischenzeitlich war der Vizemeister bis auf Tabellenplatz 18 abgerutscht. Finanziell schlägt sich diese Talfahrt zunächst nicht nieder: Vereinsvorsitzender Hans-Joachim Watzke wird den Mitgliedern und Aktionären "zufriedenstellende Zahlen" präsentieren. Das liegt vor allem an der Champions League.

Hans-Joachim Watzke
Hat gut lachen: Zumindest was die Finanzen betrifft, kann BVB-Boss Hans-Joachim Watzke Positives berichten.
© Getty ImagesZoomansicht

Als Hans-Joachim Watzke (Vorsitz) und Thomas Treß (Finanzen) auf exakt 168 Seiten ihre Bilanz für die Saison 2013/14 niederschrieben, war der zwischenzeitlich bis auf Tabellenplatz 18 führende sportliche Abschwung nicht einmal im Ansatz absehbar. An der grundsätzlichen Einschätzung der beiden Geschäftsführer ändert das aber gewiss nichts: Den Mitgliedern des eingetragenen Vereins (23. November) und den Aktionären (24. November) von Borussia Dortmund werden sie bei den anstehenden Hauptversammlungen "zufriedenstellende Zahlen" präsentieren können.

Die Geschäftsführung habe "keine Risiken identifiziert, die zu einer dauerhaften Beeinträchtigung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage (?) beitragen", heißt es in ihrem aktuellen Resümee; wenig überraschend schlussfolgern sie, dass der Fortbestand von Borussia Dortmund auch unter Berücksichtigung aller vorstellbaren Risiken "nicht gefährdet" sei. Im Konzern erwirtschaftete der BVB bei einem Umsatz von 260,7 Millionen (Vorjahr: 305 Millionen) immerhin einen Gewinn von knapp zwölf Millionen Euro.

Achtelfinale garantiert Millionen

"Nach konservativer Einschätzung" erwarten Watzke und Treß für das Geschäftsjahr 2014/15 (endet am 30. Juni 2015) wieder ein positives Jahresergebnis. Es werde nach den erheblichen Investitionen dieses Sommers (Immobile, Ginter, Ramos, Kagawa, Sahin) aber unter dem Vorjahresniveau liegen - "im einstelligen Millionenbereich". Eine Steigerung des Umsatzes halten die Bosse der Borussia nur bei "herausragenden sportlichen Erfolgen und überraschend hohen Transfereinnahmen" für realistisch.

Als einer der größten Erlöstreiber gilt weiterhin die Champions League. So generierte Borussia Dortmund allein aus den Prämien- und Vermarktungstöpfen der UEFA 34,7 Millionen Euro. Fast zehn Millionen Euro kamen an Zuschauer-Einnahmen dazu (fünf Heimspiele). Für die laufende Saison sind dem bereits für das Achtelfinale qualifizierten BVB erneut deutlich mehr als 30 Millionen Euro sicher - mindestens zehn Millionen Euro aus dem sogenannten "Marketpool", 16 Millionen Euro Startgeld und Prämien, acht Millionen Euro Ticketing für vier Heimspiele.

Werbung und Sponsoring machen mit einem Umsatz von annähernd 73 Millionen Euro (Vorjahr 69,2 Millionen) inzwischen mehr als ein Viertel des Gesamtumsatzes aus. Der Anteil des Merchandising, das um 3,5 Millionen Euro auf 35 Millionen Euro anstieg, entspricht mittlerweile 13,4 Prozent des Konzernumsatzes.

Thomas Hennecke

 

2 Leserkommentare

M.A.T
Beitrag melden
17.11.2014 | 18:34

...

...und genau die gleiche Frage hab ich mir auch gestellt... für was das "?" ?
Rohbinho
Beitrag melden
17.11.2014 | 15:44

Ganz normale Formulierung

"Die Geschäftsführung habe "keine Risiken identifiziert, die zu einer dauerhaften Beeinträchtigung der [...]

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Die aktuellsten Transfers

Verein Name Datum Position
16.12.17
Abwehr

Spanier verlässt Schalke in der Winterpause

 
Park, Joo-Ho
03.12.17
Abwehr

 
 
06.10.17
Abwehr

Verteidiger erhält Vertrag bis Saisonende

 
Rudnevs, Artjoms
29.09.17
Sturm

Lette beendet Karriere mit sofortiger Wirkung

 
1 von 60

Livescores Live

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 17. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
15
6x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
16
6x
 
3.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
11
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
15
5x
 
5.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
16
5x
+ 4 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
- Anzeige -

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
Bundesliga. Der Stand nach dem 17. Spieltag
Pl. Torhüter Sp. Weisse Westen
1.
Bürki, Roman
Bürki, Roman
Borussia Dortmund
15
6x
 
2.
Baumann, Oliver
Baumann, Oliver
TSG Hoffenheim
16
6x
 
3.
Ulreich, Sven
Ulreich, Sven
Bayern München
11
5x
 
4.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
15
5x
 
5.
Fährmann, Ralf
Fährmann, Ralf
FC Schalke 04
16
5x
+ 4 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re (2): Hut ab, Max Eberl. von: Depp72 - 16.12.17, 14:34 - 3 mal gelesen
Re: Dortmund PULISIC Fußballer des Jahres von: ralfderhamster - 16.12.17, 14:19 - 22 mal gelesen
Re (2): Wo landet der BVB am Ende??????ß von: ralfderhamster - 16.12.17, 14:03 - 35 mal gelesen

Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 17/18
Alle Termine 18/19

Der neue tägliche kicker Newsletter



DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine