Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
06.11.2014, 17:12

Köln: Wer ersetzt Risse gegen Hoffenheim?

Stöger irritiert das Raunen: "Diesmal sind wir vorbereitet"

Ist die Diskrepanz zwischen Realität und Anspruch bei einigen Fans des 1. FC Köln immer noch zu groß? Das Raunen auf den Rängen beim 0:1 gegen den SC Freiburg hat Trainer Peter Stöger jedenfalls nachhaltig irritiert. An seinem Saisonziel hält er fest, "wir lassen uns nicht verrückt machen", beteuert er. Auch nicht von Marcel Risses Verletzung.

Die Spieler des 1. FC Köln verabschieden sich nach dem 0:1 gegen Freiburg von den Fans
Nicht alle Fans standen gegen Freiburg geduldig hinter den Kölner Profis - Trainer Peter Stöger war überrascht.
© imagoZoomansicht

Auch am Donnerstag trieb Peter Stöger noch um, was da am Sonntag in Müngersdorf passiert war. Das Raunen von den Rängen als Zeichen von Ungeduld und "permanenter Unzufriedenheit", diese Diskrepanz zwischen Realität und Anspruch, die offenbar doch noch immer viele Fans des 1. FC Köln offenbaren, die sitzt wie ein Stachel im Fleisch der Mannschaft.

"Das hat uns auch deswegen so getroffen, weil es überraschend gekommen ist. Wir haben nicht damit gerechnet. Sollte das wieder mal so eintreten, sind wir darauf vorbereitet", so Stöger, dem ganz offensichtlich das Verständnis für diese Reaktionen fehlt, dessen Arbeit nun um ein Fach erweitert wird, nämlich jenes, keine Verunsicherung in der Mannschaft zuzulassen. "Ich bin weit davon entfernt, böse zu sein", erläuterte der Wiener, "ich habe Verständnis für jede Reaktion. Und dass der eine oder andere unsere Zielsetzung nicht mitträgt, das ist okay. Aber jeder hat seine eigene Sichtweise."

Stöger: "Wir stehen bedingungslos zu unseren Jungs"

Wie die seine aussieht, daran lässt Stöger keinen Zweifel: "Das Saisonziel ist Platz 15." Auf den weist der FC aktuell drei Zähler Vorsprung auf, kein Ruhekissen, aber eine Tatsache, die belegt, dass der Aufsteiger mit seinen Mitteln konkurrenzfähig sein kann. Gegen spielende Gegner besser, gegen tief stehende Mannschaft schlechter. "Dass wir uns im offensiven Bereich verbessern müssen, wissen wir", sagt der Trainer. Aber dabei wird keine Sau durchs Dorf gejagt: "Wir versuchen, viele Dinge zu besprechen, und wir versuchen, das ein oder andere auszublenden. Wir lassen uns nicht verrückt machen. Wir stehen bedingungslos zu unseren Jungs."

Trotz aller Vorbehalte sei es durchaus möglich, auch in Hoffenheim am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ein "positives Spiel" abliefern zu können. "Reife und Entschlossenheit" verlangt Stöger von seinen Spieler gegen eine Mannschaft, "die in dieser Saison sehr gut unterwegs ist, eine hohe Qualität im Offensivbereich besitzt und die Probleme in der Defensive korrigieren konnte." Alles in allem macht dies ein Spitzenteam aus, Hoffenheim gehört zu den Klubs, die den FC Bayern noch in Sichtweite haben - ist dementsprechend Favorit gegen den Aufsteiger.

Stöger beklagt Risse-Ausfall, aber: "Optionen haben wir einige"

Rund 3500 Kölner fahren mit nach Sinsheim. Nicht treffen werden sie dort Marcel Risse, der am Meniskus operiert werden musste und für 2014 wohl ausfallen wird. Stöger: "Für den Marcel tut es mir leid, er war auf einem guten Weg, auch in der Bundesliga-Mannschaft für uns ein wichtiger Faktor zu sein." Diese Rolle muss nun ein Kollege einnehmen. Möglicherweise rückt Daniel Halfar auf die rechte Seite, vielleicht plant Stöger aber auch mit Pawel Olkowski in der offensiveren Rolle, Miso Brecko könnte dann wieder als Rechtsverteidiger auflaufen: "Optionen haben wir einige", sagt der Trainer.

Frank Lußem

Tabellenrechner 1.Bundesliga
 

6 Leserkommentare

FrikadelleDreiMark
Beitrag melden
07.11.2014 | 13:14

Bitte Souverän bleiben Herr Stöger!

Wir befinden uns in der 1. Fussballbundesliga! Wir Fans bezahlen für eine Eintrittskarte sehr viel Geld [...]
Mikalli
Beitrag melden
07.11.2014 | 12:18

Auch ich bin Besitzer einer Dauerkarte, das nur vorab. Bei den vielen Fans aus der Süd- und Nordkurve [...]
pedropanda
Beitrag melden
07.11.2014 | 10:17

na klar "raunen"

was ist denn hier los?
die südkurve unterstützt ihre mannschaft in einer art und weise wie man es son[...]
dieterfc
Beitrag melden
06.11.2014 | 21:46

glühender Gladbach Fan !!!!!

Das aus dieser Ecke so kommentiert wird ist klar, aber das hat nichts mit der derzeitigen Situation [...]
belair1974
Beitrag melden
06.11.2014 | 18:45

Der Kölner lernt es nicht

Ich habe 7 Jahre in Köln gelebt und es miterleben dürfen, wie sehr Menschen soweit von Realität und [...]

Seite versenden
zum Thema

1. Bundesliga - Tabelle

Pl. VereinTorePkte.
1Bayern München27:327
 
2VfL Wolfsburg22:923
 
3Bor. Mönchengladbach15:620
 
4Hannover 969:1119
 
5TSG Hoffenheim17:1417
 
6Bayer 04 Leverkusen17:1517
 
7FC Augsburg14:1215
 
81. FSV Mainz 0513:1215
 
9SC Paderborn 0716:1615
 
101. FC Köln11:1115
 
11FC Schalke 0414:1514
 
12Eintracht Frankfurt17:2312
 
13SC Freiburg11:1411
 
14Hertha BSC15:2111
 
15Borussia Dortmund12:1710
 
16Werder Bremen14:2410
 
17Hamburger SV4:149
 
18VfB Stuttgart14:259

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun