Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.10.2014, 19:48

Berlin: Personallage bleibt angespannt - Preetz mahnt

Preetz: "Wir brauchen einen anderen Auftritt"

Der Trainer hofft auf das Heilfleisch seiner Profis, der Manager mahnt mehr Entschlossenheit an: Bei Hertha BSC stehen zwei Tage vor dem Gastspiel bei Jos Luhukays Ex-Klub, dem SC Paderborn, noch etliche Fragezeichen hinter dem Personal. Manager Michael Preetz fordert derweil endlich ein anderes Gesicht in der Fremde, denn: "Die letzten Auswärtsspiele waren alles andere als befriedigend."

"In Paderborn brauchen wir einen komplett anderen Auftritt": Michael Preetz fordert nach dem Pokal-Aus eine Reaktion.
"In Paderborn brauchen wir einen komplett anderen Auftritt": Michael Preetz fordert nach dem Pokal-Aus eine Reaktion.
© Getty ImagesZoomansicht

John Heitinga (Wadenverhärtung), Ronny (Schlag auf das Sprunggelenk), Roy Beerens (Schlag auf das Großzehengrundgelenk) und Julian Schieber (Oberschenkelzerrung) sind angeschlagen. Erst nach dem Abschlusstraining am Samstag hat Luhukay Klarheit, wen er mitnehmen kann zur zweiten Dienstreise ins Westfälische binnen einer Woche.

Zuletzt meldeten sich bereits Änis Ben-Hatira, Johannes van den Bergh (beide Muskelfaserriss) und Nico Schulz (Oberschenkelzerrung). Bei dem Trio wird die Ausfallzeit mit zwei bis drei Wochen veranschlagt. Dass sich bei den Berlinern im Moment speziell die muskulären Verletzungen auffallend häufen, könne man "nicht erklären", sagte Luhukay am Freitag.

Immerhin: Per Skjelbred, der am Dienstag in Bielefeld beim Pokal-K.o. schmerzlich vermisst wurde, hat sich nach überstandenen Leistenproblemen fit gemeldet. Der Norweger, zuletzt in der EM-Qualifikation sogar Kapitän seines Nationalteams, wird als Schalterspieler im zentralen Mittelfeld gebraucht, wo sein Vertreter Jens Hegeler gegen Drittligist Bielefeld abermals den Nachweis schuldig blieb, dass er Hertha in seiner momentanen Verfassung helfen kann. Skjelbreds Rückkehr wird umso sehnlicher erwartet, weil der ursprünglich für diese Position vorgesehene Tolga Cigerci noch wochenlang fehlen wird. Zwar konnte Cigerci, der Ende Juli wegen einer Sehnenverletzung am großen Zeh operiert wurde, in dieser Woche erstmals auf dem Trainingsplatz laufen. Aber bis zu seinem Comeback "wird es noch dauern", sagt er selbst realistisch.

Die Mannschaft war ein bisschen ratlos. Das wirkt schon noch nach.Michael Preetz nach dem Pokal-Aus in Bielefeld

Vorerst müssen es Cigercis Kollegen richten, die sich in der Fremde bislang sehr schwer tun. "Die letzten Auswärtsspiele waren alles andere als befriedigend", sagt Manager Michael Preetz, der selbst drei Tage nach der Pokal-Blamage einräumte: "Die Mannschaft war ein bisschen ratlos. Das wirkt schon noch nach. In Paderborn brauchen wir einen komplett anderen Auftritt." Erst einen Punkt brachten die Berliner in dieser Saison von ihren Reisen mit, sie stellen damit das schlechteste Auswärtsteam der Liga. Nicht nur deshalb fordert Luhukay gegen Paderborn "absolute Ernsthaftigkeit". Seine Spieler seien nach dem 3:0 gegen den Hamburger SV am vergangenen Wochenende "gefühlsmäßig im Himmel" gewesen und nach Bielefeld "in der Hölle". Dort wollen sie schnellstens raus - auch wenn sie noch nicht wissen, mit wem.

Steffen Rohr

 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Hertha BSC
Gründungsdatum:25.07.1892
Mitglieder:34.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Hanns-Braun-Straße, Friesenhaus 2
14053 Berlin
Telefon: (0 30) 30 09 28 0
Telefax: (0 30) 30 09 28 94
E-Mail: info@herthabsc.de
Internet:http://www.herthabsc.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun