Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
31.10.2014, 21:30

Dortmund: Dem Griechen droht schon eine Gelbsperre

Sokratis - der Unverwüstliche

Er ist der am meisten beschäftigte Mann in Jürgen Klopps Defensive. Ob als Außenverteidiger, rechts oder links, ob im Abwehrzentrum: Auf Sokratis ist Verlass. Dass ihm nun eine Zwangspause droht, wird den kantigen Griechen nicht daran hindern, sich am Samstag in München mit vollem Einsatz den treffsichersten Schützen der Liga entgegen zu werfen.

Sokratis
Dortmunds Turm in der Schlacht: Sokratis (hier im Pokalspiel bei St. Pauli).
© imagoZoomansicht

Zwar trennen die großen Rivalen diesmal 14 Tabellenplätze, doch das Treffen zwischen den beiden führenden deutschen Klubs der letzten Jahre verspricht natürlich auch diesmal ein heißer Tanz zu werden. Einer, bei dem unter anderem körperliche Robustheit gefragt ist, und gerade die bringt der griechische WM-Teilnehmer in hohem Maße mit. Neulich erst, nach dem souveränen 4:0 in der Champions League bei Galatasaray Istanbul, lobte Jürgen Klopp ausdrücklich den kantigen Verteidiger, der diesmal auf der Position links in der Viererkette hatte aushelfen müssen. "Seine Zweikampfstärke", befand Klopp, "hat uns in vielen Situationen geholfen." Anschließend richtete er Sokratis schmunzelnd aus, dieser habe sich nun "auf dieser Position festgespielt".

Einerlei auf welchen Posten der Trainer den Unverwüstlichen dirigiert: Der unerschütterliche Defensivmann, der auch im undurchsichtigsten Getümmel meist klaren Kopf und seine Ruhe bewahrt, hilft Borussias Defensive enorm weiter. Stark am Boden und in der Luft, kein filigraner Techniker, aber mit durchaus brauchbarem Spielaufbau und gutem Stellungsspiel. Kein anderer Dortmunder Spieler hat so viele Einsätze absoliert wie Sokratis: Als Einziger war er in allen 15 Pflichtspielen dabei und stand insgesamt 1195 Minuten auf dem Platz.

"Wenn wir kompakt stehen, dann haben wir auch gegen die Bayern eine Chance", vermutet Routinier Sebastian Kehl vor der Abreise nach München, während Jürgen Klopp als einen der Schlüssel zum Erfolg anführt, die Anspiele auf Robert Lewandowski zu unterbinden. Leichter gesagt, als getan.

Sokratis jedenfalls wird sich wie gewohnt mit vollem Einsatz ins Getümmel stürzen, auch wenn ein wenig Zurückhaltung angeraten scheint. Denn der einsatzfreudige Grieche wurde bei seinen neun Bundesliga-Einsätzen bereits vier Mal verwarnt: Als erstem Dortmunder droht ihm eine Gelbsperre.

Oliver Bitter

31.10.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sokratis

Vorname:Sokratis
Nachname:Papastathopoulos
Nation: Griechenland
Verein:Borussia Dortmund
Geboren am:09.06.1988