Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.11.2014, 20:00

Mittelfußbruch bei Nedelev

Mainzer remis im Test gegen Sandhausen

Ohne seine Nationalspieler kam Bundesligist 1. FSV Mainz 05 am Donnerstagabend im Stadion am Bruchweg in einem Testspiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen nicht über ein 1:1 hinaus. Devante Parker besorgte die Führung für den Bundesligisten, Alexander Bieler glich kurz vor Schluss aus. Nach der Partie gab es schlechte Neuigkeiten von Todor Nedelev.

Moirtz Kuhn gegen Damian Roßbach
Sandhausens Kuhn (li.) im Duell mit dem Mainzer Roßbach.
© imagoZoomansicht

Ohne elf A- und U-Nationalspieler blieb bei den 05ern zunächst vieles Stückwerk, bei den Gästen allerdings auch. Nach zwei Kopfballchancen - auf Mainzer Seite verfehlte Nikolce Noveski das Tor (28.), beim SVS zwang Rene Gartler Torwart Jannik Huth zu einer starken Parade (30.) - drehte Sami Allagui auf.

Im 4-2-2-2 spielte er um den zentralen Angreifer Petar Sliskovic herum und schickte in der 34. Minute Devante Parker, der den Lehrgang mit der deutschen U19 kurzfristig abgesagt hatte, auf die Reise. Der 18-Jährige umkurvte Schlussmann Manuel Riemann und schob zur 1:0-Führung für die Mannschaft von Trainer Kasper Hjulmand ein. Zwei Minuten später traf Aziz Bouhaddouz für den Tabellenzwölften der zweiten Liga nur den Pfosten.

Nach dem Seitenwechsel brachte Gästetrainer Alois Schwartz vier Neue, Hjulmand schickte in der 51. Minute Jairo Samperio für den Torschützen Parker aufs Feld. Die Partie blieb weiter offen. Für die Platzherren verfehlte Allagui nach Hereingabe von Julian Koch das Tor (62.) und scheiterte an Riemann (68.). Auf der Gegenseite war Schlussmann Huth nach einem Stockfehler gefordert, klärte aber bravourös gegen Andrew Wooten und den Nachschuss von Jim-Patrick Müller (63.).

Einige aussichtsreiche Angriffe der Mainzer in der Schlussphase scheiterten, weil die letzte Genauigkeit fehlte, etwa beim Versuch von de Blasis, der knapp vorbei ging (86.). Das rächte sich: Nach feiner Flanke von Kevin Kratz nickte Alexander Bieler zum Ausgleich ein (89.).

Nedelev bricht sich den Mittelfuß

Nach Schlusspfiff gab es schlechte Neuigkeiten für die Rheinhessen: Todor Nedelev zog sich im Training bei der bulgarischen Nationalmannschaft einen Mittelfußbruch zu. Der 21-Jährige musste mit ebendieser Verletzung noch in Diensten von Botev Plovdiv bereits im Herbst 2013 lange pausieren. Seit seinem Wechsel nach Mainz im Januar 2014 kam der Offensivmann auf nur zwei Bundesligaeinsätze.


Mainz: Huth - Koch (70. Moos), Wollscheid, Noveski, Roßbach (86.) - Saller (57. Serdar), Soto - Parker (51. Jairo), de Blasis - Allagui, Sliskovic (63. Seydel)
Sandhausen: Riemann (78. Hiegl) - Pfertzel, Kister, Schulz (63. Knoll), Achenbach (63. Paqarada) - Kulovits (46. Linsmayer), Tüting (70. Kratz) - Kuhn (46. Müller), Thiede (46. Bieler) - Gartler (46. Wooten), Bouhaddouz (63. Adler)

Benjamin Hofmann

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Nedelev

Vorname:Todor
Nachname:Nedelev
Nation: Bulgarien
Verein:Botev Plovdiv
Geboren am:07.02.1993

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FSV Mainz 05
Gründungsdatum:16.03.1905
Mitglieder:13.034 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Isaac-Fulda-Allee 5
55124 Mainz
Telefon: (0 61 31) 37 55 00
Telefax: (0 61 31) 37 55 033
E-Mail: info@mainz05.de
Internet:http://www.mainz05.de

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Sandhausen
Gründungsdatum:01.08.1916
Mitglieder:810 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Jahnstraße 1
69207 Sandhausen
Telefon: (0 62 24) 82 79 00 40
Telefax: (0 62 24) 82 79 00 41
E-Mail: info@svs1916.de
Internet:http://www.svs1916.de/